Die eigene App erstellen – einfacher denn je

Praktische Apps sind heutzutage fester Bestandteil des täglichen Lebens. Und auch wenn man das Gefühl haben mag, langsam seien alle interessanten Funktionen und Konzepte bereits abgedeckt, so lässt die Flut an immer neuen Veröffentlichungen doch andere Rückschlüsse zu. Noch immer kommen fesselnde Ideen in App-Form daher und erleichtern für schmales Geld unseren Alltag.

Wer als kreativer Kopf bereits eine Idee für eine App hatte, aber an der technischen Umsetzung scheiterte, sollte jetzt die Ohren spitzen. Die Seite apptitan.de verspricht die kinderleichte Erstellung von Apps in nicht mehr als sieben Minuten. Hört sich interessant an? Dann weiterlesen.

apptitan

So geht man vor

Am Anfang steht wie so oft die Idee selbst. Die Umsetzung dieser in eine funktionierende App läuft folgendermaßen ab:

  • Zuerst registriert man sich bei appTITAN.
  • Anschließend erstellt man sich mit dem leicht zu bedienenden App Baukasten seine eigene App. Dabei kann man Layouts, Farben, Icons, Aufbau und Textgestaltung ganz den eigenen Vorstellungen anpassen.
  • Im Folgenden stellt man sich seine eigenen Module zusammen, je nachdem, welchen Service man bieten möchte – alles ohne technische Vorkenntnisse, sondern nur durch Zusammenklicken. Twitter, Facebook, WordPress, Youtube, PDF, HTML und viele mehr stehen zur Auswahl.
  • Dann drückt man nur noch den „Veröffentlichen“-Button, und schon ist die App bereit, Nutzern zur Verfügung gestellt zu werden.

Egal, wie komplex man seine App gestalten möchte, ob fünf Menüpunkte oder zwanzig, ob zwei Tabs oder zehn, man hat komplett freie Hand.

Apps können für iOS und Android erstellt werden und sind dann im App Store respektive im Google Play Store erhältlich. Zuvor gibt man seiner App natürlich einen Namen, verfasst einen Beschreibungstext, lädt das ausgewählte App-Icon hoch und definiert Suchbegriffe für eine bessere Auffindbarkeit im Store. Voila – die App steht.

Besonders cool, um zu prüfen, wie die App ankommt: Diverse Statistiken informieren darüber, wie Leute die App nutzen. Besonders hilfreich ist das für Unternehmen – Trends erkennen, auf Veränderungen schnell reagieren, Strategien neu ausrichten ist leicht gemacht.

Günstig zur App – titanenhafte Sparmöglichkeiten

Klar: Bei einer solchen Fülle an Möglichkeiten kann sich die Seite nicht ausschließlich über Werbebanner finanzieren. Knapp 450 Euro kostet der Spaß, eine geringe monatliche Grundgebühr von knapp zehn Euro wird außerdem fällig. Interessierte können den Service erst einmal kostenlos testen, um sich ein eigenes Bild zu machen.

Fazit: Unter dem Strich bietet appTITAN ein ziemlich attraktives Angebot, gerade für Firmen. Schließlich gehört eine App in der heutigen Zeit fast schon zum Standard-Portfolio eines Unternehmens. Aber auch Privatpersonen, die gerne eine eigene App unters Volk bringen möchten, sollten sich die Seite einmal näher anschauen.

Bildmaterial: Screenshots

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA