Kochmamsell – Rezepte mal ganz anders

Noch eine Rezepte-App? Nein, Kochmamsell ist weit mehr als das. Gerade vor und zu Weihnachten sind viele auf der Suche nach leckeren Rezepten. Die kostenlose App zeigt dabei nicht nur interessante Ideen und deren Zutaten, sondern auch wo man sie kaufen kann und zu welchem Preis.

Die Kochmamsell App ist keine starre Datenbank mit einer mehr oder weniger großen Ansammlung von Rezepten, Täglich wird man mit neuen Ideen überrascht. Das Besondere daran ist allerdings, das sich die Rezepte nicht nur an den üblichen Kriterien orientieren, sondern vielmehr an den alltäglichen Herausforderungen des Lebens. Wo bekomme ich die Zutaten? Wie viele Märkte muss ich dafür abklappern?

Rezepte nach Einkaufsquellen sortiert

Wird die App gestartet, bietet sie nicht das gewohnte Bild einer Rezepte-App. Es beginnt nicht mit einer einfachen Auflistung von gesammelten Rezepten. Die erste Liste, mit der man begrüßt wird, ist eine Auflistung der unterstützten Märkte und Discounter.




In meinem Fall wäre der nächste Discounter ein Netto. Will ich nun abends ein leckeres aber schnelles Essen zaubern, dann wähle ich diesen Discounter aus der Liste. Unter den dann erscheinenden Rezepten sprang mit sofort die Kartoffelpfanne mit Speck und Kräutern ins Auge.

Zutaten, Preise, Einkaufsliste und Zubereitungszeit

Ist die Zeit ein wichtiger Faktor, kann schon im Vorfeld alles ausgeschlossen werden, das eine persönlich gesetzte Marke überschreitet. Der Preis ist sicherlich auch interessant, aber bei meinem Test konnte ich eigentlich kein überteuertes Essen finden und alles lag im Bereich von rund um 10 EUR. Als Basis werden dabei 4 Personen angesetzt. Hier fehlt mir leider die Möglichkeit, eine automatische Umrechnung durchführen zu lassen. Sitzen also mehr oder weniger hungrige Mäuler am Tisch, muss die neue Berechnung manuell erfolgen.

Die Zutatenliste erscheint samt Preis und Checkbox als digitaler Einkaufszettel. Die Anleitung zum Kochen befindet sich im nächsten Abschnitt. Diese kann man sich Bedarf auch vorlesen lassen.

Verfügbare Discounter

Derzeit befinden sich 12 Discounter in der App. Zu diesen gehören EDEKA, Aldi (Nord/Süd), denn’s Biomarkt, Kaisers, Kaufland, Lidl, Netto Markendiscount, Netto mit dem Scottie, Penny, Real und REWE. Damit sind im Grunde alle großen Namen vertreten und nur sehr selten dürfte keiner davon in der unmittelbaren Umgebung zu finden sein.

Über die Einstellungen können alle Discounter, die nicht im akzeptablen Umkreis ansässig sind abgewählt werden. So werden diese nicht mehr bei den ebenfalls konfigurierbaren Push Mitteilungen berücksichtigt.

Fazit:
Anders als bei normalen Rezepte-Apps bekommt der Nutzer hier nicht laufend neue Ideen, sondern erhält sämtliche Zutaten auch in einem ausgewählten Discounter. Bei mehr als 700 Rezepten pro Monat dürfte stets für jeden etwas dabei sein, zumal auch alle wichtigen Einkaufsquellen abgedeckt sind. Ebenfalls positiv ist die Verfügbarkeit auf allen wichtigen Plattformen.

PRO
Rezepte inkl. Preis
Nach Discounter sortiert
Täglich neue Rezepte
Android, iOS und Windows Phone Apps
CONTRA
Keine Änderung der vorgegebenen Personenzahl
(493) – Durchschnittliche Bewertungen: 3,5
[Download für Android via Google Play Store]
[Download für iPhone/iPad via Apple App Store]
[Download für Windows Phone via Windows Phone Store]

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA