So verwendet man ein VPN auf einem iPhone oder iPad

Wenn man ein VPN auf dem iPhone einrichtet, hat man Privatsphäre beim Surfen im Internet, Zugriff auf gesperrte Videos und Websites sowie Sicherheit, wenn man mit einem öffentlichen WLAN verbunden ist. Wir zeigen Schritt für Schritt, wie man loslegen kann. Wer sich in der Einstellungs-App auf dem iPhone oder iPad umsieht, hat vielleicht eine Option für ein VPN gesehen. Dieses kann man zwar manuell konfigurieren, aber das ist nicht wirklich nötig, da moderne VPN-Apps dies alles automatisch erledigen. Obwohl es wirklich einfach ist, ein VPN zu installieren und zu verwenden, erklären wir noch einmal alles, was man wissen muss, einschließlich der Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Verbindung mit einem Server.

Quelle: pexels.com

Warum ein VPN auf einem iPhone verwenden?

Es gibt verschiedene Gründe für die Verwendung eines VPNs, einschließlich Datenschutz, Sicherheit und Freigabe von Inhalten.

Wenn man sicherstellen möchte, dass das Surfen im Internet privat und sicher ist, hilft ein VPN. Es verschlüsselt die Daten zwischen Ihrem iPhone oder iPad und dem Internet und verhindert, dass der Internet-Provider sieht, welche Websites besucht werden, und hilft außerdem dabei, dass man auf Websites anonym bleibt (außer natürlich, wenn man sich dort anmeldet). Wenn das Land, in dem man lebt, bestimmte Teile des Internets zensiert, kann ein VPN helfen, diese Beschränkungen zu umgehen. Möchte man regionale Beschränkungen für Streaming-Dienste und Websites umgehen, dann ist ein VPN die Lösung.

Bei öffentlichem WLAN kann man sich in der Regel ohne Eingabe eines Passworts verbinden, und das bedeutet, dass die persönlichen Daten gefährdet sind. Ein VPN bietet jedoch Verschlüsselung (wie ein passwortgeschütztes WLAN-Netzwerk), sodass das Internet an Flughäfen, Cafés, Hotels und anderen Orten sicher genutzt werden kann.

Will man aus der Ferne auf das eigene Heim- oder Arbeitsnetzwerk zugreifen, kann ein eigenes VPN eingerichtet werden. Dieser Artikel beschreibt, wie aus der Ferne auf einen Mac zugegriffen werden kann. Die meisten Menschen benötigen ein VPN, um auf Streaming-Dienste oder Sportveranstaltungen zuzugreifen, die in ihrem Land nicht verfügbar sind.  So kann man zum Beispiel die US-Netflix-Bibliothek von Großbritannien aus ansehen oder den BBC iPlayer von den USA aus. Meldet man sich für ein Abonnement an, lässt sich der VPN-Dienst auf allen Geräten nutzen, nicht nur auf iPhone oder iPad. Wir haben auch Artikel, die erklären, wie man ein VPN auf einem Mac einrichtet, und eine Anleitung zum Einrichten eines VPN auf einem Apple TV.

In diesem Artikel verwenden wir NordVPN, da es unsere derzeitige Top-Auswahl ist, aber es gibt natürlich noch viele andere, zwischen denen man wählen kann. In unserer Übersicht der besten VPNs für das iPhone gibt es auch Alternativen.

Wie man ein VPN auf dem iPhone oder iPad installiert

Obwohl es leichte Unterschiede bei den Optionen und Einstellungen geben kann, gelten die Schritte hier für die meisten VPN-Apps, nicht nur für Nord.

  1. Man meldet sich zunächst an und erstellt ein Konto auf der Website des VPN-Anbieters. 
  2. Lade eine der VPN-Apps auf das iPhone oder iPad herunter.
  3. Öffnende die App, tippe auf die Schaltfläche LOG IN und Geiz die Kontodaten ein, die in Schritt 1 erstellt wurden.
  4. Bei der Frage, ob Benachrichtigungen zugelassen werden sollen, kann die persönliche Präferenz gewählt werden: Sie sind nicht zwingend erforderlich.
  5. Tippe auf die Schaltfläche Quick Connect.
  6. Man wird gefragt, ob man die Genehmigung erteilen möchten. Klicke auf “Got it”, um zu genehmigen.
  7. Nun kommt eine Meldung, dass Der VPN Anbieter VPN-Konfigurationen hinzufügen möchte. Dies ist der Teil der automatischen Einrichtung, daher kann man auf Zulassen klicken.
  8. Man wird möglicherweise aufgefordert, einen Passcode einzugeben, oder es wird Touch ID oder Face ID verwendet, um diese Erlaubnis zu erteilen. Dieser Vorgang ermöglicht es dem VPN, eine VPN-Einstellung auf dem Telefon einzurichten – Dies kann man unter Einstellungen > Allgemein sehen.
  9. Nun sollte man mit dem besten Server verbunden sein, der automatisch von der Quick Connect-Funktion ausgewählt wird. Dieser befindet sich normalerweise im selben Land wie man selbst.
  10. Während die Verbindung läuft, wird der gesamte Internetverkehr von dem iPhone über diesen Server geleitet und ist verschlüsselt. Man kann zu anderen Apps wechseln und alles sollte wie gewohnt funktionieren, obwohl bestimmte Banking-Apps möglicherweise nicht funktionieren, da sie selbst eine Verschlüsselung bieten, sodass kein VPN verwendet werden sollte, wenn man die Online-Bank-App nutzt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top