Digital und praktisch: Lernen mit einer Vokabeltrainer App

So einfach war Vokabeln lernen noch nie! Mit einer speziellen Software kann das Lernen sogar Spaß machen, denn es geht besonders schnell und ist sehr effektiv. Welche Vorteile das Lernen mit einer Vokabeltrainer App bietet und auf welcher Lernmethode es basiert, steht im folgenden Beitrag.

Quelle: Pixabay / geraltPixabay-Lizenz

Lerntempo und Lerninhalte selbst bestimmen

2000 Worte sind nach Expertenmeinung ausreichend, um eine Fremdsprache zumindest für den alltäglichen Gebrauch gut zu beherrschen. Einen Grundwortschatz in Englisch kann man sich zum Beispiel mit einer Englisch Vokabeltrainer App in relativ kurzer Zeit aneignen. Ob die Weltsprache Englisch oder eine andere der insgesamt 7000 weltweiten Sprachen – gute Kenntnisse in einer Fremdsprache sind heutzutage in vielen Bereichen von Vorteil.

Eine spezielle Lernsoftware für das Smartphone macht es möglich, die gewünschten Lerninhalte den individuellen Bedürfnissen anzupassen. Das gilt sowohl für das Lerntempo als auch den Lernumfang. Um die fremden Wörter fest im Langzeitgedächtnis zu verankern, sind häufige Wiederholungen das beste Mittel.

Eine Vokabeltrainer App stellt sich auf die individuellen Fortschritte ein: Sämtliche Wörter, die noch nicht richtig sitzen, werden öfter wiederholt. Um das Lernen selbst kommt zwar niemand herum, doch mit einer App kann man auch mal eben zwischendurch und unterwegs ein paar Vokabeln pauken. Schließlich ist das Smartphone meistens dabei, das Vokabelheft oder das Wörterbuch dagegen nicht.

Karteikartensystem: Vorbild für digitale Lern-Apps

Es ist ein altbewährtes System, das bereits Anfang der 1970er-Jahre entwickelt wurde: das Lernen mit Hilfe von Karteikarten. Bis heute gilt dieses Prinzip als besonders effektiv, um eine neue Sprache zu erlernen.

Ein Karteikasten besteht üblicherweise aus vier bis fünf Fächern. Jedes Fach enthält Karteikarten, die auf der Vorderseite mit dem Wort der neuen Sprache beschrieben sind und auf der Rückseite die Bedeutung in der Muttersprache zeigen. Je nach Lernstand wandert die Karte von einem Fach zum anderen. Regelmäßige Wiederholungen sind dabei wichtig, um zu prüfen, wie sicher die Vokabel bereits im Gehirn abgespeichert wurde.

Moderne Apps zum Vokabeln lernen nutzen dieses System und arbeiten mit ähnlichen Methoden. Der Unterschied: Statt mit 2000 einzelnen Karteikarten und mehr zu arbeiten, ermöglichen digitale Lern-Apps ein komplett papierloses Lernen, das jederzeit und überall in Anspruch genommen werden kann, ohne dabei auf die Vorteile eines effektiven Trainings zu verzichten.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar