Nützliche Android-Apps, um den Alltag zu meistern

Nicht nur das Smartphone ist mittlerweile zum „Life Companion“ geworden, auch ein kleiner „Android“ will behütet und ausgiebig versorgt sein – mit Apps. Ohne die kleinen Programme wäre das Smartphone noch nicht mal zum Telefonieren oder als Taschenlampe in der Nacht zu gebrauchen – ein schrecklicher Gedanke. Apps zählen sowohl zum Pflichtprogramm als auch zur Kür, wie ein Sportreporter sagen würde. Denn nur die Besten der Besten lassen das Smartphone zur Topform auflaufen. Welche eignen sich, um den Alltag zu meistern?

Google Play Store – Das Amazon für Android-Geräte

Wie so vieles im Leben hängt auch die persönliche App-Sammlung vom persönlichen Geschmack und Nutzerverhalten ab. Doch „die üblichen Verdächtigen“ finden sich nicht nur im Film mit Kevin Spacey, sondern auch auf den meisten Android-Smartphones. Und diese App-Elite tummelt sich mit über 2,5 Mio. anderer Programme im Google Play Store. Damit ist der Android-Mega-Krämerladen wohl fast so bekannt und beliebt wie Amazon. Wer „Google Play“ auf dem Smartphone installiert, kann sich wahlweise über Themenwelten oder die Suchfunktion in die Welt des Entertainments stürzen. Zu den Favoriten zählen zweifelsohne Whatsapp, Snapchat, Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram – die allesamt dazu dienen, sich mit Freunden oder einer Community auszutauschen.

Was wäre die Welt ohne Musik? Verdammt langweilig und eintönig! Damit sich mehr Töne zu schönen Songs vereinen, die schließlich aus dem Androiden schallen, braucht es Apps wie Spotify oder Radio FM. Und wenn sich zu einem heißen Sound noch ein bewegtes Bild gesellt, ist es bis zum Blockbuster-Movie nicht mehr weit. Der VLC-Media Player gehört ebenfalls zur Kür. Er spielt nicht nur in der Desktop-Version, sondern auch als App so ziemlich jedes Filmformat und jeden Codec ab. Serienjunkies verlassen sich wohl trotzdem lieber auf die App von Netflix.

Wir verlassen indessen die Welt der Fantasie und wollen uns in der Realität zurechtfinden. Mit Google Maps gelingt das wunderbar – zumindest online. Offline funktioniert das nur in einem bestimmten Bereich und ist zeitlich begrenzt. Hier hilft der Routenplaner Here WeGo weiter, der auch offline keine Wünsche in puncto Navigation offen lässt. Wer mit den Öffentlichen auf den Gleisen komfortabel von A nach B kommen will, für den empfiehlt sich der DB Navigator. Man kann nur hoffen, dass sich der „Verspätungsalarm“ nicht allzu oft bemerkbar macht.

Apps für Marathon-Shopper und Sprint-Stars

Wem beim Slogan „Drei, zwei, eins – meins“, der Puls merklich höher schlägt, der hat mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die App von eBay installiert. Vor dem Klick auf „Jetzt kaufen“ lohnt sich aber der Preisvergleich mit der Idealo App. Da wird dann auch bei Amazon nichts zu teuer eingekauft. Bezahlt wird bevorzugt über die App von PayPal mit integriertem Käuferschutz. Apropos Einkauf! Der findet ja nicht nur im Internet statt. Wer vor einem Produkt steht und nähere Informationen sucht, scannt mit seinem Smartphone und der App von BARCOO einfach den Barcode ein – und erhält Antworten auf Fragen wie: Was ist tatsächlich drin? Wie gut ist es und was sagt die Stiftung Warentest?

Mit qualitativ hochwertigen Lebensmitteln gut gestärkt, geht es dann später auf die Joggingstrecke. Hier glänzen Apps wie S Health, die speziell für Samsung Galaxy-Modelle entwickelt wurden. Samsung S Health wurde als Begleiter für die persönliche Fitness entwickelt und versorgt den Nutzer mit den wichtigsten Informationen rund um den eigenen Körper. Und wer den Tag schließlich gut hinter sich gebracht und dennoch Probleme beim Einschlafen hat, der lädt sich auf Google Play eine App der Gebrüder Grimm herunter und zählt Sterntaler statt Schäfchen.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA