Magine TV – Live und zeitversetztes Fernsehen auf Smartphones und Tablets


Schon viele haben sich an einer TV-App versucht und mussten den Dienst nach kurzer Zeit wieder einstellen. Meist lag es an fehlenden Lizenzen für die Streams. Zumindest dieses Problem dürfte Magine TV nicht haben, was viele in Hinblick auf die Fußball WM im Sommer freuen dürfte.

Mittlerweile werden verschiedene Möglichkeiten geboten, TV Programme auf dem Smartphone und Tablet anzuschauen. Offiziell und mit allen erforderlichen Lizenzen gibt es jedoch nur wenigen Möglichkeiten. Meist blieb bislang nur DVB-T, was nicht in jeder Region mit einer einfachen Antenne zu empfangen ist. In meiner Region ist beispielsweise eine Dachantenne erforderlich, die sich kaum mit einem Smartphone vereinbaren lässt.

magine-tv-1

Registrierung mit Tücken

Im ersten Schritt muss ein Account erstellt werden, mit dem dann die Programme angeschaut werden können. Hier bietet Magine die Möglichkeiten sich über Facebook, Google+ oder einem separaten Email-Account zu registrieren. Wie man zahlreichen Rezensionen entnehmen kann, ist das jedoch nicht so einfach und nur über die Webseite von Magine TV möglich. Auch ich hatte meine Probleme und konnte mit meine erstellten Account nicht einloggen. Als ich mich jedoch über die Webseite angemeldet habe, war das Einloggen über Facebook kein Problem und ich konnte direkt einen beliebigen Sender anschauen.


Die verfügbaren Sender

Neben den Öffentlich Rechtlichen sind auch die Privatsender vertreten. Dadurch hebt sich Magine TV ganz klar vom Konkurrenten Zattoo ab. Dort lassen sich private Sender nur in einem kostenpflichtigen Paket anschauen. Einzig Couchfunk bietet einen ähnlichen Umfang. Dort ist derzeit allerdings noch eine Warteliste im Einsatz, die sich nur mit einem kostenpflichtigen Pro Paket umgehen lässt. Da in allen Fällen jedoch in eine Partnerschaft mit den entsprechenden Sender besteht, dürfte es künftig sicher noch spannend werden, wer sich letztendlich durchsetzt. Der Markt dürfte aber auch groß genug für mehrere Anbieter sein.

Die Sender sind bei Magine TV in verschiedene Pakete unterteilt, von denen eines kostenpflichtig ist.

Magine Free
Dieses Paket enthält 42 kostenlose Sender.
Magine Access
Das Access Paket bietet zusätzliche 25 Sender, die ebenfalls gratis sind. Eine solche Unterteilung könnte natürlich auch ein Hinweis auf eine künftige Gebühr sein.
Magine Kids
Dieses Paket ist heute noch kostenlos enthalten, soll aber künftig kostenpflichtig sein. Geboten werden hier 5 zusätzliche Sender (Boomerang, Cartoon Network, nick jr., yfe, duck tv) mit einem Kinderprogramm rund um die Uhr. Der künftige Preis beträgt 4,99 Euro monatlich.

Die komplette Übersicht aller Sender:

Hauptsender
Regionalsender
Internationale Sender

Bedienung und Qualität

Bei der Bedienung der TV-App sollte niemand Probleme bekommen. Der Startbildschirm zeigt eine Übersicht interessanter Sendungen von allen Sendern. Aber auch eine Gesamtübersicht ist vorhanden. Diese gibt es jedoch nicht in Listen- oder Tabellenform, bei der mehrere Sender gleichzeitig zu sehen sind. Stattdessen wischt man sich durch die verfügbaren Sender.

Getestet habe ich sowohl die App für iPhone/iPad als auch Android. Während es unter Android leichte Ruckler gab, die ich auch von Zattoo kannte, wurden alle Streams auf meinem iPhone in hervorragender Qualität und ohne jegliche Aussetzer abgespielt. Der Härtetest im Sommer, wenn unsere Mannschaft in der Fußball WM spielt, steht jedoch noch aus. Da dürften die Server an manchen Tagen durchaus glühen.

magine-tv-2 magine-tv-4 magine-tv-3

Zeitversetztes Fernsehen

Bei jedem handelsüblichen Rekorder ist diese Funktion vorhanden und sorgt dafür, das keine Szene verpasst wird. Egal was letztlich für eine Unterbrechung verantwortlich ist. Es reicht ein Klick auf das Pausensymbol und schon wird der aktuelle Stream angehalten und fortgesetzt, wenn die Toilette besucht und das Bierchen geholt wurde.

Fazit:
Abgesehen von der wenig nutzerfreundlichen Registrierung macht Magine TV einen sehr guten Eindruck, was vor allem die Qualität der Streams betrifft. Derzeit gibt es alle Pakete gratis, was auch das kostenpflichtige Kids Paket einschließt. Dieses ist jedoch nach Ablauf des ersten Monats kostenpflichtig. Wer sich in einem Bereich befindet, der eine sehr gute DVB-T Abdeckung bietet, dürfte keinen Grund haben, auf einen Streaming-Dienst zu wechseln. Allerdings gibt es genügend Regionen, meine eingeschlossen, die mit DVB-T nichts anfangen können. So kann jeder im Sommer die Fußball-WM auch im Freibad genießen.

(850) – Durchschnittliche Bewertungen: 3,6
[Download via Play Store]

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA