Ein Smartphone oder Tablet als Last Minute Geschenk zu Weihnachten

Das sogenannte Fest der Liebe rückt unaufhaltsam näher und meist gibt man sich nicht mit reiner Liebe zufrieden. Ein wenig Materielles sollte schon unter dem Weihnachtsbaum liegen. In Verbindung mit einem Vetrag liegt ein aktuelles Smartphone vielleicht auch im diesjährigen Budget.

Die Flaggschiffe der großen Hersteller liegen preislich nur noch wenig von den vermeintlich teuren iPhones entfernt. Das liegt sicher nicht nur am großen Namen sondern auch an der verwendeten Technik. Da werden 3 GB RAM, 64 GB interner Speicher und ein brillantes Display mit einer Quad HD Auflösung von 2560 x 1440 Pixel geboten. Man schaue nur mal Richtung Korea, aus der das Samsung Galaxy S6 Edge neu auf den Markt gebracht wurde.

schwache-handys

Smartphone oder doch lieber Tablet?
Billig oder teuer?

Glück hat, wer sich beide leisten kann. Sollen es jedoch aktuelle Top Modelle sein, kann das durchaus mal den finanziellen Rahmen sprengen und man muss sich entscheiden. Zur Wahl stehen dann jeweils ein günstiges Tablet und Smartphone, ein günstiges Smartphone mit einem teuren Tablet oder ein teures Smartphone mit einem günstigen Tablet. Aber welche Kombination ist für mich die geeignetste? Das hängt stark von den persönlichen Vorlieben ab und zu welchen Zwecken die Geräte angeschafft werden sollen. Nachfolgend habe ich die gängigsten Situationen aufgeführt und welche Kombinationen ich in diesen Fällen bevorzugen würde.

Der Heimspieler

Gehört man in die Klasse der Spieler, dann macht es durchaus Sinn ein hochwertiges Tablet zu kaufen. Telefonate, SMS und Email lassen sich auch problemlos mit einem günstigen Smartphone durchführen. Besonders wenn in den meisten Fällen nach getaner Arbeit Zuhause gespielt werden soll, macht diese Kombination Sinn.

Der Unterwegs-Spieler

Wird meist unterwegs gespielt, dann sollte doch eher über ein aktuelles Smartphone nachgedacht werden. Ein wenig Surfen, Emails und den einen oder anderen Film kann man sich auch auf dem günstigen Tablet anschauen. Zum auch diese nicht selten einen HDMI Ausgang besitzen.

Der Vieltelefonierer/Simser

Wer sein Handy in den meisten Fällen zum Telefonieren nutzt und Zuhause nur mal den Kontostand prüfen oder ein wenig im Internet surfen möchte, der kann sowohl ein günstiges Smartphone als auch Tablet kaufen.

Der Geschäftsmann

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, das es keinen Sinn macht, in diesem Fall auf günstige Geräte zurückzugreifen. Abgesehen davon, das sie von der Steuer abgesetzt werden können, werden die Geräte auf vielerlei Arten ausgereizt. Ich habe nicht selten viele Apps gleichzeitig geöffnet, plane meine Termine über Apps wie den Pocket Informant, drucke Bilder und PDF Dokumente direkt über das Smartphone und Tablet aus. Verbunden mit einem NAS werden große Datenmengen auf und von der 128 GB SD Karte kopiert. Viele günstige Geräte erlauben hier nicht mehr als 32 GB, was mir definitiv nicht reichen würde.

Der Surfer

Hier würde ein günstiges Tablet ausreichen? Weit gefehlt, auch wenn das durch die Verkäufer immer wieder suggeriert wird. In meinen Tests haben die meisten dieser Billig-Tablets bei großen Webseiten schlapp gemacht. Das Laden und Rendern der Seite dauerte trotz schnellem WLAN sehr lange, ein ausgereizter Prozessor sorgte für Verbindungsabbrüche und ruckelndes Scrollen. Ein Responsive Layout solcher Webseiten sorgt zwar für eine korrekte Darstellung auf den unterschiedlichen Displays, verhindert aber nicht die großen Datenmengen, die weiterhin geladen werden.

Fazit:
Wer die Wahl hat, hat bekanntlich die Qual. Zudem gilt auch im Mobilfunkbereich, wer billig kauft, kauft zweimal. Sollte man sich nicht absolut sicher sein, das ein schlankes Tablet oder Smartphone ausreicht, dann ist es besser, ein wenig mehr Geld in die Hand zu nehmen oder etwas länger zu sparen. Gerade in Verbindung mit einem Mobilfunkvertrag ist eine Rückgabe nicht ganz so einfach.

Foto: © arska n – Fotolia.com

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA