Ohne Umwege mit dem Android Phone und Tablet drucken

Smartphones und Tablets bieten mittlerweile weit mehr als nur kleine Tools und Spiele. Immer mehr Anwendungen finden ihren Weg auf die kleinen Alleskönner, für die bislang immer ein Rechner erforderlich war. Oft war für einen Ausdruck noch der Umweg über einen PC oder Mac vonnöten. Mit der richtigen App lassen sich jedoch nicht nur Office Dokumente drucken, sondern auch Termine, Emails, SMS, Webseiten, Anrufprotokolle und mehr.

Wer sich heute einen neuen Drucker kaufen möchte, sollte darauf achten, das dieser bereits mit WiFi ausgestattet ist. Das erspart nicht nur das lästige Kabel zum Rechner, sondern eröffnet auch viele weitere Möglichkeiten. Dazu gehört neben dem Drucken über das Internet auch die Anbindung an Smartphones und Tablets. In diesem Artikel stelle ich euch, die meiner Meinung nach, 2 besten Apps vor, mit denen sich direkt und ohne zusätzliche Software auf einem Rechner drucken lässt. visitenkartenMit einem passenden Office Tool können so auch schnell kleine Flyer, Handzettel, Visitenkarten oder Postkarten erstellt und in kleinen Auflagen ausgedruckt werden. Meine Lieblings-App ist hier der TextMaker, der für Smartphone mittlerweile kostenlos angeboten wird. Aber auch die wenigen Euro der HD Version ist das Paket absolut wert. Soll es einmal mehr sein, dann fährt man jedoch besser mit einer der mittlerweile zahlreichen Online-Druckereien wie cewe-print.de.

PrinterShare™ Mobile Print


PrinterShare ist mein absoluter Favorit und nahezu täglich im Einsatz. Verbunden ist die kleine App mit einem Epson Stylus Office BX635FWD, der in meinem Büro steht. Eingehende Rechnungen, Auftragsbestätigungen, Angebote, Bilder und vieles mehr drucke ich direkt aus den Emails auf meinem Smartphone aus. Mit meinem Lieblings-Email-Client, Aqua Mail ist das problemlos möglich.

Hat eine App keine Option zum Drucken, dann führt meist der Weg über das Teilen zum Erfolg. So steht PrinterShare in den allermeisten Fällen als Anwendung in der Liste. Zu den druckbaren Formaten gehören unter anderem JPG, PNG, GIF, PDF, DOC, XSL, PPT, TXT und HTML. Die jeweiligen Treiberpakete werden bei Bedarf über die App nachgeladen.

Unterstützung der meisten Druckerfunktionen

Besonders wichtig für mich war bei der Wahl der passenden Drucker-App die möglichst vollständige Unterstützung aller Druckerfunktionen. Dazu gehört nicht nur die Anpassung der Dokumentengröße, sondern auch der Einzug, Papierfach, randloses Drucken und Duplexdruck.

Wer keinen WiFi Drucker besitzt, kann über PrinterShare trotzdem ausdrucken. Dazu muss der jeweilige Drucker lediglich im Netzwerk freigegeben und über den Rechner erreichbar sein. Der passende Treiber wird direkt von PrinterShare zur Verfügung gestellt und das für nahezu jeden gängigen Drucker. Wird ein Drucker mal nicht unterstützt, dann hilft immer noch eine kleine Software, die kostenlos auf printershare.com zu finden ist.

(52877) – ∅: 4,1
[Download für Android via Google Play Store]

 

PrintHand Mobile Print

PrintHand unterscheidet sich nur unwesentlich von PrinterShare. Da beide Apps immer wieder mal im Amazon App Store als Gratis-App des Tages angeboten werden, habe ich natürlich beide installiert. Die Arbeitsweise ist nahezu identisch und auch die verschiedensten Dokumententypen werden unterstützt. Für meinen Drucker werden hier allerdings einige Einstellungen nicht angeboten, sodass PrinterShare meine erste Wahl ist. Das kann bei anderen Drucker aber anders sein.

Dokumente werden direkt oder über Teilen zum Drucker übertragen. Dabei kommt es immer darauf an, ob die genutzte App eine direkte Ausgabe auf einen Drucker unterstützt.

Die Ausgabe der Dokumente war in meinem Fall immer so wie erwartet. Hier unterscheiden sich PrinterShare und PrintHand nicht. Passende Treiber und Renderer werden immer bei Bedarf von der App nachinstalliert.

(13216) – ∅: 4,0
[Download für Android via Google Play Store]

 

Druckerspezifische Apps

Für viele Drucker bieten die Hersteller mittlerweile eigene Apps an, die kostenlos geladen und genutzt werden können. Für meinen Drucker ist das Epson iPrint, das ich natürlich auch installiert habe. Allerdings sind diese Tools oft sehr rudimentär. So kann ich nicht in die Vorschau zoomen und bei reinen Texten kommt auch gelegentlich mal ein weißes Blatt aus dem Drucker, obwohl das zu den einfachsten Aufgaben einer Drucker-App gehören sollte. Solche Fehler konnte ich bei PrinterShare und PrintHand noch nicht feststellen. Dennoch lohnt sich die Suche im Play Store nach dem Druckerhersteller. Bevor eine der kostenpflichtigen Apps gekauft wird, sollte mit der kostenlosen Version des Herstellers getestet werden.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA