UCam Ultra Kamera – Unzählige Funktionen und Effekte zeichnen diese gratis Kamera für Android aus

Beschreibung der kostenlosen App:
UCam bietet mehrere Kameras in einer einzigen Android App. Neben normalen Fotos lassen sich auch Panoramaaufnahmen und sogar heimliche Bilder machen. Durch die Umstellung auf Video kannst du schnell mal einen eigenen Film drehen.

Der Umfang der kostenlosen App ist wirklich nicht schlecht. Da kann sich so manch kostenpflichtige App eine Scheibe abschneiden. Allerdings ist die deutsche Übersetzung teils fürchterlich. Da merkt man, das ein Übersetzungstool genutzt wurde. Man versteht zum Glück aber, was sich hinter den Menüs verbirgt.

Funktionsvielfalt ist die größte Stärke dieser Android App

Neben ganz normalen Fotos lassen sich mit der Kamera auch Panoramaaufnahmen erstellen. Das ist bei engen Räumen recht nützlich, wenn man alles auf einem einzigen Bild haben möchte.
Wer auch mal heimlich ein Foto schießen möchte, sollte in den Spionage-Modus der Kamera wechseln. Dann sieht man nicht, das sich das Android Phone im Foto-Modus befindet.
Auch QR-Code sind für dieses Tool kein Problem. Alle gängigen Formate werden unterstützt.

Bedienung der Kamera

Am unteren Display-Rand befindet sich der Auslöser und ein Button, der zu den Einstellungen führt. Auch ein Umschalter, mit dem man in die anderen Modi wechseln kann, ist dort vorhanden. Alles weitere befindet sich in einem gesonderten Menü, das man oben herunter ziehen kann. Dort lassen sich dann Filter anwenden, Farben abgleichen, Blitz ein- oder ausschalten, Timer einstellen und noch vieles mehr.
Durch diese vielen Tools lassen sich die Bilder deutlich verbessern. Das obere Menü verschwindet nach kurzer Zeit von alleine wieder.

Die Kosten der Android App

Die App lässt sich kostenfrei im Play Store laden. Es gibt noch eine Pro Version, die 1,49 EUR kostet. Allerdings konnte ich in meinem Test keine Unterschiede erkennen. Alle Funktionen waren anwendbar und Werbung gab es auch keine. Damit gibt es derzeit keinen wirklichen Grund, warum man Geld ausgeben sollte. Selbst die kostenlose Version ist so reich an Features, das man sie kaum alle ausnutzen wird. Eine Erklärung des Entwicklers bezüglich der Unterschiede gibt es auch nicht. Beide Beschreibungen sind identisch.
Ein Test auf dem eigenen Android Phone ist daher auf jeden Fall empfehlenswert.


(3.112) – Durchschnittliche Bewertungen: 4,3
Folgende Berechtigungen fordert die Android App:
Hardware-Steuerelemente
Bilder und Videos aufnehmen, Audio aufnehmen, Audio-Einstellungen ändern
Ihren Standort
Genauer (GPS-) Standort
Netzkommunikation
uneingeschränkter Internetzugriff
Ihre persönlichen Daten
Vertrauliche Protokolldaten lesen
Telefonanrufe
Telefonstatus lesen und identifizieren
Speicher
Inhalt des USB-Speichers und der SD-Karte ändern/löschen
System-Tools
Standby-Modus des Tablets deaktivieren Standby-Modus des Telefons deaktivieren, Dateisysteme bereitstellen oder Bereitstellung aufheben, Allgemeine Systemeinstellungen ändernAlle anzeigenAusblenden
Hardware-Steuerelemente
Lichtanzeige steuern, Vibrationsalarm steuern
Netzkommunikation
Netzwerkstatus anzeigen, WLAN-Status anzeigen, Überprüfung der Market-Lizenz
System-Tools
Hintergrund festlegen

[Download via Play Store]

Kommentar ( 1 )

  • Andreas

    App verlangt eine externe SD Karte. Da mein Handy ausreichend Speicher hat, will/brauche ich eigentlich keine.

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA