Handy verloren – Tipps und Hilfe

Auf ein Handy kann heute kaum noch jemand verzichten. Es dient nicht nur zum Telefonieren, sondern auch zum Nachrichtenaustausch per WhatsApp, zum Surfen im Internet, zum Spielen, zum Fotografieren und für viele weitere nützliche Anwendungen. Umso ärgerlicher ist es, wenn man es verloren hat – und mit dem Handy die Fotos, Adressen und andere persönliche Daten. Gerät das Handy in fremde Hände, kann das richtig teuer werden. Wer sein Handy verloren hat, muss die Hoffnung noch nicht aufgeben. Schnelles Handeln ist wichtig.

Handy weg? Was nun?

Hat man das Handy verloren, irgendwo vergessen oder wurde es gestohlen, kann die Notfall-Checkliste helfen:

Mit einem anderen Handy anrufen

Das Handy befindet sich vielleicht noch ganz in der Nähe. Es ist daher sinnvoll, mit einem anderen Handy die Handynummer anzurufen. Anhand des Klingelns kann es vielleicht aufgespürt werden.

Handy kostenlos orten

Wer sein Handy sucht, kann es kostenlos orten. Eine Ortungs-App ist dafür nicht erforderlich. Die Ortung ist jedoch oft nur möglich, wenn das Handy eingeschaltet und mit dem Internet verbunden ist. Wie die Ortung erfolgen kann, hängt vom Betriebssystem des Handys ab:

  • Android: Android-Handys haben eine integrierte Ortungsfunktion. Die Anmeldung über den Android-Gerätemanager ist erforderlich.
  • iPhone: Auf dem iPhone muss die Funktion iCloud aktiviert sein.
  • Windows Phone: Nach einem Login auf der Webseite von Windows Phone kann die Ortung mit “Mein Handy finden” erfolgen.

Bei allen Betriebssystemen kann die Ortung nach einem Login im Internet erfolgen. Die Genauigkeit hängt von der Stärke des WLAN ab.

SIM-Karte sperren

Um zu verhindern, dass ein Fremder das Handy nutzt und hohe Kosten verursacht, sollte die SIM-Karte gesperrt werden. Das ist ganz einfach mit einem Anruf beim Mobilfunkanbieter. Die Nummern dafür sind auf der Webseite des jeweiligen Anbieters zu finden.

Diebstahl anzeigen

Ist das Handy weg, kann ein Diebstahl nicht ausgeschlossen werden. Bei der Polizei kann der Diebstahl unter Angabe der IMEI-Nummer angezeigt werden. Sie befindet sich auf der Verpackung des Handys, auf dem Vertrag oder auf der Rechnung.

Passwort ändern

Damit Fremde kein Unwesen mit dem Handy treiben können, sollten Handybesitzer, die ihr Handy vermissen, die Passwörter aller Dienste ändern, die sie mit dem Handy benutzt haben:

  • E-Mail-Account
  • Social-Media-Profile
  • Shopping-Seiten.

Vorbeugen ist besser als suchen

Bereits bevor der Ernstfall eintritt, dass das Handy verlorengeht, sollten Smartphone-Nutzer die entsprechenden Vorkehrungen treffen.

IMEI-Nummer notieren

Um schnell einen Diebstahl anzeigen zu können, sollte die IMEI-Nummer notiert werden. Am besten klappt das mit einem kleinen Zettel in der Brieftasche.

Sicheren PIN- oder Wischcode verwenden

Nicht jedes Handy verfügt über einen Fingerabdruck-Sensor oder eine Iris-Erkennung. Handynutzer sollten einen PIN-Code generieren, der nur schwer zu erraten ist. Ein Sperrcode, der auf dem Handy eingerichtet werden kann, sollte mehr als vier Stellen haben.

Backup anlegen

Geht das Smartphone verloren, sind alle darauf befindlichen Daten ebenfalls verloren. Um das zu vermeiden, sollte regelmäßig ein Backup erfolgen. Die Software My Phone Explorer ist auf die Sicherung und Wiederherstellung von Handydaten spezialisiert. Über WLAN, USB oder Bluetooth kann das Handy mit dem PC verbunden werden, um das Backup vorzunehmen.

Anti-Diebstahls-App installieren

Eine Reihe von Anti-Diebstahls-Apps wie Norton Anti-Theft oder Lookout Antivirus & Sicherheit ermöglichen nicht nur die Ortung, sondern auch die Remote-Sperre und ein Bild des Diebes und die Standortdaten.

Smartphone-Notfallkarte nutzen

Über das Internet kann eine Smartphone-Notfallkarte ausgedruckt werden. Sie passt in jede Geldbörse. Auf dieser Karte können IMEI-Nummer und die Telefonnummer für den SIM-Karten-Sperrdienst notiert werden.

Fazit: Rechtzeitig für den Notfall vorsorgen

Geht das Handy verloren, kann die SIM-Karte gesperrt und ein Diebstahl angezeigt werden. Per Ortung kann das Handy gefunden werden. Nicht immer sind die erforderlichen Daten vorhanden. Handybesitzer sollten für den Notfall vorsorgen und eine Diebstahl-App auf dem Handy installieren. Wichtige Daten wie IMEI-Nummer oder Telefonnummer für den SIM-Karten-Sperrdienst sollte man immer bei sich tragen. Wichtig sind auch sichere Passwörter und PIN-Code.

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar