Vermeiden Sie diese Fehler beim Spielen in Online Casinos

Das Spielen in Online Casinos findet eine immer größere Fangemeinde, und es gibt viele Gamer, die eigene Tipps und Tricks entwickelt haben, um ihre Siegeschancen zu maximieren. Natürlich bleibt der Casinobesuch am Ende immer noch Glücksspiel, weshalb Fortuna das letzte Wort behält. Dennoch kann mit dem richtigen Spielverhalten das Meiste aus dem Gambling herausgeholt werden.

Quelle: pexels.com

Besonders interessant in dieser Hinsicht ist, dass es klassische Fehler gibt. Es sind Stolperfallen, in die auch erfahrene Spieler immer wieder tappen. Wenn Sie sich dafür interessieren, wie Sie Ihre Performance in der virtuellen Spielhalle verbessern können, finden Sie in diesem Artikel die häufigsten Stolperfallen, die sich leicht vermeiden lassen. Dabei handelt es sich meist um Kleinigkeiten oder logische Dinge. Doch wenn an diesen Stellschrauben gedreht wird, können Sie schon bald eine Verbesserung beim Spielen deutlich spüren und die lukrativsten Bonusangebote nutzen, die es ermöglichen, kostenlos Book of Ra zu spielen.

Nutzen Sie Boni

Viele Spieler informieren sich leider nicht darüber, welches Online Casino die besten Boni zur Verfügung stellt. Oftmals wird einfach der nächstbeste Anbieter ausgewählt, der mit einer attraktiven Promotion lockt. Allerdings gibt es viele Details, die sich stark auf die Effektivität einzelner Prämien auswirken können.

Wenn Sie sich beispielsweise für einen Einzahlungsbonus interessieren, gilt, dass Sie dem maximalen Bonusbetrag nicht unbedingt den größten Wert beimessen sollten. Auch wenn es verlockend aussieht, wenn ein Casino große Summen wie zum Beispiel 500 Euro oder 1000 Euro verspricht, bringen diese umfangreichen Beträge auch Nachteile mit.

So können diese großen Angebote oftmals nur für schwächere Bonusquoten freigeschaltet werden. Damit sind die Prozentsätze gemeint, mit denen der Umfang Ihrer Prämie berechnet wird. Ihre Einzahlung wird zwar verdoppelt, allerdings müssen Sie auch ganze 1000 Euro aus eigener Tasche bezahlen, um den Betrag erhalten zu können. Für neue Spieler kann dies eine beachtliche Hürde darstellen, weshalb sie also auch mit einem viel geringeren Bonusbetrag rechnen müssen.

Anstatt auf die maximalen Bonusbeträge zu achten, empfiehlt es sich stattdessen auf eine effiziente Bonusquote Wert zu legen. So können Sie in Online Casinos beispielsweise auch Quoten von 150% oder 200% finden. Der Vorteil kann am zuvor verwendeten Beispiel erläutert werden. Während Sie bei einem 100% Bonus eine Einzahlung von 1000 Euro benötigen, um 1000 Euro Prämie zu erhalten, wird bei einem Bonus von 200% nur eine Einzahlung mit 500 Euro vorausgesetzt, um dasselbe Ergebnis zu erzielen.

Achten Sie auf die Umsatzbedingungen

Eine weitere Sache, die den Nutzen von Promotionen einschränken kann, sind die Umsatzbedingungen. Dieser Wert wird nicht direkt bei der Beschreibung des Bonus erwähnt und muss meistens separat in den Bonusbedingungen oder den AGB nachgelesen werden. Unerfahrene Spieler aktivieren also oftmals eine Promotion, ohne sich zuvor über die Umsatzbedingungen informiert zu haben. Dies wird spätestens bei der geplanten Auszahlung der Prämie zum Problem.

So bestimmt die Umsatzbedingung, ab wann sich ein Spieler den Bonusbetrag in Echtgeld auszahlen lassen kann. Eine gängige Höhe für die Umsatzbedingung liegt bei dem 40-fachen des erhaltenen Bonusbetrags. Wenn erneut unser Beispiel eines Bonusbetrags von 1000 Euro herangezogen wird, gilt es also, ganze 40000 Euro im Casino umzusetzen, bevor der Spieler eine Auszahlung beantragen kann. Auf die Spieler, die sich diesen Durchspielbedingungen nicht bewusst sind, erwartet also ein böses Erwachen, wenn sie ihr Guthaben abheben möchten. Daher ist es einer der größten Fehler, sich im Vorfeld nicht über die Rollover-Vorgaben der Promotion zu informieren.

Bedenken Sie den RTP-Wert Ihrer bevorzugten Spiele

Auch wenn manche sich nicht über ihre Spiele schlau machen, kann das negative Konsequenzen nach sich ziehen. Natürlich ist es wichtig, die Games auszuwählen, die einem am besten gefallen.

Das gilt vor allem heutzutage, da sich die fünf größten Gaming-Technologie-Trends im Jahr 2022 auch auf die Casino-Branche auswirken. So bieten auch Glücksspiele so schöne Grafiken und ausgeklügelte Spielmechaniken wie noch nie. Nichtsdestotrotz ist es bei der Spielauswahl ebenso wichtig, dass der jeweilige Titel dem Spieler möglichst faire Gewinnchancen ermöglicht.

Ein Richtwert, der von den Gewinnchancen eines Slots spricht, ist der RTP-Wert, der für Return to Player steht. Dieser Wert wird in Prozenten angegeben, die in der Regel über einer Marke 97% angesiedelt sind. Dieser Prozentwert verweist darauf, wie viel des eingezahlten Geldes wieder als Gewinne ausgegeben wurde. Da der RTP-Wert den absoluten Durchschnitt aller Spieler abbildet, hilft er nicht, die individuellen Gewinnchancen einzuschätzen. Allerdings ist es möglich, mit ihm als Richtschnur, unseriöse Slots, die unterdurchschnittliche Gewinnchancen bieten, direkt zu erkennen und sich von ihnen fernzuhalten.

Vermeiden Sie Ein- und Auszahlungsgebühren

Jeder Spieler möchte im Kontext von Glücksspielportalen das Meiste aus seinem Geld herausholen. Eine verständliche Haltung – ein Aspekt, der im alltäglichen Ablauf eines Casinobesuchs ansteht, verringert allerdings die effektive Höhe der Ein- und Auszahlung. Zwar kaum merklich, langfristig summieren sich die kleinen Ausgaben jedoch. Die Rede ist von Gebühren, die für Transaktionen erhoben werden. So kann es sein, dass Casinos oder Zahlungsdienstleister für Ein- oder Auszahlungen Gebühren erheben. Langfristig ist es also spürbar, sich nicht für einen gebührenfreien Anbieter zu entscheiden, bevor diese Unkosten allzu sehr zu Buche schlagen.

Wissen Sie wann Schluss ist

Der wohl bekannteste Fehler, dem auch erfahrene Spieler erliegen, ist es, sich mitreißen zu lassen, zu viel einzusetzen und Gewinne am Ende wieder zu verlieren. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass sich Spieler nicht nur auf Gaming-Technologien verlassen, sondern sich vor dem Beginn einer Spielsession eine klare Strategie zurechtlegen. Im Fall von Glücksspielen sind die wichtigsten Bestandteile einer Strategie, zu bestimmen, wie hoch das Budget ist, mit dem gespielt werden kann, und wie mit Verlusten umzugehen ist.

Einer der größten Fehler ist es, sich nach einem Verlust von der Frustration übermannen zu lassen und ungezielt immer mehr Geld einzusetzen. In der Regel führt dieses Verhalten nur zu weiteren Verlusten. Das Gleiche gilt bei einer Glückssträhne. Wenn Sie in einer Spielsession ein zuvor festgelegtes Ziel erreicht haben, lassen Sie es erstmal auf sich beruhen und erfreuen Sie sich am Gewinn, anstatt ihn gleich wieder aufs Spiel zu setzen.

Bitte beachten: Glücksspiel kann süchtig machen. Teilnahme erst ab 18 Jahren. Weitere Infos unter: www.spielen-mit-verantwortung.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top