Tipico App: Stärken, Schwächen und Nutzung

Spätestens mit dem Start der 1. Bundesliga steigt flächendeckend in Deutschland das Fußballfieber. Während die Klubs der 2. Bundesliga die ersten Auftritte bereits für eine Positionsbestimmung haben nutzen können, stehen der amtierende Meister und dessen Verfolger noch in den Startlöchern. Einzig im DFB-Pokal haben die Teams gezeigt, warum sie in der höchsten deutschen Spielklasse unterwegs sind. Der Anpfiff in der Bundesliga ist nicht nur der Startschuss für alle Ticketbesitzer, sich wieder auf in Stadion zu machen.

In den letzten Jahren ist das Thema Sportwetten immer stärker in den Fokus gerückt. Einmal wird die Berichterstattung rund um den Glücksspielstaatsvertrag sicher dazu geführt haben. Auf der anderen Seite ist Schleswig-Holstein seinen ganz eigenen Weg gegangen. Buchmacher stehen mit einer Tür in Deutschland – und haben natürlich auch die mobile App auf dem Radar. Welchen Eindruck hinterlässt Tipico? Schließlich leiht dem Bookie ein prominenter Torwart sein Gesicht.

Tipico: Instant Play versus mobile App

Im Hinblick auf mobile Sportwetten lassen sich zwei Trends auseinanderhalten. Auf der einen Seite stehen – wie sollte es anders sein – Apps für Smartphone und Tablet. Demgegenüber setzen Anbieter regelmäßig auf das sogenannte Instant Play. Was muss sich der Nutzer darunter vorstellen?

Der Begriff basiert auf der Tatsache, dass kein Programm auf dem Endgerät installiert werden muss. Eingeloggt wird sich über eine mobile Website mit den Accountdaten (Nickname/E-Mail und Passwort). Anschließend wird das Angebot wie am Rechner genutzt. Der Vorteil: Instant Play macht von den Hardware- und Systemvoraussetzungen unabhängig.

Eine App finden viele User allerdings bequemer. Und Tipico setzt auf diese mobile App, um seine Kunden zu erreichen. Heruntergeladen wird das Tool über iTunes (alle Nutzer mit iOS Geräten) oder in Form der APK-Datei.

Tipico App: Manuelle Installation für Android

Eine App entwickeln ist im Bereich Sportwetten schon mal nicht selbstverständlich. Die Suche nach dem Programm im Play Store wird allerdings keinen Erfolg haben. Hintergrund sind die im Store geltenden Richtlinien.

Bleibt nur der manuelle Download über die Tipico-Website. Hierfür wird mit dem Smartphone oder Tablet einfach die mobile Startseite von Tipico aufgerufen. Anschließend kann der Installationsprozess gestartet werden. Achtung: Damit die Installation klappt, muss in den Sicherheitseinstellungen eine Installation von Apps unbekannter Quellen aktiviert werden.

Achtung: Eine App steht sowohl für das Segment Sportwetten als auch die Casinospiele von Tipico zur Verfügung – jeweils über die entsprechende Startseite.

Die umständliche Installation ist klar ein Nachteil der App. Zumal Tipico mit einem QR-Code, welcher direkt auf das Installationspaket verweist, den Ablauf sicher vereinfachen könnte.

Tipico App: Übersichtlich, leicht zu bedienen und funktional

Nach der Installation der Tipico App ist es Zeit, sich anzumelden. Der Log-in erfolgt mit den Kontodaten aus der Registrierung. Anschließend kann sich jeder Nutzer mit dem Programm vertraut machen.

Erfreulich und ein Plus ist die Übersichtlichkeit. Bereiche wie der Startbildschirm, die eigenen Wetten und die Kontoverwaltung sind über das Menü am unteren Rand problemlos erreichbar. Der Aufbau der einzelnen Bildschirme bietet alle wichtigen Infos, die Nutzer für den Einblick in den Wettmarkt und das Aktivieren der Tippscheine brauchen. Ein Vorteil der Tipico App ist die Möglichkeit, Fixed Odds und Live Wetten abschließen zu können.

Tipp: Neukunden können bei Tipico einen Bonus in Anspruch nehmen. Der Griff zur App bietet die Möglichkeit, die Bonusbedingungen auch unterwegs zu erfüllen. Alle wichtigen Infos rund um den Anbieter, das Bonuspaket und die App gibt´s unter http://www.wettanbietererfahrungen.com. Gerade das Thema Rollover und Mindestquote sollten sich Nutzer vorab sehr genau anschauen. Leider verlieren Beginner diesen Aspekt schnell aus den Augen – und machen anschließend enttäuschende Erfahrungen, die eigentlich nicht sein müssen.

Tipico App nutzerfreundlich, aber nur manuell zu installieren

Tipico gehört zu jenen Wettanbietern, die auch hierzulande bekannt sein dürften. Allein die Partnerschaft mit mehreren Bundesliga-Vereinen verhilft dem Buchmacher zu einer gewissen Präsenz. Nutzer, die sich bereits bei Tipico registriert haben, können die Angebote mittlerweile auch unterwegs nutzen. Durch die App versetzt der Bookie seine Kunden in die Lage, jederzeit die Wettmärkte im Blick zu behalten. Was erwartet man von der App? Funktionalität und Nutzerfreundlichkeit sind grundlegende Ansprüche, die jeder User haben wird. Tipico macht an diesem Punkt keine Fehler. Aber: Zusatzangebote, wie sie bei der Konkurrenz das Angebot abrunden, fehlen. Trotz dieser Tatsache bleibt die App ein funktionierendes Tool, dessen Aufgaben klar umrissen sind – und die es in der Praxis auch erfüllt.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA