Das neue Design des Google Play Store

play-store-neu
Google gibt sich mit seinem Play Store richtig Mühe und hat erneut das Design geändert. Schick sieht es zwar aus. Aber ist es auch funktionell und benutzerfreundlich? Wir haben uns das neue Layout ein wenig genauer angesehen.

Der Browser wird mobil

Das gesamte Design hat sich weiter in Richtung Play Store auf dem Android Phone verschoben. Man fühlt sich also gleich heimisch, sobald man die Webseite aufgerufen hat. Das Menü für die einzelnen Sparten (Apps, Filme, Musik, Bücher, Geräte) wanderte an den linken Bildschirmrand und verschwindet nun auch während des Scrollens nicht mehr aus dem Blickfeld. Leider ist dieser Vorgang etwas hakelig, was ich von meinem MacBook eigentlich nicht gewohnt bin. Scrollt man dennoch weiter, gibt es die Empfehlungen und Neuvorstellungen, die man auch vom mobilen Play Store gewohnt ist.


Die Apps im Google Play Store

Diese Rubrik ist für uns natürlich die wichtigste. Was hier sofort auffällt, alle Menüs sind in englischer Sprache. Das dürfte sicher noch geändert werden. Ansonsten erscheint ein fast identischer Screen, wie man ihn vom Handy gewohnt ist. Nur das es hier ein paar Empfehlungen mehr gibt, da mehr Platz zur Verfügung steht.

Der Wechsel in Meine Apps gestaltet sich ein wenig schwierig. Zwar ist dieser Bereich über das Menü sehr schnell zu erreichen, jedoch dauert das Laden der Seite viel zu lange. Auch eine separate Übersicht für installierte Apps und jene, die man irgendwann einmal geladen hat, fehlt hier. Gerade wenn sehr viele Apps getestet werden, wie es bei mir der Fall ist, dann lässt sich nur schwer damit leben. Ich kann mir nicht vorstellen, das Google es bei dieser Version belässt.

Detailansicht und Rezensionen

Abgesehen davon, das derzeit auch hier alles in Englisch ist, macht die Detailansicht einen sehr schönen Eindruck. Der Platz wird wesentlich besser ausgenutzt und sowohl Videos, Screenshots als auch Rezensionen werden durch eine schicke Animation komplett angezeigt. Sucht man nach ähnlichen Apps, muss zunächst ganz nach unten gescrollt werden. Die wichtigsten Elemente sind jedoch sofort im oberen Bereich ersichtlich.

Fazit:
Ein klein wenig riecht das ganze noch nach Betastatus, was in anderen Blogs ebenso gesehen wird. Mit ein paar Änderungen hier und da dürfte es aber die bislang schönste und übersichtlichste Version des Play Store werden.

Update:
Die komplette Webseite ist jetzt in Deutsch, ohne das ich eine Einstellung verändert habe. Vermutlich war das auch nur ein kleiner Schluckauf.

Screenshots: play.google.de

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA