Studium Apps – Unverzichtbare Anwendungen

Smartphones dienen nicht nur dem Internet surfen und Sozialer Netzwerke, sondern bieten für Studenten eine große Hilfestellung im Unialltag an. Dies erleichtert die Organisation, Zeitmanagement, Lernen, Vorbereitung auf Prüfungen und Hausarbeiten. Mittlerweile gibt es eine breite Angebotspalette, von der man profitieren kann.

Quelle: unsplash.com

Bessere Organisation

Strukturiertes Zeitmanagement ist besonders während des Studiums wichtig, um alle stressigen Phasen und Herausforderungen mit Erfolg zu meistern. Umso organisierter das Leben ist, desto geringer besteht die Gefahr in Vergessenheit oder in Panik zu geraten.

  • Do – Ob To-Do-Listen Erstellung, Notizen oder Termine, die App wird als Multitalent bezeichnet. Die Synchronition von Daten ist mit der Übertragung über den Computer möglich.
  • Evernote – Die beste App in Sachen Notizen für das Studium. Audio- und Bilddateien oder in Textform können gesammelt werden. Mit einer optimierten Suchfunktion wird ein Überblick geboten.
  • iStudiez – Prüfungs- und Abgabetermine verpasst man nicht mehr, denn die praktische App hilft Prioritäten festzulegen.
Quelle: unsplash.com

Apps fürs bessere Lernen

Die Zahl der Studenten, die Apps in ihrem Alltag nutzen, steigt ständig. Mittlerweile können diese Apps nicht mehr nur auf Handys, sondern auch auf Tablets genutzt werden. Gerade das Angebot an Apps zur Förderung der strategischen Fähigkeiten nimmt unter Studenten stetig zu. So werden beispielsweise immer häufiger Poker-Apps heruntergeladen, welche dafür bekannt sind, die Konzentration und das numerische Denken zu trainieren.

Effektiver lernen, Klausuren und Präsentationen mit Spaß und Leichtigkeit vorbereiten. Die Apps sorgen dafür, dass man mehr Freude am Lernen hat und am Ende des Tages Zeit übrig bleibt für Freizeitaktivitäten.

  • Mindjet Maps – Mindmaps helfen, Struktur zu bilden und Ordnung reinzubringen, wie beispielsweise für Präsentationen. Auch unterwegs geht dies wunderbar.
  • BRAINYOO – Eine Karteikarten App, dort wird in Lernmodis auswendig gelernt und Inhalte perfektioniert.
  • Canva – Mit dieser Design-App lassen sich Schaubilder, Infografiken und Präsentationen erstellen. Drop und Draft lässt Vorlagen einfach erstellen.
  • Karteikasten Trainer+ – Diese App wurde selbst von Studierenden kreiert. Ob Englisch, Spanisch oder Französisch, in drei Modis lässt sich abfragen. Auch lassen sich Formeln erstellen, für die gelernt werden kann. Das Punktesammeln für jede Lernsession sorgt für weitere Motivation.
  • Formelsammlung Mathe – Hier werden die wichtigsten Formeln von der Grundschule bis zum Studium aufgeführt. Man hat Zugriff auf diverse Formeln, die benötigt werden oder schonmal im Unterricht vorkamen.

Nachschlagen und Sprachen

Fester Bestandteil sind in vielen Studiengängen das Sprachen lernen. Selbst wenn man nur die Englischkenntnisse verbessern möchte, sind diese hilfreich. Wörterbücher- und Nachschlagewerte gelten auch als selbstverständlich. Endloses Suchen und Blättern war gestern.

  • cc – Das Online-Wörterbuch ist beliebt und mehr oder weniger eine Pflicht für jeder Student. Offline kann man es auch nutzen. Es ist unverzichtbar.
  • Duolingo – Die Anwendung gehört zu den besten Sprachelern-Apps. Spanisch- und Französisch Kenntnisse lassen sich in kurzer Zeit aufbauen.
  • MosaLingua – Die App basiert auf Prinzipien der kognitiven Wissenschaft, dabei werden erst die nützlichsten Wörter gelernt, damit dies dann im Langzeitgedächtnis nach einer gewissen Zeit gespeichert wird.

Geld sparen

Gerade Studierende haben oft mit ihrem Geldbeutel zu kämpfen, deshalb empfiehlt sich neue Möglichkeiten, die zum Sparen beitragen auszuprobieren. Egal ob beim Einkauf oder Mobilität es gibt verschiedene Dinge für cleveres Finanzmanagement.

  • BlaBlaCar – Wer von einem Ort zum anderen gelangen möchte, bucht über die BlaBlaCar App. Zwischen Unistädten besteht ein großes Angebot an Mitfahrgelegenheiten.
  • MoneyControl – Dieses Haushaltsbuch ist nicht nur hilfreich für Familien, sondern auch für Wohngemeinschaften. In diesem werden Einnahmen und Ausgaben erfasst, bei dem erkennt werden kann, wo man sparen könnte.
  • Urlaubsguru Reise Schnäppchen – Nach den Prüfungsphasen ist auch mal eine Erholung nötig, die App bietet preiswerte Reisen an, die als Push-Nachricht auf dem Display erscheinen.
  • Schnäppchenfuchs – egal ob Bekleidung, Reiseangebote oder Technik, mit der Schnäppchen App lässt sich auch mit niedrigem Geldbeutel etwas Schönes leisten.

Welche Apps letztendlich Studierende nutzen, hängt von individuellen Bedürfnissen und Wünschen ab. Die ein oder andere wird sicher schon genutzt und dient als alltäglicher Helfer im Studentenalltag. Es werden immer wieder neue Apps entwickelt und wir können uns auf weitere Helfer freuen!

Bitte beachten: Glücksspiel kann süchtig machen. Teilnahme erst ab 18 Jahren. Weitere Infos unter: www.spielen-mit-verantwortung.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top