Astrid stellt im August den Dienst endgültig ein – Die Alternativen

astridaufgabentodolisteDer beliebte Aufgabenplaner Astrid schließt am 5. August für immer seine Pforten. Wer seine Daten in die Cloud synchronisiert hat, muss sich demnach nicht nur einen Ersatz besorgen, sondern auch darum kümmern, das sämtliche Aufgaben und Notizen gesichert werden.

Vor mehr als 2 Jahren haben wir die kostenlose App zum ersten Mal vorgestellt. Seitdem ist der Nutzerkreis stetig gewachsen und, schaut man sich die Bewertungen an, alle sind hochzufrieden mit der App und dem Service. Damit ist allerdings in weniger als einem Monat schluß.

Yahoo macht die Pforten dicht

Nachdem Yahoo Astrid übernommen hat, wie man bei Phandroid nachlesen kann, hat sicher niemand damit gerechnet, das der Dienst eingestampft werden soll. In einer Email an die Nutzer gab es unter anderem folgendes Statement:

First off, we want to sincerely thank you for being an Astrid user over the years. Your support every step of the way has meant the world to us. As of August 5, 2013, we will be closing the Astrid service.

Neue Premium-Nutzer werden schon seit einigen Tagen nicht mehr angenommen.


Wie komme ich an meine Daten?

Diesbezüglich hat Astrid vorgesorgt und bietet ein entsprechendes Tool, mit dem man im eingeloggten Zustand seine Daten sichern kann. Das ist jedoch nur die halbe Miete. Schließlich braucht man auch noch einen Ersatz, der künftig die Verwaltung und Planung der Aufgaben genutzt werden kann. Schaut man sich ein wenig im Play Store um, dann findet man schnell sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Alternativen.

In den letzten Jahren haben wir bereits einige ebenfalls sehr gute Tools vorgestellt, die einen adäquaten Ersatz bieten können.

  1. noodles – To Do List, Aufgaben- und Projektplaner
  2. Neben der einfachen Aufgabenplanung wird hier auch die Projektplanung unterstützt. Somit ist das Tool nicht nur für den privaten Gebrauch nützlich. Eine Synchronisation ist hier allerdings nicht möglich.

  3. Wunderlist
  4. Dieser Aufgabenplaner dürfte vielen bereits bekannt sein. Durch die plattformübergreifenden Apps ist das Arbeiten auf den unterschiedlichsten Geräten inkl. Synchronisation möglich. Diese Alternative sollte man durchaus in die engere Wahl nehmen.

  5. Any.DO Todo
  6. Auch diese App hat eine Menge zu bieten. Die Synchronisation zwischen verschiedenen Geräten ist ebenfalls möglich. Dadurch lassen sich die eigenen Listen mit Freunden oder Kollegen teilen und gemeinsam nutzen.

  7. Do it (Tomorrow)
  8. Das Credo dieses Aufgabenplaners sollte man nicht allzu wörtlich nehmen. Wer stets seine Aufgaben auf morgen verschiebt, wird sie irgendwann nicht mehr erledigen können. Auch hier wird die Synchronisation unterstützt.

  9. Jorte
  10. Jorte ist zwar in erster Linie ein Kalender, versteht sich aber auch mit der Aufgabenplanung. Die Synchronisation ist durch ein zusätzliches Tool möglich, das es ebenfalls kostenlos im Play Store gibt.

  11. Pocket Informant
  12. Von dieser App gibt es zwar keine kostenlose Variante, dafür ist sie aber mein Favorit. Mit diesem Tool arbeite ich schon seit Jahren, sowohl unter Android als auch mit iPhone und iPad. Aktuell gibt es parallel eine Version 3 im Play Store. Diese ist allerdings eher als Beta anzusehen und so ganz kann ich die Politik dahinter nicht nachvollziehen. Statt Version 2 weiterzuentwickeln, wurde komplett von vorne begonnen und man muss sowohl auf diverse Features als auch auf eine deutsche Übersetzung verzichten.

Natürlich gibt es auch noch weitere Alternativen, aber mit diesen sollte man schon recht gut bedient sein. So lange ist es ja auch nicht mehr bis zum 5. August.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA