Flug der Dämonen – Rasante Achterbahn-Simulation eines realen Fahrgeschäfts

Vor 2 Wochen hat der Heide-Park für dieses Jahr seine Pforten geöffnet und wird mit seinen Attraktionen die Besucher noch bis zum 9. November begeistern. Diese App ist allerdings kein langweiliger, virtueller Parkführer, sondern ein actionreiches Spiel zum neuen Fahrgeschäft.

Flug der Dämonen nennt sich demnach nicht nur diese kostenlos Android App, sondern auch Deutschlands erster Win Coaster, der in diesem Jahr eingeweiht wird. Wer schonmal einen Blick auf das reale Fahrgeschäft werfen möchte, kann dies auf der Webseite vom Heide-Park.

Der virtuelle Flug der Dämonen

Einen ganz kleinen Einblick in das neue Fahrgeschäft verschafft dir auch das dazugehörige Spiel. Grundsätzlich lehnt es sich stark an Achterbahn-Spiele an, auch wenn kein Wagen auf den Schienen fährt. Stattdessen fliegt ein Dämon mit hohem Tempo durch das Dorf.




Die gesamte Grafik ist natürlich in ansehnlichem 3D und das rotierende Dorf und die Nebeleffekte machen es dir nicht leicht, den vielen Hindernissen auszuweichen. Natürlich dreht sich das Dorf nicht wirklich. Da du aber stets den Schienen folgst, macht es in jeder Kurve und jedem Looping eben genau diesen Eindruck auf dich.

Weiche den Hindernissen aus

In meiner ersten Runde bin ich gegen so ziemlich jedes Hindernis geflogen, das das Dorf aufzubieten hatte. Das lag aber weniger an meiner schlechten Reaktion als an der Steuerung der App. Diese ist allerdings nicht schlecht. Man muss eben nur wissen, das ein einfaches Wischen in die richtige Richtung nicht ausreicht. Willst du nach oben, unten, rechts oder links ausweichen, dann muss mehrfach in die jeweilige Richtung gewischt werden. Sobald das Wischen aufhört, nimmt der Dämon wieder seine Mittelposition auf den Schienen ein. Da die Hindernisse in schneller Abfolge kommen und immer wieder durch Gebäude oder Nebel verdeckt werden, entdeckt man sie oft erst im letzten Augenblick und muss dann wischen, was das Zeug hält.

Wie weit fliegt dein Dämon?

Die Landschaften wiederholen sich zwar schon nach kurzer Zeit, aber dennoch ist die zurückgelegte Strecke entscheidend. In meinem ersten Versuch waren das peinliche 201 Meter. Nachdem ich mich mit der Steuerung vertraut gemacht habe, waren es immerhin schon 861 Meter. Ich bin mir aber sicher, das die meisten von euch eine deutlich weitere Strecke zurücklegen werden.

Fazit:
Statt eines langweiligen Parkführers hat der Heide-Park ein flottes Spiel an den Start gebracht. Hier kommt es auf Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Konzentration an. Wer einmal nicht aufpasst, klatscht mit seinem Dämon schnell an die Wand eines Hauses oder einen Baumstamm, der im Weg liegt. Es wäre allerdings auch ganz schön, wenn das nächste Update eine Möglichkeit mit sich bringt, die App beenden zu können.

(139) – ∅: 3,8
[Download via Play Store]

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA