Android Apps für Sprachen Lernende und Touristen

Der moderne Sprachenlehrer ist rechteckig, relativ klein und man kann mit ihm telefonieren. Dank passender Sprachlern-Apps unterstützt das Smartphone diejenigen, die eine fremde Sprache lernen, perfekt. Aber nicht nur sie! Es gibt Vokabeltrainer und Apps, über die sich komplette Unterhaltungen mit jemandem führen lassen, dessen Sprache man nicht spricht. Andere Sprachen-Apps sind speziell für den Urlaub konzipiert und enthalten passende Phrasen und Sätze in der jeweiligen Fremdsprache. Dieser Artikel listet eine Reihe von Android Apps fürs Sprachen lernen und Kommunizieren in fremden Sprachen auf und wirft zugleich einen Blick darauf, was die jeweilige App leisten kann und was nicht.

Ein paar Tipps rund um Auswahlkriterien

Die richtige Fremdsprachen-App hängt natürlich vom Zweck ab, für den man sie verwenden möchte. Apps mit Phrasen und Sätzen zu Urlaubsthemen unterstützen den Touristen oftmals gut, der in typischen Urlaubssituationen die richtigen Wörter benötigt. Um eine Sprache wirklich zu lernen, reichen sie meistens eher nicht aus. Wichtig ist für solche Apps, dass sie Zugriff auf einen möglichst großen Wortschatz der jeweiligen Sprache bieten. Damit die Sprache vom Lernenden auch richtig gesprochen wird, sollten Audio-Funktionen integriert sein, durch die er auch die Aussprache des zu lernenden Wortes hört.

Vorsicht vor den Kosten: Dient die Fremdsprachen-App als Soforthilfe im Ausland, sollte man mögliche Internetkosten im Auge behalten. Manche App funktioniert ausschließlich oder weitgehend ohne Kontakt zum Internet. Andere benötigen weitaus häufiger Verbindungen ins Internet. Das wird eventuell teuer, wenn das Smartphone als Dauerübersetzer dient.

Die kleine Fremdsprachen-App-Liste

Die oben genannten Kriterien spielen auch eine Rolle, wenn man die Fremdsprachen-Apps aus der folgenden Liste miteinander vergleicht. Der Vergleich einiger Apps sollte stets vor der Entscheidung stehen, welche Fremdsprachen-App einen nun beim Umgang mit einer fremden Sprache unterstützen soll.

Mobilinga

Die Mobilinga GmbH aus Bremen produzierte lange Zeit ausschließlich Apps für iPod touch und iPhone. Mittlerweile bietet es seine Fremdsprachenlern-Apps allerdings auch für Smartphones mit Android Betriebssystem an. Im Android Market werden die Apps jeweils in einer kostenlosen Version „Light“ und einer Version „Wortschatz“ zum Lernen der Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch angeboten.

  • Die Light-Version enthält nur jeweils 200 zu lernende Wörter und ist damit praktisch so etwas wie eine Demo.
  • Die Wortschatz-Versionen enthalten dagegen die 5.000 wichtigsten Vokabeln der jeweiligen Sprache und erlauben es, weitaus tiefer in eine Sprache einzutauchen.

Redewendungen in der jeweiligen Sprache existieren in Audioversionen, die lokal auf dem Smartphone gespeichert sind. Ein Zugriff aufs Internet ist dadurch nicht notwendig, um sie abzurufen. Die Apps laufen ab der Android-Version 1.6.

Die Leo-App

„Leo.org“ gehört zu den umfangreichen Übersetzungshilfen im Internet und bietet mit seiner Android App auch mobile Unterstützung beim Übersetzen von Vokabeln an. Deutsche können Vokabeln in Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Chinesisch und Russisch übersetzen lassen. Teils lässt sich die Aussprache der Wörter im Audioformat anhören. Wer möchte, kann einen integrierten Vokabeltrainer nutzen oder Fragen im Leo-Forum nach der korrekten Übersetzung deutscher Vokabeln, Sätze oder Redewendungen stellen. Der Vokabeltrainer lässt sich individuell mit denjenigen Vokabeln bestücken, die der Nutzer aktuell lernen möchte. Auf Wunsch fragt die App Vokabeln ab, sodass Erlerntes überprüft werden kann.

Hello-Hello

„Hello Hello“ ist der Name von Sprachlern-Apps der gleichnamigen Sprachenlern-Internetseite „helle-hello.com“. Die Apps entstanden in Kooperation mit dem „American Council on the Teaching of Foreign Languages (ACTFL)” und gliedern sich wie Bücher zum Sprachunterricht in Lektionen, die allerdings die interaktiven Möglichkeiten des Internets nutzen. Alle Inhalte der App werden auf dem Smartphone gespeichert, sodass kein Zugriff aufs Internet nötig ist. „Hello-hello“ ist in erster Linie fürs Lernen einer Sprache konzipiert. Für spontane Übersetzungen während eines Urlaubs sind andere Apps wahrscheinlich die bessere Wahl. „Hello-hello“ läuft auf Smartphones mit einer Android-Version ab 1.5 und wird etwa in Smartphone Sprachlern-Varianten für Englisch, Französisch, Indonesisch, Italienisch, Japanisch, Niederländisch, Portugiesisch, Spanisch und Russisch angeboten.

Talk & Travel

Speziell für Urlauber hat der Langenscheidt Verlag die App „Talk & Travel“ mit maximal 4.000 Wörtern und Sätzen konzipiert, die den Reisenden unterstützen. Neben einem allgemeinen Wörterbuch existieren zum Thema „Reisen“ passende Kategorien wie etwa „Fragen nach dem Weg“, „Zimmer reservieren“ und „Reisen mit Kindern“. Durch von Muttersprachlern vertonte Versionen der Übersetzung hilft die App auch bei der Aussprache von Wörtern, sodass in jeder Urlaubssituation zumindest eine Basiskommunikation möglich wird. Talk & Travel für Android benötigt die Android-Version 1.6 und bietet Hilfe bei den Sprachen Chinesisch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Spanisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Italienisch, Niederländisch, Spanisch und Türkisch. Ein besonderer Vorteil dieser Apps liegt darin, das keine Internetverbindung erforderlich ist. Das erspart dem einen oder anderen Urlauber den großen Roaming-Gebühren-Schock.

Jibbigo

Jibbigo hat den umfassendsten Ansatz als Fremdsprachen-App, indem es gesprochenes Deutsch in die Fremdsprache übersetzt und auch bidirektional funktioniert. Das bedeutet: Ein Deutscher und ein Engländer, die die Sprache des jeweils anderen Gesprächspartners nicht sprechen, können sich dank Jibbigo unterhalten. Jibbigo gibt die jeweils übersetzte Version der gesprochenen Sprache als Audio-Übersetzung wieder und zeigt die Übersetzung samt übersetztem Satz auch auf dem Display des Smartphones an. Bei Bedarf kann Jibbigo daneben klassisch über die Tastatur mit einem zu übersetzenden Satz gefüttert werden. Deutsch ist allerdings bei Jibbigo nur als Sprachpaar mit Englisch erhältlich. Wer Jibbigo für weitere Sprachen nutzen möchte, muss passables Englisch beherrschen und kann die passende Android-App dann für folgende Sprachpaare nutzen:

  • Englisch – Chinesisch
  • Englisch – Französisch
  • Englisch – Japanisch
  • Englisch – Koreanisch
  • Englisch – Spanisch
  • Englisch – Tabalog (philippinische Sprache)

Jibbigo benötigt keinen Internetzugriff für seine Dienste und benötigt eine Android-Version ab 1.6.

Über den Autor: Christian Arno ist der Gründer und Geschäftsführer des internationalen Übersetzungsunternehmens Lingo24, das auch auf Website-Lokalisierung spezialisiert ist. Folge Lingo24 auf Twitter @l24de.

Kommentar ( 1 )

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA