iBasket kommt mit erstklassiger Grafik und Suchtgefahr

Beschreibung der kostenlosen App:
Wenn ein Spiel mehr als 15 Millionen mal installiert wurde, dann kann es nicht schlecht sein. Das beweist auch diese kostenlose Basketball App. Auf deinem Handy kannst du trainieren und die coolsten Körbe werfen.

Grafisch ist das Spiel absolut klasse und wird nur von wenigen anderen Spielen dieser Art übertroffen. Versuche innerhalb von 90 Sekunden die meisten Punkte zu erspielen.

Wer wirft die meisten Körbe?

Da man hier auf Zeit spielt, baut sich natürlich ein gewisser Druck auf, zumal 90 Sekunden wirklich nicht viel sind. Hat man erstmal angefangen, die Körbe zu werfen, ist die Zeit ruckzuck vorbei. In meinem ersten Spiel kam ich auf eine Trefferquote von 37%. Das ist sicherlich noch ausbaufähig.


Der erste Clean Shot

Auch bei diesem kostenlosen Spiel gilt: Übung macht den Meister. Nachdem ich erstmal eine ganze Reihe Bälle ins Nirwana geschossen habe, bin ich einigermaßen hinter die Steuerung gekommen und so langsam gab es auch die ersten Treffer. Nachdem die Zeit schon fast abgelaufen war, hatte ich den ersten Clean Shot. Bei diesem fällt der Ball direkt durch das Netz, ohne vorher den Rand oder irgendetwas anderes berührt zu haben. Dafür und für mindestens 3 Treffer in Folge gibt es mehr Punkte. Will man sich mit Freunden auf Facebook und Co messen, dann ist das besonders wichtig.

Nur wenig Werbung

Man kann die Werbung zwar durch einen In-App Kauf deaktivieren, aber ich muss gestehen, das sie mir nichtmal aufgefallen ist. Rund um das Spielfeld findet man kein Banner und auch sonst ist mir keines aufgefallen. Für eine Werbefreiheit muss man den In-App Kauf also nicht tätigen. Diesen kann man höchstens als Unterstützung und kleinen Obolus an den Entwickler sehen, wenn einem das Spiel gefällt.

Fazit:
Mit iBasket bekommt man ein recht flottes Sportspiel, das immer wieder zu einer kleinen Partie einlädt. Da solche Sessions nur 90 Sekunden dauern, kann man sie eigentlich überall spielen. Wenn man sich erst mit der Steuerung angefreundet hat, kann man gar nicht mehr aufhören und startet ein Spiel nach dem anderen.

(29.814) – ∅: 4,2
Folgende Berechtigungen fordert die Android App:
Standort
Ungefährer Standort (netzwerkbasiert), Genauer Standort (GPS- und netzwerkbasiert)
Netzkommunikation
Zugriff auf alle Netzwerke
Telefonanrufe
Telefonstatus und Identität abrufen
Speicher
USB-Speicherinhalte ändern oder löschenAlle anzeigenAusblenden
Ihre Konten
Konten auf dem Gerät suchen
Netzkommunikation
Netzwerkverbindungen abrufen
System-Tools
Zugriff auf geschützten Speicher testen
Auswirkungen auf den Akku
Vibrationsalarm steuern, Ruhezustand deaktivieren
[Download via Play Store]

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA