Im Casino gibt es mehr als Poker und Roulette

Zum Thema Geld verdienen im Internet gibt es unzählige Artikel und auch Online Casinos werden dabei immer wieder erwähnt. Das sollte man jedoch mit Vorsicht genießen und einige Dinge beachten, damit es nicht zu Verlusten kommt, die finanziell schaden können.

Man muss bei diesen Online Spielen zwischen 2 Arten unterscheiden. Bei der risikoärmeren Variante wird um virtuelles Geld gespielt. Das können, Münzen, Chips uvm. sein. In der Regel kauft man diese mit realen Geld. Viele Anbieter geben aber auch ein tägliches Kontingent an die registrierten Spieler weiter. Bei der zweiten Variante geht es direkt um reales Geld. Verliert man ein Spiel, verliert man echtes Geld. Im Gegenzug kann aber auch echtes Geld gewonnen werden.

Wie kann man seriöse Casinos finden?

Casinos gibt es reichlich. Das sieht man schon am eigenen Postfach, in dem täglich Spam Mails diverser Anbieter landen. Darunter befinden sich zwar auch seriöse Anbieter, aber alleine aufgrund der unerwünschten Werbung würde ich mich dort nicht registrieren.

Bei neuen Nutzern sind viele Casinos oftmals recht spendabel. Nicht selten wird die erste Einzahlung verdoppelt oder gar vervielfacht.

Allerdings sollte man sein Augenmerk nicht allein auf das Startkapital richten, sondern auch auf die einzelnen Spielangebote des Anbieters. Sowohl die Anzahl der unterschiedlichen Spiele als auch die Art, wie diese gespielt werden können sind dabei wichtig. Anhand dieser Kriterien lässt sich aber noch nicht auf die Seriösität eines Casinos schließen. Es gibt jedoch Mittel und Wege, die Seriösität des Anbieters unter die Lupe zu nehmen. Der einfachste und vermutlich auch der schnellste Weg ist Google. Dort kann nach Erfahrungen gesucht werden. Ist ein Casino unseriös, sieht man dies meist schon in den ersten Suchergebnissen. Bewertungsseiten und Foren bieten ebenfalls einen guten Überblick. Wird man hier fündig, sollte man lieber die Finger davon lassen.

Wer sich bereits ein wenig in der Welt der Casinos auskennt, kann sich auch die einzelnen Angebote des Anbieters genauer ansehen. Befinden sich darunter bekannte Namen, kann dies einen ersten Eindruck der Seriösität liefern. Lizenzgeber werden ihre Produkte nicht unseriösen Anbietern zur Verfügung stellen.

Wo kann man spielen?

In erster Linie natürlich im Internet. Dieses besteht aber nicht nur aus einem Browser. Auch Apps verbinden sich mit dem Internet und können ein weitaus besseres Spielvergnügen bieten, als es bei Browser games möglich ist. Leider nutzen manche Anbieter diese Möglichkeit nicht aus und die Funktionalität reicht nicht einmal an die der Webseite heran. Im Zeitalter der Smartphones eigentlich ein Unding. Wenn es eine App gibt, stellt sich auch noch die Frage, für welche Betriebssysteme diese zur Verfügung? Natürlich gibt es auch reale Orte, die dazu auch noch eine recht interessante Geschichte haben, wie es bei Atlantic City der Fall ist. Die meisten werden aber vermutlich die virtuellen Casinos bevorzugen. Eine Reise in die Staaten kostet schließlich auch eine Menge Geld.

Egal wie erfolgreich manche Spieler auch sein mögen. Das heisst noch lange nicht, dass man auch laufend gewinnt oder das Gewinnen erlernen kann. Es ist und bleibt ein Glücksspiel, nicht mehr und nicht weniger. In erster Linie soll das Spielen Spaß machen. Daher ist es wichtig, sich ein Limit zu setzen und dieses auf keinen Fall zu überschreiten. Das kann schwerer sein, als so manch einer denkt.

Was kann in Casinos gespielt werden?

Die Klassiker sind sicher Blackjack und Roulette. Auch Poker ist ein sehr beliebtes Kartenspiel. Dazu kommen aber auch noch jede Menge Microgames. Das können kleine Action-, Strategie-, Puzzle- oder Rollenspielen sein. Oft werden bekannte Spiele in Slots verpackt. Meist können die Spiele auch ohne echtes Geld gespielt werden. Entweder als Demo oder mit virtuellem Geld. Sollte das nicht möglich sein, würde ich mir ein anderes Casino suchen.

Glücksspiel kann süchtig machen.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar