DEAD TRIGGER 2 – Der zweite Teil des Zombie-Shooters bietet noch mehr Grafik und Action

Der Zombie-Shooter geht in die zweite Runde und bietet neben neuen Gegnern eine noch bessere Grafik. Mit einer anständigen Bewaffnung und einem sicheren Versteck machst du dich erneut auf die Jagd nach Untoten und deren Bosse.

Manchmal muss man sich wirklich fragen, ob eine kleine Konsole überhaupt noch Sinn macht. Die Spiele auf den Handys sind mittlerweile so umfangreich und grafisch ansprechend, das so manch kleine Spielekonsole nur noch neidisch blicken kann. Zudem ist das Smartphone auch fast immer dabei, sodass einem Gelegenheitsspiel nichts im Wege steht.


Die Story bietet jede Menge Missionen

Bei den Missionen handelt es sich nicht nur um reine Einzelspieler-Aufgaben, sondern auch um globale Missionen, die man besser im Team löst. Dazu kannst du dich dem globalen Widerstand anschließen und mit anderen Spielern ein gemeinsames Ziel verfolgen. Dafür sind die richtigen Waffen die beste Voraussetzung.

Die besten Waffen für deine Jagd

Mit einem einfachen Messer sollte man sich besser nicht auf die Jagd machen. Aus dem Grund werden dir in der kostenlosen Android App jede Menge Waffen geboten. Diese liegen jedoch nicht einfach nur herum, sondern werden von NPC (Non-Player-Charaktere) verkauft und verbessert. Suche in deinem Versteck nach einem Büchsenmacher oder einem guten Techniker. Aber auch Schmuggler bieten das eine oder andere nützliche Accessoire für deine Missionen. Je höher dein Tech-Level ist, desto mehr verdienst du auch in deinen Missionen.

Brillante Grafik auf dem Android Phone und Tablet
Um das Spiel in seiner ganzen Qualität genießen zu können, sollte man schon ein entsprechendes Android Phone besitzen. Ich habe mich bei meinem Test für das Galaxy S4 entschieden, das in der Lage ist, selbst kleinste Details wie Wasserspiegelungen darzustellen. Alle Bewegungen und Aktionen liefen absolut flüssig, auch wenn ich bei der ersten kleinen Mission nur mit einer Wasserpumpenzange bewaffnet war. Auf einem Kopf kann diese dennoch einen erheblichen Schaden anrichten.

Steuerung und Kampf

Da automatisch ein kleines Tutorial startet, kann man sich einen guten Überblick über die Bedienung verschaffen. Sichtbare Joysticks oder Buttons, die auf dem Display stören, gibt es nicht. Stattdessen ist das Display in 2 Hälften geteilt. Während die rechte Seite den Sichtbereich verändert, ist die Linke zum Laufen gedacht. Sobald man sich einem Gegner nähert, wird eine vorhandene Waffe automatisch genutzt. Je nach Bedarf kann aber auch zwischen Nah- und Fernwaffen gewechselt werden. Einer ganzen Gruppe von Zombies möchte ich ungern mit einem Werkzeug entgegentreten. Auch die Pistole schießt automatisch, wenn die Entfernung stimmt.

Fazit:
Die Grafik dieses Spiels ist absolut beeindruckend. Auch mit der Steuerung hatte ich keinerlei Probleme. Sie reagiert flüssig und macht genau das, was sie auch soll. Die zahlreichen Missionen, deren Beschreibungen komplett in deutscher Sprache erfolgen, sorgen für einen langen Spielspaß. Wer mag, darf auch ein wenig Geld für Extras ausgeben. Das Spiel ist diesen kleinen Obolus auf jeden Fall wert.

(10827) – ∅: 4,4
[Download via Play Store]

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA