Sieht Samsung die Zukunft der Galaxy Gear jetzt realistischer?

smart14Eigentlich sollte die Galaxy Gear der ganze große Wurf werden und eine neue Ära einleiten. Am Ende kam alles ganz anders. Der Verkaufszahlen waren mehr als ernüchternd und die Rücklaufquote bei rund 30%. Jetzt könnte aber alles anders werden.

So mancher hat sich sicher gefragt, ob Samsung in einer anderen Welt lebt und nicht verstehen will, was die Nutzer möchten. Wie wir in einem anderen Artikel mit einem ausführlichen Test schon berichtet haben, kann die Galaxy Gear in der Stock Version im Grunde fast gar nichts. Sie ist nicht in der Lage eigenständig ins Internet zu gehen und entsprechende Apps sind äußerst rar. Der spezielle Store von Samsung Apps konnte mit weniger als 100 Apps aufwarten und von diesen waren die meisten ehrlich gesagt überhaupt nicht zu gebrauchen. Nicht einmal die absoluten Must Haves (Facebook und Twitter) waren in einer erträglichen Version vorhanden. Dabei ist die Galaxy Gear eigentlich in der Lage so ziemlich jede App aus dem Play Store zu installieren und auch zu nutzen. Allerdings geht das nicht ohne sie vorher zu rooten.


Galaxy Gear mit deutlicher Preisreduzierung

Nun wurde die Smartwatch in Indien um ganze $120 reduziert. Bei einem Normalpreis von knapp $300 sind das schon fast 50%. Aber warum geht Samsung diesen Schritt und ist es nur ein vorübergehendes Angebot? Laut Phandroid soll es sich hierbei jedoch um eine dauerhafte Reduzierung handeln. Das könnte nun 2 Gründe haben, die natürlich derzeit nur als Gerücht zu bewerten sind. Möglich wäre es natürlich auch, das beides gleichzeitig zutrifft. Vielleicht erfahren wir schon ein bisschen mehr, wenn der Koreaner am 24.2.2014 das neue Galaxy S5 vorstellt.

  1. Die Preise werden weltweit sinken
  2. Aufgrund der schlechten Verkaufszahlen könnte Samsung durchaus versuchen, den Verkauf durch drastische Reduzierungen anzukurbeln. Allerdings bleibt es dann immer noch eine Smartwatch, die kaum Funktionen bietet und diesen Namen eigentlich gar nicht verdient.

  3. Ein neues Modell steht in den Starlöchern
  4. Ein Nachfolger könnte natürlich deutlich mehr bieten als das Vorgängermodell. Allerdings liegt das eher weniger an der Hardware und der verwendeten Android Version. Damit könnte auch das erste Modell deutlich mehr leisten, was man schnell sieht, nachdem es gerootet wurde und „echte“ Android Apps installiert wurden.

Was letztlich zutrifft, werden wir sicher in absehbarer Zeit erfahren und dann wieder berichten.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA