Kids Place – Der sichere Launcher für Kinder (Kindersicherung)

Tablets haben schon lange die Kinderzimmer erobert. Auch das Android Phone wird immer wieder an die Kleinen weitergereicht, wenn es während der Autofahrt oder im Wartezimmer zu langweilig wird. Ein paar Sicherheitsvorkehrungen können da nicht schaden.

Mit einfachen Sicherheitsvorkehrungen hat das kostenlose Kids Place aber nicht viel zu tun. Vielmehr handelt es sich dabei um eine abgeschottete Umgebung, in der sich die Kinder austoben können. Einstellungen sind unerreichbar und nur durch Eltern erlaubte Apps können gestartet werden.


Der Launcher für Kinder

Im Grunde steckt in dieser Android App ein vollwertiger Launcher. Der größte Unterschied zu den anderen Launchern liegt darin, daß sowohl die Home-Taste als auch Einstellungen gesperrt sind. Dies wird durch einen einfachen Trick erreicht. Immer wenn eine Aktion ausgeführt wird, die für die Kinder nicht erlaubt ist, startet der Launcher selbsttätig wieder und verhindert somit, das eine App aufgerufen wird, die nicht für Kinder geeignet ist.

In meinem Test wollte ich das natürlich provozieren und habe versucht, in die Einstellungen zu gelangen oder über den Homebutton in die Liste der kürzlich aufgerufenen Apps zu kommen. Da der Homebutton gesperrt werden kann, war dies nicht möglich. Auch auf dem Nexus Tablet, das eigens dafür einen gesonderten Button besitzt, konnte ich durch vielfaches Tippen nur kurz in eine andere Android App gelangen. Nach wenigen Sekunden war ich aber wieder im Kids Place Launcher.

Nur freigegebene Apps können gestartet werden

Eltern können nach der Festlegung eines Pin Codes in den Einstellungen die erlaubten Apps festlegen. Nur diese sind dann für die Kinder sichtbar.

Zusätzlich kann auch ein Zeitlimit festgelegt werden. Dadurch kann dem Kind eine bestimmte Spielzeit gewährt werden.

Keine störenden Anrufe

Für Kinder ist ein Anruf während des Spielens sehr störend. Eltern wollen natürlich nicht, das ein Anruf angenommen und womöglich eine Waschmaschine gekauft wird. Daher lassen sich eingehende Anrufe durch die App blockieren.

Fazit:
Es gibt nichts, das eine 100%-ige Sicherheit gewährleisten kann. Allerdings hat sich Kids Place in meinem Test erstaunlich gut geschlagen und sich selbst gegen wildes Herumtippen auf Buttons und im Bereich der Statusleiste erfolgreich gewehrt. Mehr Sicherheit kann von einer kostenlosen und werbefreien Android App nicht erwartet werden. Selbst kostenpflichtig gibt es nichts besseres im Play Store.

(3453) – Durchschnittliche Bewertungen: 4.5
[Download via Play Store]

Kommentar ( 1 )

  • Derjoerg

    Die Kids Palace Software funktioniert ja schon ganz gut. Aber ich muss jede APP einzeln einstellen in Bezug auf Uhrzeit und Nutzungsdauer. Man kann den Apps auch Kategorien zuordnen, zB. „Spiele“. Kann man den nicht dann einfach die Kategorie verwalten? Wozu sind die Kategorien denn sonst da? Man sieht sie auch nicht auf dem Startbildschirm.

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA