Die populärsten Apps in Deutschland für diesen Sommer

Der Sommer kommt und passend dazu zeigen wir euch an dieser Stelle die populärsten Apps zum Verreisen oder für Unternehmungen vor der eigenen Haustür.

Quelle: pexels.com

Darf ich das?

Die Darf ich das?-App hilft dem Nutzer dabei, zu überblicken, in welchem Bundesland und welcher Region derzeit welche Corona-Maßnahmen gelten. Dies ist insbesondere hilfreich, wenn Reisen oder Kurztrips in andere Bundesländer geplant sind. Dabei kann man nach Themen filtern, beispielsweise ob Bars oder Kinos geöffnet haben oder ob es derzeit eine Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln gibt.

Betriebssystem: iOS und Android.

Kosten: kostenlos.

Luca-App

Die Luca-App dient dem Einchecken an Orten, an denen die Höchstanzahl der Personen beschränkt ist. Nach dem Hinterlegen der persönlichen Daten wird ein QR-Code generiert, der sich minütlich verändert und gescannt werden kann. Diese App könnte sich an Orten wie Beachclubs oder bei Veranstaltungen wie Volksfesten als nützlich erweisen.

Betriebssystem: iOS und Android.

Kosten: kostenlos.

Tripadvisor

Soll es dieses Jahr in den Urlaub gehen? Dann ist der Tripadvisor die passende App. Hier lassen sich Preise vergleichen und Hotels buchen. Außerdem kann man Sehenswürdigkeiten und Restaurants abchecken und bequem per App Tickets buchen oder einen Tisch reservieren. Im Anschluss kann alles bewertet werden.

Ein Fun-Fact: Die Tripadvisor-App wird derzeit vor allem von Fußballfans runtergehalten. Gerade diesen Sommer reisen wieder nämlich viele ans wieder durch ganz Europa um die EM-Spiele zu verfolgen. Aus diesem Grund werden auch Sportwetten-Apps wieder vermehrt genutzt. Gerade neue Sportwettenanbieter liegen in den Downloadstatistiken besonders weit vorne.

Betriebssystem: iOS und Android.

Kosten: kostenlos

Detour

Die App Detour bietet Audiotouren für verschiedene Touristenstädte an. Das Ganze funktioniert per GPS. Der Nutzer hört je nach Ort, an dem er sich befindet, passende Geschichten und Informationen. Die Detour-App ermöglicht auch Gruppen-Touren. Allerdings sind alle Touren nur auf Englisch abrufbar.

Betriebssystem: iOS und Android.

Kosten: kostenlose Basisversion.

Naviki

Naviki funktioniert wie ein Navigationsgerät für das Fahrrad. Man kann dabei wählen, ob man eine Route für den Alltag, für seine Freizeit, das Mountain­bike, das Rennrad oder S-Pedelec sucht. Außerdem ist es möglich, eine beliebige Route in einer bestimmten Länge von einem Ausgangspunkt erstellen zu lassen. So entdeckt man immer wieder neue Radtouren.

Betriebssystem: iOS und Android.

Kosten: Kostenlose Basisversion, einmalig 5,49 Euro für Mountainbike-Karten, Offline-Karten für einmalig 5,49 Euro.

komoot

Die App komoot ist eine Navigations-App und ein Tourenplaner, der sich dem Nutzer und seiner Bewegungsart anpasst. Die Zielgruppe sind Wanderer, Radfahrer und Bergsteiger. Der Nutzer erhält Zugriff auf weltweites Kartenmaterial, das auch offline abgerufen werden kann. Man kann entweder selbst eine Route planen oder sich eine erstellen lassen. Die vorgeschlagene Tour unterscheidet sich dann je nachdem, wie der Nutzer unterwegs ist. Neben dem eigentlichen Weg gibt die App Auskunft über Höhenmeter, Zeit und die Wegtypen der Tour. Die Fotofunktion kann Fotos direkt dem jeweiligen Aufenthaltsort der Karte zuordnen. Ambitionierte Outdoor-Freunde können sich ihre Durchschnittsgeschwindigkeit anzeigen lassen.

Betriebssystem: iOS und Android.

Kosten: Kostenlose Basisversion.

Gesundheitswetter-App

Die Gesundheitswetter-App ist die neue App vom Deutschen Wetterdienst (DWD). Sie warnt an beliebigen Orten Deutschlands vor UV-Strahlung und Hitze. Außerdem beinhaltet sie eine Pollenflugvorhersage und zeigt auch die gefühlte Temperatur an. Für wetterfühlige Menschen enthält sie Informationen zu bestimmten Beschwerden.

Betriebssystem: iOS und Android.

Kosten: einmalig 0,99 Cent.

Regenradar

Diese App ist besonders bei wechselhaftem Wetter unverzichtbar. Sie zeigt das aktuelle RegenRadar für Deutschland, Österreich und die Schweiz in einer Zeitspanne von bis zu 90 Minuten in die Zukunft an. Per Standortbestimmung kann die App zielgenau Auskunft über die aktuelle Regenwahrscheinlichkeit geben. Jede Viertelstunde erfolgt ein neuer Abgleich mit Daten von WetterOnline.

Betriebssystem: iOS und Android.

Kosten: kostenlos.

 Biergartenfreunde.de

Die App Biergartenfreunde.de zeigt an, wo der nächste Biergarten ist. Dazu erhält man Informationen darüber, wie die Öffnungszeiten sind, wie viel Plätze frei sind, ob der Biergarten barrierefrei ist, eigenes Essen mitgebracht werden kann, ein Spielplatz vorhanden ist, W-Lan zur Verfügung steht etc. Per Routenplaner wird der Nutzer direkt zum Biergarten geführt.

Betriebssystem: iOS und Android.

Kosten: kostenlos.

 RiverApp

Die RiverApp ist ein Must-have für Wassersportler. Hier werden Wasserstände mit Pegeldaten aus über 20.000 Messstellen aus 15 Ländern in Europa und Amerika ausgewertet. Außerdem enthalten sind u.a. eine Flusskarte mit Ein- und Ausstiegsmarkierungen und über 2500 Flussabschnitte für Kajakfahrer.

Betriebssystem: iOS und Android.

Kosten: kostenlose Basisversion.

 SafeTrx

Apropos Wassersport. SafeTrx ist eine Tracking-App der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. Über diese gelingt es der Seenotleitung leichter in Not geratene Surfer, Angler oder Bootfahrer in der Nord- oder Ostsee zu finden. Auch stellt sie eine Absicherung dar, falls ein Funkgerät an Board ausfällt.

Betriebssystem: iOS und Android.

Kosten: kostenlos.

SteakMate

Sommerzeit ist Grillzeit. Damit das Fleisch auch genauso wird wie gewünscht, hilft die App SteakMate. Alles, was man machen muss, ist die Steak-Art, dessen Dicke und den gewünschten Garzustand auszuwählen. Der Rest geht fast von allein. Mithilfe eines Timers weiß der Nutzer ganz genau, wann das Steak gewendet werden muss und wann es fertig ist.

Betriebssystem: iOS und Android.

Kosten: kostenlos.

Vegetarisch Grillen

Vegetarisch Grillen richtet sich an die Fraktion, die zwar gerne grillt, aber genauso gerne auf Fleisch verzichtet. Die App enthält zahlreiche vegetarische und vegane Rezepte und eine Einkaufslisten-Funktion.

Betriebssystem: Android und iOS.

Kosten: kostenlos.

Bitte beachten: Glücksspiel kann süchtig machen. Teilnahme erst ab 18 Jahren. Weitere Infos unter: www.spielen-mit-verantwortung.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top