InNote – Wer virtuelle Notizen erstellt, muss diese Android App einfach haben

Beschreibung der kostenlosen App:
Mit einer einfachen Notiz-App hat dieses Tool eigentlich nicht mehr viel zu tun. Dafür bietet die Android App einfach zu viele Features, die weit über das hinausgehen, was man in der Standard-App jedes Android Phone geboten bekommt.

Früher war es üblich, seine Gedanken und Ideen in ein normales Notizbuch zu schreiben. Mit den modernen Smartphones hat sich das ein wenig verändert und man nutzt stattdessen immer häufiger entsprechende Apps.

Handschrift und Zeichnungen erlaubt

Schaut man sich die Standard-App oder die meisten anderen Notiz-Apps an, dann kann man dort einen neuen Eintrag erstellen, ein paar Zeilen tippen, vielleicht auch noch ein Foto einfügen und das wars dann auch schon. InNote bietet hier deutlich mehr Komfort und erlaubt auch handschriftliche Notizen und Skizzen. In diesen können dann an beliebiger Position Textfelder eingefügt werden, in denen dann ganz klassisch ein Text eingetippt werden kann.

Für eine Zeichnung oder einen Text tippt man auf den ersten Stift in der Menüleiste und bekommt eine Auswahl verschiedener Stifte, Strichstärken und Farben. Wer mag, kann sich sogar ein wenig künstlerisch betätigen, auch wenn das Haupteinsatzgebiet einer solchen App eher in der Erfassung von Notizen. Gedanken und Ideen liegt.

Beliebig viele Notizbücher anlegen

Damit auch auf dem Android Phone oder Tablet Ordnung herrscht, lassen sich beliebig viele Notizbücher anlegen. Diese können mit einem individuellen Umschlag und Papier versehen werden. Sämtliche erstellten Notizbücher erscheinen übersichtlich in einem virtuellen Regal.

Sucht man nach einer komfortablen und funktionsreichen Notiz-App, dann ist man bei InNote fündig geworden. Hier lassen sich nicht nur Zeichnungen erstellen, sondern auch Texte tippen, Bilder einfügen und Sprachdateien erstellen. Fertige Notizen können im PDF Format versendet werden. Besitzt man zusätzlich noch den CamScanner vom gleichen Entwickler, dann synchronisieren sich die beiden Apps auch noch. Glasklare Empfehlung!


(247) – ∅: 4,3
Folgende Berechtigungen fordert die Android App:
Hardware-Steuerelemente
Audio aufnehmen
Standort
Genauer Standort (GPS- und netzwerkbasiert)
Netzkommunikation
Zugriff auf alle Netzwerke
Telefonanrufe
Telefonstatus und Identität abrufen
Speicher
USB-Speicherinhalte ändern oder löschenAlle anzeigenAusblenden
Netzkommunikation
WLAN-Verbindungen abrufen, Netzwerkverbindungen abrufen
System-Tools
Auf Dateisystem des USB-Speichers zugreifen, Zugriff auf geschützten Speicher testen

[Download via Play Store]

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA