Smartphones und Tablets: Windows Phone im Vergleich zu Android und iOS

Das Betriebssystem mit der größten Verbreitung ist mit Abstand Android. Während iOS immerhin noch einen zweistelligen Prozentbereich für sich behaupten kann, muss sich Windows Phone mit einem kleinen einstelligen Prozentsatz begnügen. Dabei hat es gerade in absehbarer Zeit eine ganze Menge zu bieten.

Wie wäre es, wenn man sich nicht zwischen den 3 großen Betriebssystemen entscheiden muss und alles auf einem Gerät hätte? Das klingt ein wenig nach der berühmten eierlegenden Wollmilchsau, ist aber schon in Arbeit. Microsoft will mit Windows Phone 10 die Möglichkeit bieten, auch Android und iOS Apps auf einem Windows Phone installieren und nutzen zu können. Wie gut das in der Praxis funktionieren wird, muss sich aber erst noch zeigen. Aber auch mit der aktuellen Version 8.1 haben die zahlreichen Geräte schon einiges zu bieten.

schwache-handys

Wenig Leistung und trotzdem leistungsstark

Im Vergleich mit der Konkurrenz wird in den meisten Windows Phones nur leistungsschwache Technik verbaut. So verfügen die meisten Einsteigermodelle gerade mal über 500 MB RAM und einem internen Speicher von 8 GB. Davon steht lediglich knapp die Hälfte zur Verfügung. Erstaunlicherweise laufen die meisten Spiele dennoch flott und ruckelfrei. Auch beim Scrollen durch Tab Views wird man vergeblich nach den kleinen Mikrorucklern suchen, die für Android so beschreibend sind. Der interne Speicher kann, bis auf wenige Ausnahmen, mit 128 GB und mehr erweitert werden.

Auch beim Display spart Microsoft und setzt bei vielen aktuellen Modellen auf eine Auflösung von nur 480 x 854 Pixel. Dennoch sind auch kleine Schriften gut zu lesen. Bei den Kameras sieht es ähnlich aus. Entscheidet man sich nicht für eines der erheblich teureren Flaggschiffe, stehen lediglich 5 bis 8 Megapixel zur Verfügung.

Durch diese Einsparungen sorgt Microsoft für einen sehr geringen Preis. Einsteigergeräte sind oft unter 100 EUR zu haben. Mit Vertrag, beispielsweise über sparhandy.de, auch für deutlich weniger. Wir haben eine Übersicht der gängigsten Modelle zusammengestellt.

Die Apps machen das Smartphone

Gute Technik und der Preis sind nur zwei Kriterien für den Kaufentscheid. Zumindest die wichtigsten Apps sollten vorhanden sein. Hier hängt der Windows Phone Store leider seinen Kollegen noch deutlich hinterher. Oft muss der Nutzer auf einen Drittanbieter ausweichen oder gar komplett auf eine App verzichten. Durch die steigende Verbreitung haben Entwickler aber immer mehr Anreize, auch für Windows zu entwickeln. Cross-platform Entwicklungsumgebungen wie Marmalade und neuerdings auch der Appcelerator bieten die Veröffentlichung einer App auf allen 3 Plattformen mit nur einem Quellcode. Bei Marmalade wird dafür C++ oder die einfach zu erlernen Scriptsprache LUA verwendet. Der Appcelerator setzt auf Javascript, das jeder Webentwickler beherrschen sollte. In allen Fällen besteht das Ergebnis aus einer nativen App und keiner Zwischenlösung via Browser und HTML 5. Marmalade bietet sich für Spiele an und Appcelerator zeigt seine Stärken eher bei Anwendungen.

Mit Windows 10 geht Microsoft noch einen großen Schritt weiter und ermöglicht iOS und Android Apps innerhalb eines Containers zu laufen, der den Eindruck einer nativen App vermittelt. Auch den Entwicklern wird es einfacher gemacht, indem beispielsweise bestehende Xcode Projekte direkt in Visual Studio übernommen und rekompiliert werden können.

Für einige Genre haben wir die besten und interessantesten Windows Phone Apps herausgesucht und in einer Übersicht gelistet.

Aktuelle Marktanteile von Windows Phone, iOS und Android

Alle vorangenannten Punkte dürften künftig noch für eine kleine Umschichtung der Marktanteile sorgen, auch wenn sich Android keine Sorgen machen muss. Der dritte Platz ist Microsoft hierzulande sicher und dürfte weiter ausgebaut werden. In Italien hat es Windows Phone sogar geschafft, iOS kurzzeitig vom zweiten Platz zu verdrängen. Im ersten Quartal diesen Jahres wurde jedoch wieder der dritte Platz vereinnahmt. Insgesamt betrachtet hat Android leicht verloren und einen Großteil seiner Verluste an Apple abgegeben. Microsoft konnte nur sehr schwach profitieren. Aktuell liegt Windows Phone in Deutschland bei etwas über 8% Marktanteil.

Einen kleinen Anteil an diesem Wert dürften auch die Windows Phone Tablets haben. Es gibt schlicht und ergreifend keine. Entweder sind diese mit einem vollwertigen Desktop Windows oder dem abgespeckten RT ausgestattet. In Letzterem fehlt der Desktop und lediglich die Windows Apps laufen auf diesen Geräten. Im Gegensatz dazu haben iOS und Android eine große Palette an Tablets, auf denen das gleiche Betriebssystem läuft, mit dem auch die Smartphones ausgestattet sind. Mit Windows 10 geht Microsoft allerdings einen ähnlichen Weg und die verfügbaren Apps laufen sowohl auf einem Windows Phone, als auch auf Tablets und PCs.

Foto: © arska n – Fotolia.com

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Viel Spaß beim PuzzelnWordPress CAPTCHA