Raft Survival – Aufbausimulation auf dem offenen Meer

Kannst du dir vorstellen, auf einem Floß zu leben, dir darauf ein Haus zu bauen, die Kreaturen der Meere abzuwehren und einfach zu leben und zu überleben? Musst du gar nicht. Probier es einfach in dieser coolen Aufbausimulation aus.

Alleine in den Bergen in einer kleinen selbstgebauten Hütte und von der Jagd leben, auf einer Yacht fern der Zivilisation schippern oder einer einsamen Insel etwas Leben einhauchen? Könnte ich mir gut vorstellen. Aber in diesem Spiel ist alles ein wenig extremer. Dein Raum ist sehr begrenzt, Flucht ist nicht möglich und Raubfische warten schon auf ihre nächste Malzeit.

Kämpfe ums Überleben

Nachdem dein Schiff untergegangen ist, bist du der einzige Überlebende. Wo du auch hinschaust, du siehst nur Wasser. Eine aus dem Wasser ragende Flosse macht dir klar, das es nun ums nackte Überleben geht und du aktiv werden musst.


Dazu gehören allerdings viele Dinge, die im normalen Leben selbstverständlich sind. Obwohl jede Menge Wasser um dich herum ist, ist genau das dein größtes Problem. Du kannst es nicht trinken.

Alles beginnt auf einem nackten Floß

Eine Plattform auf alten Brettern ist alles, was dir vom Schiff geblieben ist. Glücklicherweise hast du noch einen Haken, mit dem sich nützliche Dinge aus dem Wasser fischen lassen. Pass aber auf, dass du dabei nicht ins Wasser fällst. Das Floß hat keine Begrenzung und das Spiel wäre schon vorbei, bevor es richtig begonnen hat.

Am besten schnappst du dir mit deinem Haken erstmal alles, was um dich herum im Wasser schwimmt. Dazu wirfst du deinen Haken mit dem Button auf der rechten Seite. Je länger du ihn gedrückt hältst, desto weiter wirfst du. Wo er landet, zeigt dir ein kleines Zielkreuz in der Mitte des Displays. Sobald du einiges gesammelt hast, kannst du dich ans Baumenü machen.

Baue überlebenswichtige Dinge

Mit den Rohstoffen, die du aus dem Wasser gefischt hast, lassen sich nützliche Dinge fertigen. Mit einem Hammer oder einer Axt lassen sich neue Dinge bauen, ein Speer hilft dir bei der Jagd und der Verteidigung und ein Fischernetz sorgt für ausreichend Nahrung.

Später lasen sich auch komplexere Dinge wie eine Kochstation bauen.. Als erstes musst du dich aber um Trinkwasser kümmern. Schnapp dir 4 Bretter und 2 Seegras. Das Gras kannst du zu einem Seit verarbeiten und dann zu einem Wasseraufbereiter.

Auf die gleiche Weise baust du dir immer mehr Dinge und machst aus deinem Floß eine kleine Festung, die dir nicht nur Lebensraum, sondern auch Schutz bietet.

Kosten und Werbung

Das Spiel gibt es sowohl im Play Store als auch App Store gratis. In den Spielszenen gibt es keine störende Werbung.

Fazit:
Das Spiel hat einen wirklich guten Ansatz und dementsprechend viel Potential. Leider gibt es noch einige Dinge, die den Spielspaß echt vermiesen können. Die Bedienung ist etwas holperig und man landet schnell mal im Wasser. Ein solcher Fehler ist fatal, da man dadurch in wenigen Sekunden stirbt. Wäre ja nicht unbedingt ein Problem, wenn man danach weiterspielen könnte. Aber genau das ging in meinem Test nicht. Es konnte nur ein neues Spiel erstellt werden und mein Fortschritt war weg.

PRO
Gute Spielidee
Gute 3D Grafik
CONTRA
Kein Speichern der Spielstände
Kleine Fehler führen zum Spielende
(34031) – ∅: 4,2
[Download für Android via Google Play Store]
[Download für iPhone/iPad via Apple App Store]

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA