Wix.com – Webseiten mobil erstellen und verwalten

Eine eigene Homepage zu erstellen und diese dann auch noch mobil zu verwalten ist heute einfacher denn je. Wix bietet hier Lösungen von der einfachen, kostenlosen Webseite bis hin zum komplexen Online-Shop. Mit der App kann diese sowohl unter Android als auch iOS verwaltet werden.

So manch schicke Homepage sieht nach einer komplexen und vor allem teuren Programmierung aus. Dabei sind nicht wenige davon aus einem Baukastensystem heraus entstanden und haben dem Ersteller keinerlei Programmierkenntnisse abverlangt. Ich schaue mir in diesem Artikel die App von Wix genauer an und teste die Features. Wie viel lässt sich über diese App an der eigenen Webseite schrauben und geht das Homepage erstellen auch ganz ohne Rechner?

Die App im Überblick

Ich möchte hier direkt mit einem Kritikpunkt beginnen. Noch bevor ich mir die Features genauer angesehen habe, musste ich feststellen, dass die App komplett in englischer Sprache ist. In den Einstellungen gab es auch keine Möglichkeit, auf eine andere Sprache zu wechseln. Auch wenn die meisten dem Englischen mächtig sind, sollte ein internationaler Anbieter in der Lage sein, die Sprachen seiner Zielgruppen zu integrieren.

Das Menü ist recht übersichtlich und besteht lediglich aus einem Feed, Mitteilungen und weiteren Einstellungen. In denen lassen sich dann Accountdetails einstellen und die erstellte Webseite ansehen. Eine Bearbeitung ist nicht möglich. Da stellt sich natürlich sofort die Frage, wie man seine Webseite unterwegs bearbeiten kann. Also schaue ich mir das mobile Interface genauer an.

Webseiten mobil erstellen

Damit ich einen wirklich umfassenden Eindruck bekomme, habe ich für den Test nicht mein Tablet, sondern das Galaxy Note 4 gewählt. Das ist zwar immer noch ein wenig größer als das durchschnittliche Smartphone, aber vermittelt die Usability am kleineren Display schon ein wenig besser.

Auf der mobilen Seite haben wir weitaus mehr Möglichkeiten als in der App und die Sprache ist Deutsch. Allerdings lässt sich auch hier in der mobilen Ansicht nicht an der eigenen Webseite arbeiten. Bleibt also nur noch die Möglichkeit, auf die Desktop-Ansicht zu wechseln. Jetzt habe ich die volle Funktionalität der Desktop-Version und kann auch an meiner Homepage und sogar dem Shop arbeiten, Bestellungen einsehen und Artikel verwalten. Die Ansicht ist natürlich etwas klein. Daher empfiehlt es sich, das Querformat zu nutzen.

Bestellungen verwalten und Artikel hinzufügen funktioniert jedoch auch mit der App. Um dieses Feature nutzen zu können, muss natürlich das entsprechende Paket gebucht und ein Shop eingerichtet sein. Dennoch möchte ich auch unterwegs in der Lage sein, an meiner Webseite zu arbeiten und schnell mal den einen oder anderen Text erstellen oder vorhandene Texte verändern.

Sobald ich den Ansichtsmodus im Android Chrome Browser auf Desktop umgestellt habe, kann ich den Editor starten und meine Webseite in vollem Umfang bearbeiten. Sowohl die Einstellungen lassen sich verändern, als auch Texte und Bilder hinzufügen. Man merkt hier aber auch, dass man auf dem Smartphone wirklich an Grenzen stößt. Das ständige ein- und auszoomen kann nach einer Weile lästig werden. Wer wirklich ernsthaft an seinem Internetauftritt arbeiten möchte, sollte sich dazu an seinen Rechner setzen. Kleine Änderungen lassen sich aber auch jederzeit unterwegs erledigen.

Kostenlos starten

Um alle wichtigen Funktionen testen zu können und auch den Editor mal auf dem eigenen Smartphone oder Tablet ansehen zu können, reicht bereits das kostenlose Einsteigerpaket. Wer mehr Features benötigt und auch eine eigene Domain verwenden möchte, wählt eines der Premiumpakete, die sich derzeit im Preisrahmen von 4,08 bis 24,50 EUR bewegen. Allerdings dürfte das erste Paket kaum interessant sein. Zwar lässt sich hier schon eine eigene Domain anbinden, man muss aber trotz monatlicher Zahlungen Werbung von Wix auf seiner Webseite erdulden. Unternehmer und Selbständige können ab 12,42 EUR monatlich auf eine unbegrenzte Bandbreite und Premium Support zurückgreifen. Ab 16,07 EUR monatlich kann auch ein eigener Webshop integriert werden.

Designvorlagen nutzen

Selbst wenn man den Rechner zur Gestaltung nutzt, kann es recht aufwändig sein, eine funktionell und schön gestaltete Webseite zu entwerfen. Wix bietet zu diesem Zweck zahlreiche Designvorlagen, die beliebig nach eigenen Vorstellungen angepasst werden können. Die allermeisten Vorlagen, die ich mir angesehen habe, sind kostenlos. Durch Rubriken wie Unternehmen, Tourismus, Mode, Gesellschaft, Gesundheit & Wellness, Blog, Landingpage und diverse Subrubriken ist die passende Vorlage schnell gefunden. Einmal im Editor ausgewählt, kann sie nach belieben angepasst werden. Haben sich Fehler eingeschlichen, lässt sie sich auch wieder zurücksetzen und durch frühere Versionen ersetzen.

Alle Vorlagen basieren auf Responsive Design, wodurch sie auch auf Mobilgeräten perfekt angezeigt werden. Diese Option lässt sich zwar in den Einstellungen deaktivieren, aber das sollte man tunlichst vermeiden. Bereits seit dem letzten Jahr ist die mobile Ansicht einer Webseite ein Rankingfaktor für Google.

Fazit:
Wix bietet ein komplettes Paket, das von der einfachen Webseite bis zu Shopsystem reicht. Nach der Buchung eines Pakets kann direkt mit der Gestaltung im Editor begonnen werden. Hier sind keine Programmierkenntnisse erforderlich. Per Drag & Drop werden Texte, Bilder und andere Elemente frei auf dem Bildschirm verschoben. Wer sich nicht lange mit dem Grundlayout aufhalten möchte, kann eine der zahlreichen Designvorlagen nutzen und seine Webseite in kürzester Zeit erstellen. Die App hat allerdings noch viel Luft nach oben. Kleinere Änderungen oder zumindest Einstellungen sollten sich auch dort erledigen lassen. Ein deutsches Sprachpaket einzufügen sollte auch keine unüberwindbare Hürde sein. Immerhin kann man mit den Besuchern seiner Webseite kommunizieren.

(2665) – Durchschnittliche Bewertungen: 3,9
[Download für Android via Google Play Store]
[Download für iPhone/iPad via Apple App Store]

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA