Die Katze bzw. das Samsung Galaxy S4 ist aus dem Sack

GALAXY S 4 Product Image (11)Heute hat Samsung endlich das neue Galaxy S4 vorgestellt. Man hat hier ganz klar auf größer, besser und schneller gesetzt. Technisch setzt sich das Gerät an die Spitze der aktuellen Smartphone Technologie und lässt mit seinem 8-Kern Prozessor selbst die meisten Notebooks alt aussehen.

Schon beim Galaxy S3 gab es immer wieder Kritiker, die das zu große Display bemängelten. In vielen Gerüchten wurde daher mit einem Display gerechnet, das sich in der Größe zwischen dem S2 und S3 bewegt. Letztlich ist es aber ein noch größeres Display mit einer Diagonale von 5 Zoll geworden, das recht große Hände erfordert, wenn man es ohne Stellungswechsel einhändig bedienen möchte. Schon beim Galaxy S3 ist so manchem das Gerät aus der Hand gerutscht, beim Versuch die obere linke Ecke mit dem Daumen zu erreichen.

Rein optisch hat sich jedenfalls nicht allzu viel getan. Wenn ich das Foto mit meinem S3 vergleiche, dann ist es doch sehr ähnlich und ohne einen direkten Vergleich nur an wenigen Details zu unterscheiden. Lägen die beiden direkt nebeneinander, sähe es sicher ganz anders aus.

Eindeutig ein Phablet

Bedingt durch seine Größe kann man das neue Android Phone sicher in die Kategorie der Phablets einordnen. Aber auch die Leistung geht weit über das, was man vor einigen Jahren noch als Handy bezeichnete, hinaus. Je nach Ausführung ist es mit einem 1,9 GHz Quad Core oder einem 1,6 GHz Octa Core aus der Eigenproduktion ausgestattet. Leider gibt es keine Angaben zu den möglichen Verkaufspreisen. Da werden wir uns wohl noch einige Wochen gedulden müssen.

Das erste Full HD AMOLED Display für Smartphones

Neben der Leistung ist das Display eines Smartphones enorm wichtig. Immerhin ist es der Teil, den man sich permanent ansieht. Das „kleine“ 5 Zoll Display bietet hier die gleiche Auflösung, die man derzeit bei handelsüblichen 55 Zoll TV Geräten bekommt. Mit einer Pixeldichte von 441 ppi bekommt man ein extrem scharfes Bild, das auch kleinste Schriften sauber darstellt.

Interessant dürfte auch die Air View Technik sein, die erstmalig ein Pendant zum MouseOver des PCs bietet. Dadurch lassen sich beispielsweise Bilder in der Vorschau betrachten, ohne sie zu öffnen. Viel interessanter dürfte diese Technik aber im Browser sein. Dort könnte man Kontextmenüs öffnen, an die man bislang mit den gängigen Smartphone und Tablets nicht heran kommt.

Mit der Auslieferung dürfte man im Laufe des Aprils rechnen. Bis dahin bleibt also noch ein bisschen Zeit, um sich Gedanken zu machen, ob man sich das neue S4 kauft oder doch eher auf ein möglicherweise reduziertes S3 zurückgreift. Entscheidend ist dabei natürlich auch der Preis, auf den man leider auch noch ein wenig warten muss.

Die ersten Pressebilder des neuen Samsung Galaxy S4

GALAXY S 4 Product Image (7) GALAXY S 4 Product Image (8) GALAXY S 4 Product Image (10)
GALAXY S 4 Product Image (1) GALAXY S 4 Product Image (3) GALAXY S 4 Product Image (4)

Die wichtigsten Daten im Überblick:

CPU:
1.9 GHz Quad-Core / 1.6 GHz Octa-Core Prozessor
Display:
5 Zoll
Auflösung:
1.920 x 1.080 Pixel (Full HD)
Interner Speicher:
2 GB RAM
Max. SD-Speicher:
64 GB
Kamera:
13 Megapixel Auto Focus Kamera mit Blitz & Zero Shutter Lag für Full HD Aufnahmen, 2 Megapixel Frontkamera
Betriebssystem:
Android 4.2.2 (Jelly Bean)
Internet:
LTE, HSPA+ (42 Mbps), WiFi (a/b/g/n/ac)
Daten:
Bluetooth 4.0, NFC
GPS:
JA
Akku:
2600 mAh
Gewicht:
130 g

Fotos: samsungmobilepress.com

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA