Tom schummelt 3 – Weiter geht es in der Genieschule

Schnelligkeit und Geschicklichkeit sind das A und O in diesem Spiel. Auch im dritten Teil musst du wieder von deinen Klassenkameraden abschreiben, ohne dabei von deinem Lehrer erwischt zu werden. Hat er dich erstmal im Blick, ist alles vorbei.

Das Arcadespiel hat auch ein wenig von einem Zeitmanagementspiel. Für das Spicken bei deinen Mitschülern bleibt dir nicht nur ein bestimmter Zeitrahmen, sondern auch nur kleinere Zeitfenster. Bewegst du dich außerhalb eines solchen Fensters, wirst du von deinem Lehrer erwischt und die gute Note kannst du dann abschreiben.

Schummeln bei der Klassenarbeit

Deine Mitschüler scheinen alle von der ganz schlauen Sorte zu sein. Ein Blick über ihre Schulter reicht in den meisten Fällen aus, um an die korrekten Antworten zu kommen. Allerdings brauchst du eine gewisse Zeit, um sie dir zu merken.


Diese Zeit wird mit einer kleinen Uhr direkt neben deinem Kopf gezählt. Ist sie abgelaufen, dann steigt sofort deine Note. Brichst du vorzeitig ab, gehst du ohne Verbesserung an deinen Platz zurück. Das solltest du also nur dann machen, wenn dein Lehrer seine Augen öffnet und den Blick über die Tische schweifen lässt.

Erfolgreicher durch Powerups

Immer nur von Tisch zu Tisch rennen, wäre auf Dauer natürlich langweilig. Daher steigt der Schwierigkeitsgrad kontinuierlich und irgendwann kann man den Blicken des Lehrers gar nicht mehr ohne Hilfsmittel entkommen. Hier kommen Powerups ins Spiel. Das erste gibt es schon nach dem ersten erfolgreich absolvierten Level und sorgt für eine vorübergehende Unsichtbarkeit. Das ermöglicht dir, auch mal direkt unter den Augen deines Lehrers zu schummeln. Im Laufe der Zeit kommen noch viele weitere hinzu. Neben technischen und magischen Hilfsmitteln können das auch mal helfende Mitschüler sein. Mit dem verdienten Geld können diese Powerups immer weiter verbessert werden.

Der Lehrer ist aber nicht das einzige Problem. Auch deine Mitschüler sehen es nicht immer gerne, wenn du von ihnen abschreibst.

Kosten und Werbung

Das Spiel lässt sich zunächst kostenlos im Play Store oder App Store laden. Im integrierten Shop befinden sich zahlreiche Hilfsmittel, die sich mit der Ingame-Währung freischalten lassen. Diese Währung kann natürlich auch mit Echtgeld erkauft werden.

Die Werbung besteht nicht aus einem permanenten Banner, das stets im Spiel zu sehen ist. Stattdessen gibt es nach jedem Level eine Vollbildwerbung, die sich nicht immer sofort wegklicken lässt. Das ist zwar nervig, aber nicht so schlimm wie permanente Banner, die immer wieder mal aus versehen angeklickt werden könnten. Wer gar keine Werbung ertragen möchte, kann sie durch einen In-App Kauf entfernen.

Fazit:
Das Spiel bietet 100 Level puren Spielspaß. Sowohl Schüler als auch Lehrer sind eine echte Herausforderung.

(21868) – Durchschnittliche Bewertungen: 4,3
[Download für Android via Google Play Store]
[Download für iPhone/iPad via Apple App Store]

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA