Android-Antivirus-Software: Mehr als nur Schutz gegen Malware

bitdefender1Was für Computer längst selbstverständlich ist, gilt auch für Smartphones: Nämlich dass sie jederzeit der Gefahr ausgesetzt sind, von Malware befallen zu werden und daher durch entsprechende Programme geschützt werden sollten.

Die Anzahl der Malware-Dateien, die es auf Android-Geräte abgesehen haben, wächst und wächst – inzwischen sind es ca. eine Millionen Schädlinge, die durch das Internet geistern. Selbst User, die ein Antivirus-Programm für ihr Handy als unsinnig betrachten, können von einer solchen Software profitieren. Denn neben der Schutzfunktion bieten die Programme weitaus mehr in ihrem Funktionsumfang. Die Apps sind nämlich in vielen Fällen u.a. mit Ortungsdienst und Diebstahlschutz ausgerüstet.

bitdefender2 bitdefender3

Keine Chance für Diebe

Hochwertige Programme von namhaften Herstellern wie Kaspersky, Bitdefender oder Norton verfügen über viele sinnvolle Anti-Diebstahl-Features: Ferngesteuert lässt sich damit das Handy sperren, lokalisieren, die Festplatte löschen, einen schrillen Alarm auslösen oder gar Fotos machen und in die Cloud hochladen, falls das Telefon verloren oder gar gestohlen wurde. Die Funktionen sind abrufbar über Onlineportale der Hersteller, in die man sich einloggen kann. Viele bieten aber auch an, dass dem Gerät die entsprechenden Kommandos per SMS von einem anderen Handy erteilt werden können. Außerdem erlauben die Apps, eine Handynummer im Programm zu hinterlegen, an die eine Warnung und eine Standortinformation gesendet wird, sobald sich jemand an der SIM-Karte des Geräts zu schaffen macht.

kaspersky1 kaspersky2

Lästige Anrufe unterdrücken

Weitere nützliche Funktionen neben einem zuverlässigen Antiviren-Scanner und Anti-Diebstahl-Features sind in der Regel Anwendungen wie Call- und SMS-Blocker, mit denen der User selbst bestimmen kann, von wem er wann Anrufe und Nachrichten entgegen nehmen möchte und von wem nicht. Weitere Optionen sind häufig Passwort- und Kindersicherungen, sowie App-Verwaltungen, mit denen zentral die Zugriffsrechte für die auf dem Gerät installierten Programme verteilt und gegebenenfalls beschränkt werden können. Die Software ist in aller Regel nicht teuer, rangiert in den Premium-Versionen je nach Anbieter zwischen 10€ und 30€ – faire Preise im Angesicht der zahlreichen nützlichen Funktionen, die viele der Programme bereithalten.

Autor: Kevin Huber von Netzsieger
Fotos: Screenshots

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA