lieferando – Essen bestellen und die Pizza mit PayPal bezahlen

Wenn der große Hunger kommt und mal wieder nichts im Kühlschrank zu finden ist, dann muss ein Lieferdienst her, der etwas Leckeres wie beispielsweise eine Pizza vorbei bringt. Mehr als 7500 registrierte Lieferdienste enthält die App mittlerweile und es werden laufend mehr.

Zu diesen Diensten gehören nicht nur die reinen Lieferdienste, bei denen man seine Pizza bestellen kann. Auch verschiedene Restaurants gehören dazu, sodass man auch mal Pasta, Sushi oder etwas anderes Leckeres essen kann.

Schnell in der Nähe etwas finden

Dank GPS, das mittlerweile nahezu jedes Android Phone besitzt, kannst du mithilfe der Lieferando App schnell in deiner Nähe den passenden Lieferdienst finden. Das Angebot beschränkt sich natürlich auf existierende Geschäfte in deiner Nähe. Wenn du in einem Ort mit 3 Einwohnern lebst, dann kann es natürlich passieren, das kein Lieferservice existiert, der dich beliefern würde.

Treuepunkte für ein kostenloses Essen

Wenn du immer fleißig die Treuepunkte von Lieferando sammelst, dann profitierst du von verschiedenen Angeboten und Rabatten, bei denen eine der nächsten bestellten Pizzen bereits gratis sein kann.

PayPal durchaus möglich

Zwar ist die Bezahlung mit PayPal grundsätzlich möglich, aber viele Lieferdienste unterstützen diesen Service nicht. Das kann man aufgrund der Gebühren durchaus verstehen. Bei den Restaurants in meiner Umgebung ist das leider der Fall, sodass nur Barzahlung möglich ist. Dafür kannst du aber vorhandene Gutscheine auch direkt bei deiner Bestellung über die App einlösen und damit den Preis reduzieren. Nähere Infos zur Bezahlung und zum Bestellvorgang findet man hier.

Persönliche Erfahrungen sind die besten Empfehlungen

Gerne bestellt man sein Essen bei einem Lieferdienst, der von anderen empfohlen wurde. Daher bietet Lieferando ein Bewertungssystem, über das man potentielle Lieferservices direkt vergleichen kann. Schnell muss man so feststellen, das der Preis nicht alles ist. Gerade beim Essen ärgert man sich enorm, wenn man ein paar Euro gespart und die Mahlzeit nicht geschmeckt hat.

Fazit:
Mit der App von Lieferando erspart man sich lästiges Suchen nach einem Lieferdienst in der Nähe. Es reicht, das Tool zu installieren und schon kann das Lieblingsessen direkt bestellt werden.

(10064) – Durchschnittliche Bewertungen: 4.5
[Download via Play Store]

Screenshots
                                                   

Kommentare ( 2 )

  • Enttäuschter User

    Bitte nächstes Mal klarere Aussagen zu dem Prämiensystem von Lieferando.

    Sie begannen mit Prämienpunkten und ermöglichten es, 100 davon gegen die günstigste Ware bei einer Bestellung bei einem beliebigen Lieferdienst einzutauschen.

    Dann schafften sie dieses System ab und das heutige, von vielen gehasste und unsinnige Prämiensystem auf den Plan.
    Solche Späße wie 20 €-Gutscheine für Teufel (Hochpreisiger Hifi-Anbieter) oder ein 5 €-Sixt-Gutschein (Autovermietung) sind seitdem hier: http://www.lieferando.de/praemienshop#! zu finden.

    Natürlich haben sich viele beschwert und es gab niemals ein ordentliche Stellungnahme zu dem ganzen Thema. Allerdings ist man einer Forderung nachgekommen, die eigentlich keine Forderung sondern eine Selbstverständlichkeit hätte sein sollen: Gutscheine für Lieferando im Prämienshop.

    Aber Lieferando wäre nicht Lieferando, wenn nicht auf dieser auf eine völlig neue Art total..naja: Der Gutschein liegt also wie folgt: 2000!!!!!!!! Prämienpunkte (PT) kann man gegen eine 300,00 €-Gutschein eintauschen. Auf alte Maßstäbe umgerechnet, wären das gerade mal 1,50 € pro 100 Punkte.
    Pro Bestellung kann man übrigens maximal 15 PT bekommen, also schon einmal viel Spaß beim Sammeln.
    Zu den Gesamtkosten, die ihr dann für den 300,00 €-Gutschein hättet, gibt es hier auch eine wunderbare Rechnung, die natürlich auch ohne Stellungnahme blieb: http://blog.lieferando.de/unsere-praemienpartner

    Das nur mal so am Rande.

    Das einzige aktuelle positive, das es über dieses Unternehmen zu sagen gibt, seine Lieferdienste bei der Stange zu halten. Bestes Beispiel: http://blog.lieferando.de/lieferservice-stempelkarten
    Dieses System scheint für mich zu Mindestens fairer zu sein, als der ganze PT-Unsinn.
    Im Schnitt würdet ihr bei Teilnahme also eure 6 Bestellung bei unterstützenden Lieferdiensten zur Hälfte des Preises bekommen.

    Das Gesamtbild stimmt allerdings bei dem Schuppen nicht. Daher von mir hier keine Empfehlung, weder für die App noch für den gesamten Dienstleister.

    • Android-Apps

      Prämienprogramme lohnen nur in den allerwenigsten Fällen und wenn dann hauptsächlich für den Betreiber. Egal ob bei Pizza, im Kaufhaus oder an der Tanke. Das wichtigste an dieser App ist die Zusammenfassung der meisten Lieferdienste in der Nähe und eine Bestellung ohne Bargeld (klappt nicht immer). Im großen und ganzen funktioniert das bei lieferando recht gut.

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA