Google möchte Android Nutzer nicht verwirren und verzichtet daher auf einen SD-Kartenslot

das-neue-nexus-4Ist Google nicht nett zu uns? Damit wir künftig nicht vollkommen verwirrt sind, wenn wie uns zwischen 2 internen SD Karten entscheiden müssten, wird erst gar kein SD-Kartenslot verbaut. Damit muss man sich auch bei den neuen Nexus Modellen mit dem vorhandenen, internen Speicher zufrieden geben.

Zumindest wurden die neuen Modelle des Nexus 7 mit mehr Speicher als zuvor ausgestattet. Das 8GB Modell wurde durch 16GB ersetzt und neu hinzu kam ein 32GB Modell, das es zusätzlich auch noch mit HSPA+ gibt. Auch beim Nexus 10 lässt sich der Speicher nicht weiter aufrüsten. Bei den Tablets kann man diese Vorgehensweise noch nachvollziehen. Beim Smartphone hingegen ist ein fehlender SD-Kartenslot eher ungewöhnlich und meist nur bei Low Cost Modellen der Fall.

Konkurrenz verfährt ähnlich

Apple geht seit jeher diesen Weg und lässt weder bei seinen iPhone, iPod touch noch iPad Modellen eine SD-Karte zu. Man sieht also, das es durchaus auch ohne geht und trotzdem traumhafte Mengen ihren Besitzer finden. Nur gibt man hier nicht als Begründung die Verwirrung der Nutzer an.

Mich persönlich stört diese Vorgehensweise nicht, da ich keine Filmbibliothek auf meinen Tablets verwalte und auch nur sehr wenige Fotos dauerhaft mit mir herum schleppe. Beim Nexus 7 habe ich mich daher für ein 16GB Modell entschieden. Etwas komisch finde ich dagegen die Begründung, die von Matias Duarte auf Google+ gepostet wurde.

Hier der original Wortlaut:

Everybody likes the idea of having an SD card, but in reality it’s just confusing for users.

If you’re saving photos, videos or music, where does it go? Is it on your phone? Or on your card? Should there be a setting? Prompt everytime? What happens to the experience when you swap out the card? It’s just too complicated.

We take a different approach. Your Nexus has a fixed amount of space and your apps just seamlessly use it for you without you ever having to worry about files or volumes or any of that techy nonsense left over from the paleolithic era of computing.

With a Nexus you know exactly how much storage you get upfront and you can decide what’s the right size for you. That’s simple and good for users.

Dort könnt ihr auch mit Matias über diese Produktpolitik diskutieren.

Quelle: t3n

Foto: google.com

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA