ADAC Spritpreise – Wie schneidet diese Android App im Vergleich zur Konkurrenz ab?

Nachdem die neue Markttransparenzstelle der Bundesregierung ihre Arbeit aufgenommen hat und die Preise für Kraftstoffe liefert, möchte natürlich auch der ADAC eine entsprechende Android App bereitstellen. Ob das eine gute Idee war?

Der ADAC beschäftigt sich mit allem, was zum Auto gehört. Also auch mit dem Kraftstoff. Leider ist dieser erste Wurf recht unausgereift und ist weder Fisch noch Fleisch. Das zeigt bereits der erste Start, der keinerlei Daten auf der Karte liefert. Stattdessen wird man gefragt, ob man nicht als Staumelder für den ADAC fungieren möchte.


Spärliche Daten erst nach Änderung in den Einstellungen

Damit die Karte nicht leer bleibt, öffnet man die Einstellungen und wählt die Option Auswahl. Hier gibt es bereits den ersten kleinen Schock. Lediglich Super, Super E10 und Diesel stehen zur Auswahl. Kein Super Plus und auch kein Erd- oder Autogas. Man scheint sich also ausschließlich auf den Mainstream zu konzentrieren. Aber auch sonst kommen die vorhandenen Informationen nicht annähernd an die anderer Benzinpreis-Apps heran. Vom ADAC hätte man sicher deutlich mehr erwartet.

Spritpreise, Navigation oder Staumelder?

Anscheinend hat man versucht, so viel wie möglich in eine einzige App zu stopfen. Das ging leider auf Kosten der einzelnen Bestandteile. Die Navigation für Autofahrer und Fußgänger bietet ebenfalls nur einen Teil dessen, was vollwertige Navigationslösungen bieten. Anscheinend konnte man sich nicht so recht entscheiden, in welche Richtung dieses Tool gehen sollte.

Fazit:
Wenn eine App Spritpreise genannt wird, dann erwartet man auch, dass sie sich mit diesem Thema beschäftigt. In diesem Fall scheint es aber eher so, als hätte der ADAC noch eine halbfertige App zur Navigation in der Schublade gehabt und diese nur auf die schnelle um einen weniger als halbfertigen Benzinpreismelder ergänzt. Wird hier nicht nachgearbeitet, verschwindet die Android App mit unzähligen schlechten Bewertungen in der Versenkung. Für eine Institution wie den ADAC ist das Produkt sehr enttäuschend.

(313) – Durchschnittliche Bewertungen: 2,5
[Download via Play Store]

Kommentar ( 1 )

  • Leser

    … andere Spritsorten als ‚Lediglich Super, Super E10 und Diesel‘ sind auch nicht meldepflichtig seitens der Tankstellenbetreiber. Und daher melden die das auch nicht und daher kann die Meldestelle die Daten auch nicht weitergeben. Da kann der ADAC nichts dafür. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA