Voice2Mail – Super einfache Bedienung und schneller Versand der Sprachdatei

Beschreibung der kostenlosen App:
Der Play Store bietet eine ganze Reihe von Aufnahme-Apps, mit denen man unterwegs seine Sprachnotizen direkt in sein Android Phone sprechen kann. Voice2Mail ist ein sehr schlichter Vertreter dieser Art.

Aber wie so oft heißt schlicht nicht gleich schlecht. Manchmal geht es einfach nur darum, seine Notizen aufzunehmen ohne dabei durch viele Menüs und Funktionen zu wühlen.

Der Vorteil von Sprachnotizen

Warum man oft Sprachnotizen verwendet, liegt klar auf der Hand. Zum einen ist man so deutlich schneller, als wenn man alles manuell tippen würde und zum anderen hat man auch nicht immer die Hände frei. Man denke hier nur an das Auto. Hier ist es gerade bei Geschäftsleuten eine beliebte Methode, um Ideen oder Anmerkungen schnell in ein Diktiergerät zu sprechen.

Die Sekretärin macht den Rest

Von einigen meiner Kunden weiß ich, das sie Sprachnotizen sehr intensiv nutzen. Dabei geht es nicht nur um reine Notizen, sondern um den gesamten geschäftlichen Schriftverkehr. Ganze Briefe werden so diktiert und später von der Sekretärin getippt. Hier kommt die Basisfunktion dieser App zum Einsatz. Einmal gesprochene Texte können direkt per Email ins Büro geschickt werden und sind bereits fertig getippt und vielleicht sogar schon versendet, wenn man zurück im Büro ist.

Du sitzt in einem Funkloch?

Hier ist es natürlich schwer, eine Notiz per Mail zu versenden. Du musst dich aber nicht ständig um die Balken auf deinem Display kümmern. Sobald du wieder online bist, meldet sich die App und du kannst deine Mail versenden. Dabei ist die Bedienung und Einrichtung denkbar einfach und auch ohne technische Kenntnisse zu bewerkstelligen. Es reicht ein Finger, um alle Funktionen zu nutzen.

Beim ersten Start der Android App gibst du eine Mailadresse an, an die deine Notizen gesendet werden sollen. In meinem kleinen Test lief die App hervorragend. Der gesamte Bildschirm besteht nur aus einem großen blauen Button in der Mitte, deiner Mailadresse darunter und einem Werbebanner oben. Dieses ist aber so weit vom Button weg, das man nur sehr schwer aus Versehen darauf klicken kann.

Die erste Testmail

Nachdem ich den Aufnahmebutton angetippt hab, startete sofort die Aufnahme. Nach einem erneuten Klick wurde die Mail im Hintergrund sofort versendet und kam wenige Sekunden später auf meinem MacBook an. Die angehängte Datei im MP4 Format wurde durch einen Klick sofort abgespielt. Die Android App macht also genau das was sie soll, nicht mehr und nicht weniger.


(5) – ∅: 5,0
Folgende Berechtigungen fordert die Android App:
Hardware-Steuerelemente
Audio aufnehmen
Netzkommunikation
uneingeschränkter Internetzugriff
Speicher
Inhalt des USB-Speichers und der SD-Karte ändern/löschen
System-Tools
Standby-Modus des Tablets deaktivieren Standby-Modus des Telefons deaktivierenAlle anzeigenAusblenden
Netzkommunikation
Netzwerkstatus anzeigen

[Download via Play Store]

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA