Google stellt das neue Nexus 5 und Android 4.4 KitKat offiziell vor – Direkter Vergleich von Nexus 5, Galaxy S4 und iPhone 5s

Nexus5blackBereits gestern wurde das neue Flaggschiff aus der Reihe der Nexus Smartphones vorgestellt. Darüber wurde in der Presse bereits mehr als ausgiebig berichtet. Neben den technischen Daten, auf die wir hier auch noch einmal eingehen wollen, wurde auch das neue Android 4.4 KitKat vorgestellt. Offiziell ist es derzeit zwar nur für das neue Nexus 5 verfügbar, aber schon jetzt können einzelne Apps auf älteren Geräten installiert werden.

Schon nach der Vorstellung wurden Bestellungen angenommen und für die ersten Geräte gab es bereits Versandbenachrichtigungen. Bei den Kampfpreisen, mit denen Google auf den Markt geht, ist es kaum verwunderlich, das das 16 GB Modell für 349 EUR schon nach kurzer Zeit ausverkauft war. Wer sein Gerät schnell möchte, wird daher auf das 32 GB Modell für 399 EUR ausweichen müssen. Aber auch das ist ein sehr günstiger Preis, wenn man sich die Hardware genauer ansieht. Anstatt die technischen Daten erneut aufzuzählen, möchten wir in diesem Artikel die 3 Flaggschiffe des Smartphonemarktes direkt miteinander vergleichen. Dazu gehören neben dem Nexus 5, das von LG produziert wird, noch das Samsung Galaxy S4 und natürlich auch das iPhone 5S von Apple.

Das Nexus 5, Samsung Galaxy S4 und iPhone 5S im direkten Vergleich

[table “10” not found /]

Neben diesen News aus der Hardware gibt es aber auch Neues aus dem Bereich der Software. Das weitaus weniger ressourcenhungrige Android 4.4 KitKat ist derzeit zwar nur auf dem Nexus 5 installiert, soll aber in den nächsten Wochen auch für die anderen Smartphones und Tablets aus der Nexus Reihe verfügbar sein. Aber auch das Samsung Galaxy S4 soll recht schnell mit einem Update bedient werden.

Android 4.4 KitKat schon heute ganz oder in Teilen installieren

Nur Stunden nach der offiziellen Vorstellung wurden zahlreiche Apps des neuen KitKat aus dem werksseitigen ROM extrahiert und von den Kollegen von Phandroid getestet. Dort gibt es auch direkte Downloadlinks für diejenigen, die nicht länger warten wollen und schon die eine oder andere neue App testen oder gar nutzen möchten. Zu den extrahierten und erfolgreich getesteten Apps gehören Taschenrechner, Uhr, Email, Gmail, Google Keep (Benötigt Play Services 4.0), Google Maps, Play Books, QuickOffice, Street View, Play Games, Tastatur und Hintergrundbilder.

Künftig werden noch weit mehr Geräte in den Genuss von Android kommen und Google rechnet bereits mit einer weiteren Milliarde Nutzer. Da Android 4.4 KitKat bereits mit einem geringen RAM von 512 MB flüssig arbeitet, dürfte es gerade im Low Cost Bereich etliche neue Geräte geben.

Fotos: google.com, samsung.com, apple.com

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA