Google Play Music – Bis zu 20.000 eigene und gekaufte Titel in der Cloud

Beschreibung der kostenlosen App:
Seit dem 13.11.2012 ist Google Play Music auch in Deutschland verfügbar und bietet neben einem großen Speicher in der Cloud zahlreiche Musiktitel, die ab 0,99 EUR erworben und in der Cloud gespeichert werden können.

Der Google Music Player ist kostenlos und auf den meisten Android Geräten auch schon vorinstalliert, sodass man hier nicht noch einmal extra Hand anlegen müsste. Jeder gekaufte Titel erscheint dabei automatisch in dieser App.

Nicht nur gekaufte Musik

Da man in der Regel schon eine recht große Musiksammlung hat, möchte man diese natürlich auch hören und mit den neu erworbenen Stücken mischen. Zu diesem Zweck steht dir der Speicherplatz in der Cloud zur Verfügung. Bis zu 20.000 Titel kannst du aus deinem persönlichen Fundus hinzufügen. Dabei spielt es auch keine Rolle ob diese auf einem Mac, PC oder Linux Rechner liegen.

Speziell für deinen Rechner steht dir eine Musik-Manager-App zur Verfügung, mit der du deine Songs verwalten kannst. Diese muss natürlich noch gesondert geladen und installiert werden. Gekauft werden die Titel zuvor über den Google Play Store. Dieser hat schon seit geraumer Zeit eine Unterteilung zwischen Apps, Bücher, Videos und Hardware. Nun ist auch die Musik hinzugekommen.

Die Konkurrenz bietet zahlreiche Alternativen

Natürlich ist Google in diesem Segment nicht alleine unterwegs und auch andere Größen am Markt, wie Apple oder Amazon, bieten ihren Kunden Musik zum Download an. Amazon hat eine ähnliche Verwaltung in der Cloud, in der ebenfalls alle gekauften Apps erscheinen. Bei Google lassen sich aber problemlos die gekauften und eigene Titel mischen, was für viele sicher sehr interessant ist. Wie sich der Markt auf die mittlerweile vorhandenen Anbieter aufteilen wird, schauen wir uns in ein paar Monaten noch einmal an.

Da es aber keine eierlegende Wollmilchsau gibt, werden vermutlich mehrere Dienste gleichzeitig genutzt werden. So schaue ich mir auf jeden Fall Google Play Music genauer an und werden auch mal einen Titel ordern, obwohl ich bei Amazon in der Cloud bereits einige Alben liegen habe. Es ist schließlich auch immer der Preis eines Albums entscheidend und wenn gerade ein Schnäppchen angeboten wird, dann schlägt man auch mal bei der Konkurrenz zu 😉


(90.260) – ∅: 4,0
Folgende Berechtigungen fordert die Android App:
Ihre Konten
Kontoliste verwalten, Informationen zur Authentifizierung eines Kontos verwenden, Als Kontoauthentifizierer fungieren
Netzkommunikation
Uneingeschränkter Internetzugriff
Telefonanrufe
Telefonstatus lesen und identifizieren
Speicher
Inhalt des USB-Speichers und der SD-Karte ändern/löschen
System-Tools
Allgemeine Systemeinstellungen ändern, Warnungen auf Systemebene anzeigen, Ruhezustand des Tablets deaktivieren Ruhezustand des Telefons deaktivieren, Synchronisierungseinstellungen erstellen, Abonnierte Feeds erstellenAlle anzeigenAusblenden
Ihre Konten
Als Konto-Manager fungieren, Bekannte Konten suchen, Google-Servicekonfiguration lesen
Netzkommunikation
WLAN-Status anzeigen, Netzwerkstatus anzeigen, Daten aus dem Internet abrufen
System-Tools
Synchronisierungseinstellungen lesen, Synchronisierungsstatistiken lesen, Abonnierte Feeds lesen

[Download via Play Store]

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA