Geld verdienen mit der eigenen App

Apps erfreuen sich großer Beliebtheit, was sich an der hohen Anzahl an Downloads in den vergangenen Jahren zeigt. Wer davon träumt, sich selbstständig zu machen und finanziell unabhängig von einem festen Arbeitgeber im Angestelltenverhältnis zu sein, dem bietet sich auf dem Markt eine gute Gelegenheit. Allerdings sollte das Vorhaben, sich mit einer eigenen App selbstständig zu machen, nicht unterschätzt werden.

Welche Überlegungen sollten im Vorfeld angestellt werden?

Bevor mit der Entwicklung einer App begonnen wird, muss das Thema festgelegt werden. Im Wesentlichen wird dabei zwischen einem Nischenthema oder einem Thema für die Allgemeinheit unterschieden. Eine Nische bietet den Vorteil, dass meist nur wenige Apps in diesem Bereich verfügbar sind, allerdings ist auch die Anzahl an Interessenten nicht so groß wie bei allgemeinen Themen. Bei allgemeinen Themen hingegen herrscht ein großes Publikum vor, gleichzeitig jedoch auch eine stärkere Konkurrenz. Bei der Themenwahl sollten die eigenen Interessen berücksichtigt und anschließend die Konkurrenzprodukte auf dem Markt untersucht werden.

Entscheidend sind die Bereiche Grafik, Funktionalität, Kundenbewertung und der Preis. Diese Faktoren zu berücksichtigen ist wichtig, wenn es um die eigene Positionierung auf dem Markt geht. Gibt es ähnliche Produkte, die sich bereits etabliert haben, dann ist eine App ohne Alleinstellungsmerkmal nur schwierig zu positionieren. Auch der angedachte Preis sollte mit den bereits verfügbaren Apps abgeglichen werden. Apps, die gut bewertet sind oder deutlich mehr Funktionalität und Komfort bieten als die Konkurrenzprodukte, können sich dabei durchaus preislich von den vorhandenen Produkten abheben. Setzen die anderen Apps hingegen auf die gleiche Funktionalität und den gleichen Komfort, dann sollten sie sich preislich nicht zu sehr voneinander unterscheiden.

Nachdem ein erstes Konzept steht, muss das Vorhaben objektiv beurteilt werden. Reichen die eigenen Programmierkenntnisse aus, um ein solches Projekt zu stemmen? Steht ausreichend Zeit für die Entwicklung zur Verfügung? Oder soll die App von einem externen Dienstleister programmiert werden? In diesem Fall kann eine professionelle Android Agentur weiterhelfen. Auch die Frage, ob die Idee ansprechend ist und sämtliche notwendige Funktionalität eingeplant ist, ist entscheidend. Manchmal kann es auch helfen, das grundlegende Thema mit Freunden oder Bekannten durchzusprechen, die zu einem späteren Zeitpunkt die App testen können. Dabei sollte insbesondere auf solche Freunde gesetzt werden, die kein Blatt vor den Mund nehmen, sondern angemessen ihrer Kritik Ausdruck verleihen. Schließlich soll die App die Bedürfnisse der Anwender treffen und dazu ist hin und wieder ein neutraler Blickwinkel von Nöten.

Die eigene App auf dem Markt sichtbar machen

Die neu entwickelte App auf den Markt zu bringen und ohne weitere Mühen hohe Einnahmen zu erzielen, ist für weniger Erfahrene nur in den seltensten Fällen möglich. Für Neueinsteiger ist es daher unerlässlich Marketing zu betreiben. Nur durch aktives Marketing kann die eigene Sichtbarkeit im Netz gesteigert werden. Aufgrund der niedrigen Preise für Apps sollten diese Marketingmaßnahmen ohne große Kosten einhergehen. Andernfalls könnten die Ausgaben für das Marketing besonders am Anfang höher ausfallen als die Einnahmen durch die App.

Eine kostenlose Alternative stellen freie Presseportale dar, auf denen Pressemitteilungen veröffentlicht werden können. Hierfür sollte im Vorfeld die passende Recherche zwecks Keywords aufgestellt werden, damit die Pressemitteilung zur neuen App von den Interessenten gefunden werden kann. Verfügt man über einen Blog oder weiß von einem Blogger, der regelmäßig über neue Apps berichtet, dann kann auch auf diese Weise das passende Marketing betrieben werden. Dafür sollten außerdem Screenshots von der Funktionalität präsentiert und Links zum Download angegeben werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top