Naught – Die Gravitation ist dein größter Feind und Freund zugleich

Seit heute gibt es mit Naught eine weitere kostenpflichtige App künftig gratis im Play Store. Hier geht es vorrangig um die Kontrolle der Gravitation. Statt eine Spielfigur zu bewegen, drehst du den umliegenden Raum.

Schon im 2. Level bekam ich arge Schwierigkeiten. Ein einfaches Spiel ist es daher schon mal nicht. Immerhin darf man aus 3 unterschiedlichen Steuerungsarten wählen, was die Chance durchaus vergrößern kann. Das dieses Spiel nicht mit dem Galaxy S4 laufen soll, kann ich nicht bestätigen, da mein Test auf diesem Gerät durchgeführt wurde, und alles problemlos lief.


Im Freien Fall durch die Höhlen

Permanent fallen tut man natürlich nicht. Da aber immer wieder die Seiten gewechselt werden müssen, kommt man nicht umhin, von der Decke auf den Boden zu springen oder umgekehrt. Dabei gibt es allerdings auch verschiedene Hindernisse, die eine weiche Landung verhindern und dich manchmal sogar zum Anfang des Levels zurückschicken.

Das können lange Reihen mit Spikes sein oder auch mal eine Fleisch fressende Pflanze, die noch nicht gefrühstückt hat. Wo Hindernisse sind, gibt es natürlich auch Hilfsmittel. Mit Plattformen gelangt man beispielsweise unbeschadet über die Spikes. Da sich der ganze Raum aber laufend dreht, ist es gar nicht so einfach, diese auch zu treffen, zumal sie ja auch nicht stillstehen.

Verschiedene Arten der Steuerung

Nicht jeder kann sich mit der Neigungssteuerung anfreunden, auch wenn diese bei einem solchen Spiel vermutlich die erste Wahl ist. Zusätzlich gibt es jedoch auch noch eine Button-Steuerung, mit der die Welt über Pfeile gedreht wird und auch noch eine Art Wischsteuerung. Diese habe ich ebenfalls getestet. Bei schnellen Richtungsänderung hatte ich aber arge Probleme und bin nur selten der gelandet, wo ich auch landen wollte.

Mystische Schwarz-Weiß-Optik

Die Grafik besteht in den meisten Bereichen nur aus Schwarz-Weiß Elementen. Ein paar Graustufen findet man aber auch zwischendurch. Die Portale sind dadurch jedoch recht schwer zu erkennen und man muss schon genau hinsehen, was bei einem schnellen Spiel nicht einfach ist. Um an die Diamanten in den geschlossenen und dunklen Räumen zu gelangen, gibt es aber keine Alternative.

Fazit:
Mit 40 Levels ist die jetzt kostenlose Android App gut ausgestattet. Für eine kostenpflichtige App mag es vielleicht etwas zu wenig gewesen sein. Dennoch sollte es für einige Knobel-Stunden ausreichen und dabei auch die Geschicklichkeit massiv fördern.

Von 0,79 auf 0,00 EUR reduziert
(1005) – ∅: 4,1
[Download via Play Store]

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA