Musikgenuss mit dem Smartphone: 4 Tipps

Smartphones werden von den meisten Nutzern neben dem Versenden von Nachrichten und dem Surfen im Internet vor allem zum Musikhören genutzt – den Speicherkapazitäten im zweitstelligen Gigabyte-Bereich sei Dank. Gute Kopfhörer vorausgesetzt, sind Smartphones qualitativ durchaus zufriedenstellende Abspielgeräte. Doch wenn die verbauten Lautsprecher zur Wiedergabe genutzt werden, stellt sich oft Ernüchterung ein.

Kratziger, blecherner Ton, kaum Bass und Höhen – längst nicht alle Geräte bieten gute Lautsprecher und entsprechende Lautstärke. Externe Bluetooth-Lautsprecher sind ein Lösungsansatz, doch es gibt weitere Möglichkeiten. Wir haben vier tolle Tipps, um klangtechnisch das Beste aus jedem Android-Gerät herauszuholen und die eigene Musikliste optimal genießen zu können.

  1. Lautsprecherplatzierung ausmachen und Schutzhülle entfernen
    Wer seine Musik über die Lautsprecher des Handys hört, sollte überprüfen, wo genau am Gerät sich diese befinden. Wer weiß, wo sie sich befinden – oben, seitlich, unten – kann beim Halten oder bei der Platzierung auf dem Tisch darauf achten, dass sie nicht verdeckt werden. Für eine noch bessere Klangqualität kann es helfen, die Schutzhülle zu entfernen, da diese den Ton merklich dämpft.
  2. Smartphone mit Fernseher verbinden
    Um die Smartphone-Playliste abzuspielen, kann man das Gerät mit dem Fernseher verbinden. Das geht zum Beispiel mit einer Kabelverbindung, per Bluetooth, DLNA („Digital Living Network Alliance“) oder einem Streaming-Stick wie Googles Chromecast. Externe Lautsprecher verstärken die Klangqualität um einiges, aber auch schlanke Soundbars sind einige gute und platzsparende Wahl. Der Anbieter Teufel führt eine große Auswahl an solchen Geräten, bei denen Töne einzeln angesteuert werden, sodass virtueller Raumklang entsteht. Dies wertet auch Videos und Filme um einiges auf.
  3. Equalizer installieren
    Viele Smartphones – Sony und OnePlus 2-Geräte ausgenommen – besitzen meist nur standardmäßig eingerichtete Audio-Bedienelemente. Equalizer können den Sound jedes Android-Gerätes bis zu einem gewissen Grad verbessern. Die leicht zu bedienende und kostenlose App Equalizer erhöht die Lautstärke des Smartphones und kann Musik-Genres erkennen. Sie wählt automatisch Equalizer-Einstellungen, die dem Stil eines Songs am besten gerecht werden, z. B. „Jazz“, „Rock“ oder „Pop“. Alternativ bietet sich die App Music Volume EQ an. Klanglautstärke und Klangcharakter können damit geändert werden. Praktischerweise läuft die App auch dann im Hintergrund weiter, wenn sie geschlossen wurde.
  4. Smartphone rooten
    „Rooten“ bedeutet, dass man Administratoren-Zugriffsrechte auf sein Gerät erhält. Wer sein Smartphone rootet, hat also volle Schreib- und Zugriffsrechte auf das System. Wie das funktioniert, ist hier beschrieben. Ein großer Vorteil hinsichtlich der Musikqualität besteht darin, dass man das Gerät einfach aufrüsten kann – für optimale Klangstärke empfehlen sich zip-Dateien wie Viper4AndroidFX oder Dolby Atmos.


Bildrechte: Flickr London Calling Timothy Fenn CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA