Ridge Racer Slipstream – Bau deinen eigenen Flitzer und bestreite Wettbewerbe

Diese Rennsport-Simulation bietet eine brillante Grafik und ein ganz neues Feeling. Daher sind auch die Systemanforderungen recht hoch. Hat man das richtige Android Phone oder Tablet zur Hand, warten zahlreiche Rennen, Fahrzeuge, Schauplätze und Konkurrenten.

Bevor das erste Rennen gestartet werden kann, müssen 800 MB an Daten geladen werden. Das vermitteln schon einen kleinen Eindruck auf die Grafik, die uns im Spiel erwartet. Neben der Optik hat das kostenlose Rennspiel aber auch noch einiges andere zu bieten.

Bau dein eigenes Auto

Du musst dich nicht mit vorgefertigten Rennwagen zufrieden geben. In der ersten Version gibt es 12 Fahrzeuge, die als Basis genutzt werden können. Weitere sollen in den kommenden Updates noch folgen. Viel interessanter ist aber, das es jede Menge Möglichkeiten zur Individualisierung gibt. Ein paar neue Reifen oder schicke Spoiler holen mehr aus deinem Auto heraus. Ob das auch für den Sieg reicht, wird sich noch zeigen. Spielverändernde Extras gibt es lediglich 6 Stück. Für diese musst du allerdings ein wenig reales Geld locker machen.




Wettbewerbe an verschiedenen Orten

Richtig interessant wird es immer erst dann, wenn Renne gegen andere Spieler gefahren werden. Dafür bietet die App mehr als 100 Wettbewerbe, in denen du gegen insgesamt 108 Konkurrenten bestehen musst. Neben den ganzen Wettbewerben gibt es noch den Karrieremodus, in dem du dir einen Namen unter den Fahrern erstreiten kannst

Hohe Anforderungen an Smartphone und Tablet

Da das Spiel kostenlos im Play Store geladen werden kann, geht niemand ein Risiko ein, wenn er es mit seinem eigenen Android Phone testet. NAMCO BANDAI Games macht aber in der Beschreibung klare Vorgaben, was mindestens im Hand oder Tablet stecken muss, damit sich die Fahrzeuge auch halbwegs flüssig bewegen können. Geräte der neueren Generation sollten diese Vorgaben locker erfüllen können. Dazu gehört ein Dual Core Prozessor, eine leistungsfähige GPU und mindestens 1 GB RAM. Mein Nexus 7 hatte daher keine Probleme, das Spiel flüssig darzustellen.

Fazit:
Grafisch kann dieses Rennspiel sehr gut mit der Konkurrenz mithalten. Spielerisch hat es ebenfalls einiges zu bieten. Stören sind natürlich, wie immer, die In-App Käufe. Da sich das Freemium Prinzip aber immer mehr durchsetzt, wird es garantiert weitere Spiele dieser Art geben.

(1701) – ∅: 4,0
[Download via Play Store]

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA