UppTalk Gratis Telefon+SMS – Früher Yuilop und nun mit einigen Abstrichen im neuen Gewand

Messenger sind derzeit, dank der WhatsApp Übernahme durch Facebook, in aller Munde. Soll ich wechseln? Wenn ja zu welchem Messenger? Ist dieser dann sicher? Diese und viele andere Fragen stellen sich die wechselwilligen Nutzer. Ein paar Fragen wollen wir zu diesem Messenger beantworten.

UppTalk ist im Grunde kein neuer Messenger. Bislang war er nur unter dem Namen Yuilop zu finden. Aber auch der Name kann über den Erfolg einer App entscheiden. Ist dieser schlecht zu merken oder ein Zungenbrecher, dann reduzieren sich mündliche Empfehlungen drastisch. Und gerade das ist bei Apps dieser Art, die im Freundeskreis weitergereicht werden, enorm wichtig.

Der Focus liegt auf Telefonie und SMS

In erster Linie ist die App für Telefonate und SMS gedacht. Aber reine Chats sind natürlich auch möglich. Auf diese wollen wir aber erst später eingehen. Im direkten Vergleich mit dem Vorgänger Yuilop scheint es einige Abstriche zu geben,

Damit Anrufe getätigt werden können, ist ein Guthaben erforderlich. Zumindest wenn nicht nur unter UppTalk Nutzer gesprochen werden soll. Dieses Guthaben kann entweder per Aufladung erfolgen oder durch Gutschriften für das Ansehen von Werbung und Videos. Auch für das Einladen von Freunden gibt es kostenloses Gesprächsguthaben.

Mit diesem Guthaben können dann neben den Gesprächen auch SMS versendet werden. Dabei muss der Empfänger kein UppTalk installiert haben und bekommt die Nachricht als echte SMS zugestellt.

Für die Telefoniefunktion erhält jeder Nutzer eine eigene Telefonnummer, über die er dann erreichbar ist.




Der Messenger in UppTalk

Blendet man den Bereich der Telefonie und SMS einmal aus, zumal dieser noch ein paar Kinderkrankheiten besitzt, wenn man sich die Bewertungen anschaut, dann bleibt der reine Messenger.

Aufgrund der momentanen Wechselwut ist besonders dieser interessant. Hier lassen sich kostenlose nachrichten an andere Nutzer versenden, wie man es auch von den meisten anderen Messengern gewohnt ist. Diese können mit Fotos, Standortinformationen und Sprachnachrichten ausgeschmückt werden.

Für Chats mit mehr als einer Person stehen Gruppenchats zur Verfügung, in die weitere Nutzer eingeladen werden können. Da es auch eine Version für iPhone und iPad gibt, ist dieser Nutzerstamm mit derzeit 5 Millionen Mitgliedern recht groß.

Fazit:
Das frühere Yuilop wurde von den meisten Nutzern in höchsten Tönen gelobt. Das lag vor allem auch daran, das es für eingehende Telefonate und SMS Guthaben gab, mit dem man dann selber wieder telefonieren konnte. Das fällt nun weg und Aufladungen erfolgen entweder über Cash, Empfehlungen, Werbung oder Videos. Wie das von den meisten Nutzern angenommen wird, lässt ein Blick in die Rezensionen erahnen.

(78371) – Durchschnittliche Bewertungen: 4,2
[Download via Play Store]

Kommentar ( 1 )

  • Icekimo

    Früher gab es die Upptalk IP Mobilfunknummer kostenfrei zum App dazu…. wurde im Dezember einfach dem Nutzer weggenommen Sie hatten wohl Probleme…. seither ist Upptalk nicht mehr Uptalk…. ich habe den Service gekündigt und nutze nun ein SIP Konto von Ventengo …sehr zu empfehlen … da ich nun eine VIOP Festnetznummer habe auf der ich Überall kostengünstig vom Festnetz auf dem Handy erreichbar bin …. und keine Probleme mehr mit Roming hab. Ich nutze eine Preepaid Karte die nur Internett hat und dazu bin ich wesendlich besser IP VoiP Mobil und Festnetz überall erreichbar…

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA