Penny macht den Anfang und bietet Google Play Geschenkkarten offiziell an

play-cardsNun ist es endlich so weit und die Ära der Kreditkarten neigt sich im Play Store dem Ende. Zwar ist die Plastikkarte dort immer noch das (nahezu) einzige Zahlungsmittel, aber durch die neuen Geschenkkarten kommt man künftig auch durch Bargeld an Apps, Filme und Musik. Als erster offizieller Anbieter hat Penny ab sofort die neuen Karten mit einem Wert von 15, 25 und 50 EUR im Programm.

Der allererste Anbieter ist Penny jedoch nicht. Bereits vor einigen Tagen gab es Berichte von Geschenkkarten in einem REWE Markt. Dies ist allerdings eher auf die dortige Inventur zurückzuführen. Einen offiziellen Start seitens der REWE Märkte gab es bis heute noch nicht.


Apps, Filme und Musik aus dem Play Store ohne Kreditkarte

Viele haben lange auf diesen Tag gewartet. Bislang war es, abgesehen von wenigen Ausnahmen, ausschließlich per Kreditkarte möglich, seine Apps, Filme oder auch Musik zu kaufen. In den USA sind die Plastikkarten ein gängiges Zahlungsmittel und werden auch bei normalen Einkäufen häufig eingesetzt. Das dies in Deutschland nicht so ist, kam Google anscheinend lange Zeit nicht in den Sinn. Hierzulande liegen Kreditkarten meist in der Schublade und werden nur gelegentlich für Interneteinkäufe hervor gekramt.

Android Phones in den Händen der jungen Generation

Gerade durch den günstigen Preis und der enormen Leistungsfähigkeit hat Android einen imposanten Aufstieg hingelegt. Die Auswahl der Geräte ist kaum überschaubar und für jeden ist das passende Modell dabei. Selbst Schüler können sich mit einem Nebenjob das neue Android Phone finanzieren. Die vielen jungen Nutzer haben jedoch alle ein gemeinsames Problem. Unter 18 Jahren bekommt man (fast) keine Kreditkarte. Einzig das Girokonto der Wüstenrot Bank bietet eine kostenlose Prepaid Kreditkarte für Minderjährige. Diese Zielgruppe dürfte Google künftig einen enormen Umsatz bescheren, wenn sie ihr Taschengeld direkt in Apps, Filme und Musik umsetzen können.

Aber auch alle anderen, die aufgrund von Schufa-Einträgen, keine Kreditkarte bekommen oder sich einfach keine Kreditkarte anschaffen wollen, kommen nun zum Zuge.

Google Play Store Geschenkkarte kaufen und einsetzen

Ist eine Geschenkkarte in den eigenen Besitz übergegangen, muss man sie nur noch im eigenen Google Account registrieren. Einmal dort hinterlegt, lässt sich das Guthaben nicht nur für Apps, Filme und Musik verwenden, sondern auch bei Bezahlung mit dem Bezahldienst Google Wallet. Nur Geräte lassen sich weiterhin nicht auf diese Weise kaufen und müssen, wie gehabt, per Kreditkarte bezahlt werden.

Weitere Verkaufsstellen für die Play Store Geschenkkarten dürften in Kürze folgen.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA