cooking4life – Rezepte Kochen und Teil einer großen Community werden

Wer für sein Leben gerne kocht, sollte die App cooking4life probieren. Hier fehlt wirklich kaum ein Anlass, für den es sich zu kochen lohnt. Zudem handelt es sich nicht um eine reine Rezeptsammlung, sondern eine Plattform auf der User ihre eigenen Rezepte weitergeben.

Moderne Kochbücher müssen immer mehr mit ausgefallenen Gerichten glänzen, um im Wettbewerb bestehen zu können. Dabei gibt es so viele leckere Rezepte, die schon unsere Großmutter und Ur-Großmutter gekocht und gebacken haben. Wer abseits der üblichen Rezepte sucht, wird hier sicher fündig.

Verlass dich nicht auf Hochglanzfotos

In den Kochbüchern sehen die Gerichte stets absolut perfekt aus. Das liegt nicht zuletzt daran, das sie von speziellen Fooddesignern in Scene gesetzt werden. Da wird auch mal Rasierschaum anstelle von Milchcreme benutzt, damit die Krone nicht in sich zusammenfällt.




Die Realität sind meist ganz anders aus. Der Inhalt dieser Rezept-Datenbank besteht aus Gerichten, die von Usern gekocht und bewertet wurden. Auch wenn Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, geben solche Bewertungen bereits einen guten ersten Eindruck wieder. Gerade wenn es um neue Experimente geht, die man in keinem anderen Kochbuch finden wird.

Kategorien und Favoriten

Natürlich hat auch diese App Kategorien, in denen die Gerichte sortiert werden. Aber schon hier sieht man deutlich den Unterschied zu klassischen Kochbüchern. Da gibt es auch mal eine Kategorie Bitter oder Fruchtig. Es darf auch ganz klassisch nach Fisch, Fleisch, Vegan oder länderspezifisch gefiltert werden.

Neben den Kategorien bieten sogenannte Topics ganz besondere Gerichte, die beliebte Ideen oder saisonale Leckereien kredenzen. Aktuell dürfte sich vermutlich das Topic Weihnachtsplätzchen großer Beliebtheit erfreuen.

Wurde ein Gericht von vielen Usern als gut bewertet und hat beim Nachkochen auch den eigenen Geschmack getroffen, kann es in die Favoriten verschoben werden und ist somit schnell wieder erreichbar.

Community-Features

Die App und deren Inhalte leben von den registrierten Benutzern. Durch die Veröffentlich deiner Rezepte kannst du Auszeichnungen sammeln und natürlich auch Rezepte anderer User bewerten. Auch die Favoriten stehen erst nach einer kostenlosen Anmeldung zur Verfügung. Dafür werden sie dann mit der Webseite synchronisiert und sind auch am Rechner verfügbar.

Fazit:
Es muss nicht immer das normale Kochbuch sein. Bieten andere User ihre Lieblingsrezepte oder auch mal Experimente an, kann das Kochen wieder zu einem großen Spaß werden.

(167) – Durchschnittliche Bewertungen: 4,2
[Download für Android via Google Play Store]

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA