Es muss nicht immer ein iPad sein – Die 3 besten Android Tablets

Suchst du nach einem Tablet und denkst dabei an ein Androidgerät? Nach Android Alpha und Android Beta hat Google seine Android OS-Updates nach süßen Leckereien und in alphabetischer Reihenfolge benannt. Bisher hatten wir Cupcake, Donut, Eclair, Froyo, Gingerbread, Honeycomb, Ice Cream Sandwich, Jelly Bean, KitKat, Lollipop and Marshmallow. Im Jahr 2016 folgte Nougat. Es gibt noch weitere Neuheiten, die wir hier gerne vorstellen möchten:

Neuerscheinungen und Fakten

Das Samsung Galaxy Tab S3 ersetzt das Samsung Galaxy Tab S2 und kommt mit einem leistungsstarken Prozessor daher. Es weist hervorragende HDR-Inhalte auf, besitzt ein Glasdesign-Upgrade, ein gutes HDR-Ready Display und enthält noch dazu einen S-Pen. Das Samsung Galaxy Tab S3 fühlt sich besser an als die gummierte Plastikabdeckung des S2 Tablets und es ist zusätzlich bequemer zu halten. Es wiegt nur 429g, ist 237.3 x 169 x 6mm groß und läuft auf Android 7. Die Auflösung liegt bei 1536 x 2048. Die CPU besteht aus einem Snapdragon 820. Der Speicherplatz wurde mit 32GB ausgestattet und das Gerät enthält 4GB RAM, das alles mit einer Batterie von 6,000 m/Ah. Der Preis des Galaxy Tab S3 ist aktuell noch ziemlich hoch, aber ein eventuelles Schnäppchen kann man sich sichern, indem man Gutscheine auf diversen Portalen durchstöbert. Derzeit ist das Google Pixel C Tablet der einzige Rivale des Galaxy Tab S3 und ähnelt ihm hinsichtlich Größe.

Das Google Pixel C hat ein neues Software-Update erhalten – Android 7 Nougat. Das Pixel C war ein neues Venture für Google, die vor kurzem die ersten Tablets entworfen haben. Die vorherigen ‚Google‘-Marken wie Nexus wurden von Asus und HTC hergestellt, doch dieses Mal hatte Google selbst die Kontrolle über jeden Aspekt der Gerätgestaltung, speziell in Bezug auf Android. Das Tablet ist mit 32GB und 64GB auswählbar. Es ist 242 x 179 x 7 Millimeter groß und hat ein Gewicht von nur 517 Gramm. Weitere Features sind die 2560 x 1800 Pixel-Displayauflösung und der Nvidia Tegra XI-Prozessor, der wiederum von einem 3 GB-Arbeitsspeicher unterstützt wird. Es besteht aus eloxiertem Aluminium und fühlt sich an wie ein teures Stück Technik. Der USB-C Port ermöglicht es dir, das Pixel C Tablet aufzuladen und Daten zu übertragen, aber es hat auch einen anderen Gebrauch. Verbinde es mit einem Telefon oder einem Laptop und es kann sogar deine anderen Geräte laden – praktisch, wenn keine Steckdose in Sicht ist.

Der Asus ZenPad 3S 10 im Schiefer Look besitzt ein sehr helles Display. Es bietet die Flexibilität von Android und weist einen QHD-Bildschirm auf. Wie Samsungs Galaxy Tab S2, ignoriert das ZenPad 3S 10 das Breitbild-Seitenverhältnis  und verfügt vielmehr über ein 4:3-Display, welches das Gerät von vielen Rivalen abhebt. Während Android 6.0 Marshmallow die Basis-Software sein sollte, ist es mit Asus ZenUI überlagert. Das Unternehmen hat sich darüber Gedanken gemacht, wie es die Software mit einzigartigen Optionen verbessern kann. Das ZenPad 3S 10 hat einen Hexa-Core MediaTek MT8176 Chipsatz, der zwei 2,1 GHz ARM Cortex A72 Cores und vier 1,7 GHz ARM Cortex A53 Cores verwendet. Ein PowerVR GX6250 GPU ist in der Lage, Geschwindigkeiten von 700MHz zu erreichen, und deckt die grafische Seite ab, während 4GB RAM Standard enthalten sind, um die Dinge so schnell wie möglich am Laufen zu halten.

Android Tablets sind in der Regel die besten iPad-Alternativen, daran gibt es keinen Zweifel.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA