Pocket Garden – Tolle Mischung aus Aufbausimulation, Farm-Spiel, Geschicklichkeit und Puzzle

Farmspiele nahmen ihren Anfang als kleine Browserspiele und wurden dann durch Facebook massentauglich. Im Grunde arbeiten alle Variationen nach dem gleichen Prinzip und die Unterschiede sind eher marginal. Pocket Garden ist allerdings kein klassischer Vertreter dieser Art und setzt auf kleine Geschicklichkeitsspiele anstatt einfacher Klick-Ernte.

pocketgarden-titel

Neben dem Aspekt der Geschicklichkeit bietet das Spiel natürlich auch eine Aufbausimulation, indem der Hof durch immer neue Gebäude und Produktionsstätten erweitert wird. Derzeit gibt es die kostenlose Android App ausschließlich im Amazon App-Shop bzw. im App Store von Apple, sofern man ein iPhone oder iPad besitzt. Ob und wann es sie auch im Play Store gibt, ist derzeit nicht bekannt. Da Amazon täglich kostenpflichtige Apps gratis anbietet, lohnt sich die Installation der App-Shop App ohnehin.




Geschicklichkeit und Schnelligkeit im eigenen Beet

Um die Aussaht deiner Pflanzen musst du dich nicht wirklich kümmern. Lediglich eine Auswahl aus den bereits vorhandenen Samen muss getroffen werden, wenn du das Beet angewählt hast. Die Pflanzen wachsen dann eigenständig und recht willkürlich. Dabei machen sich auch kleine Schädlinge in deinem Beet breit, um die du dich zu kümmern hast. Da immer wieder mal ein paar Würmer durch die Reihen kriechen, sind die Maulwürfe nicht mehr weit. Um diese zu verscheuchen, reicht es, ihnen eine Kopfnuss zu verpassen. Bei den Schnecken sieht es etwas anders aus. Diese müssen in einen Korb gesammelt werden.

pocketgarden-beet pocketgarden-startbeet

Auch für das Gemüse stehen Körbe bereit. Hier ist es wichtig, das immer der richtige genutzt wird. Welcher das ist, lässt sich leicht an den darin enthaltenen Grafiken erkennen. Um ein paar Extrapunkte zu bekommen, sollten die Pflanzen stets sofort nach dem Auswachsen eingesammelt werden. Für einige Sekunden haben sie einen blinkenden Rahmen. Achte darauf und ziehe sie sofort in den Korb. Neben eher harmlosen Schnecken kommen auch noch Grashüpfer, Heuschrecken, Mäuse, Ratte, Ameisen und weiteres Getier zum Einsatz.

Ausbau und Dekoration deiner Farm

Zu Beginn hast du lediglich das Hauptgebäude deiner Farm. Schaut man sich ein wenig um, fällt sofort auf, das noch jede Menge Platz für weitere Gebäude vorhanden ist. Die einzelnen Freiflächen deines Grundstückes lassen sich durch schöne Wege verbinden und mit allerlei Deko ausstatten. In einen typisch deutschen Garten gehören natürlich auch ein paar Gartenzwerge, die in diesem Spiel nicht fehlen. Mit den passenden Produktionsstätten füllst du jedoch nicht nur dein eigenes Lager.

pocketgarden-leer

Gewächshaus und Restaurants

Die Restaurants der Stadt sind ganz wild auf deine Erzeugnisse. Verkaufe ihnen dein Obst und Gemüse zum besten Preis und investiere das Geld in den Ausbau deiner Farm. Ein ganz besonderer Ort ist auch das Gewächshaus, in dem du nicht einfach ein paar Stecklinge ziehst, sondern deine Pflanzen stetig verbesserst. Je besser deine Pflanzen sind, desto mehr Aufträge bekommst du auch vom Markt.

pocketgarden-kanne pocketgarden-levelup

Mit Aufträgen und weiteren Missionen bekommt das Spiel einen roten Faden, an dem du dich entlang hangeln kannst. Ein paar Kosten können allerdings auch entstehen, wenn die Geduld nicht ausreicht.

Die Kosten des Spiels

Wie bei allen Freemiumspielen kann der Spielverlauf deutlich beschleunigt werden, wenn reales Geld eingesetzt wird. In Form von In-App Käufen kann der Bestand an Geld oder auch Edelsteine erhöht werden. Während es das Geld nur im Shop gibt, bzw. mit den Produkten verdient werden kann, lassen sich Edelsteine auch gratis sammeln. Das geschieht über einen separaten Dienst namens Tapjoy. Indem verschiedene andere, meist kostenlose, Apps geladen und installiert werden, werden Edelsteine gutgeschrieben. Hier gibt es aber auch einige kostenpflichtige Angebote, bei denen es gleich mehrere hundert Edelsteine gibt. Das lohnt sich allerdings nur, wenn man das jeweilige Angebot ohnehin wahrnehmen wollte.

pocketgarden-shop1 pocketgarden-shop2

Fazit:
Das kleine Farmspiel ist wirklich gelungen und bietet allen Hobbybauern eine nette Spielwiese. Wer mag, kann auch über Facebook spielen und dabei die Gärten der Freunde besuchen und in diesen spielen. Ein wenig wunderlich ist nur, das es das Spiel nicht im Play Store gibt, obwohl es bereits im letzten Jahr auf den Markt gekommen ist.

Pocket Garden im Amazon App-Shop laden

Fotos: Screenshots

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA