Neue Wege zum bargeldlosen Bezahlen

Für die älteren Menschen der Gesellschaft ist es noch immer eine neue Entwicklung, dass es inzwischen verschiedenste Möglichkeiten gibt, um Dinge zu bezahlen. Eigentlich alle dieser neuen Zahlungsmethoden sind erst durch die fortschreitende Technisierung und Digitalisierung der Gesellschaft möglich geworden. Die Zahlung mit Bargeld hat sich jedoch über Jahrhunderte hinweg bewährt. Der Umstieg auf die modernen Techniken ist bei vielen älteren Menschen deshalb auch unerwünscht. Im Gegensatz dazu finden es viele jüngere Mitglieder der Gesellschaft weitaus praktikabler, bargeldlos zu bezahlen. Selbst im Supermarkt ist dies inzwischen kontaktlos möglich. So wird kein schweres Portemonnaie mehr benötigt. Wenige Karten reichen schon aus, um auf alle Gegebenheiten vorbereitet zu sein.

Quelle: pexels.com

Online noch mehr Möglichkeiten

Die Riege an Bezahlverfahren im analogen Leben ist noch überschaubar. Im Internet bieten jedoch immer mehr Finanzdienstleister innovative Ideen an, die den Vorgang erleichtern sollen. Auch neue Entwicklungen auf dem Finanzmarkt befeuern diese Veränderungen. Am Beispiel von Casinos lässt sich der klare Unterschied besonders gut erklären. In den klassischen Casinos, die tatsächlich noch betreten werden müssen, gibt es die Möglichkeit, mit Bargeld oder Karte zu bezahlen. Die Gelder werden in Jetons eingetauscht und das Spiel kann beginnen. Beide Zahlungsformen haben sich schon vor vielen Jahren etabliert und werden von einem großen Anteil an der Bevölkerung genutzt. Im Gegenteil dazu bietet das Online Casino Zahlungsmethoden an, die weit über die beiden beschriebenen hinausgehen. Da online gespielt wird, sind auch alternative Bezahlmethoden notwendig. Bargeld kann leider nicht eingescannt werden, um es so auf das Konto zu übertragen. Hier kommen Dienstleister wie PayPal oder Klarna zum Zug. Diese helfen allen Kunden dabei, kinderleicht zu bezahlen und die Transaktion schnell abzuwickeln. Zusätzlich ist auch die Bezahlung mit Kreditkarte möglich. Hierfür muss lediglich die Nummer angegeben werden und schon kann der Geldtransfer erfolgen. Die Überweisung via Online-Banking kann natürlich auch genutzt werden. Schließlich ist es nicht bei allen Menschen beliebt, immer einen weiteren Dienstleister zwischenzuschalten. Eine direkte Abwicklung über die eigene Hausbank bietet sich insbesondere dann an, wenn ein persönlicher Ansprechpartner verfügbar sein soll, der nicht in einem weit entfernten Callcenter sitzt.

Neue Märkte

In den letzten Jahren haben vor allem Kryptowährungen an Bedeutung gewonnen. Während einige Menschen über diese neue Entwicklung nur lächeln können und diese nicht ernst nehmen, vertrauen andere unter anderem auf Bitcoins. Letztendlich werden die spekulativen Objekte sich wohl so lange auf dem Markt durchsetzen, bis führende Köpfe und einflussreiche Personen das Gegenteil behaupten. Und aufgrund dieser Relevanz ist es auch logisch, dass der Bitcoin online bereits als Zahlungsmittel seinen Einsatz findet.

Es liegt in der Natur der Sache, dass neue Innovationen zunächst immer skeptisch beäugt werden. Dies war bei der Erfindung des Buchs, des Fernsehens und des Internets so. Dennoch haben sich diese Medien durchgesetzt. Und ähnlich wird dies wohl auch bei neuartigen Zahlungsmethoden sein. Wichtig ist dabei allerdings, dass alle Teile der Gesellschaft noch die Möglichkeit haben, auf bewährte Systeme zu vertrauen. Aufgrund der Liebe der Deutschen zum Bargeld wird dieses deshalb in naher Zukunft vermutlich auch nicht abgeschafft. Alle Menschen sollen die Möglichkeit haben, ihr persönlich bevorzugtes Zahlungsmittel zu wählen.

Bitte beachten: Glücksspiel kann süchtig machen. Teilnahme erst ab 18 Jahren. Weitere Infos unter: www.spielen-mit-verantwortung.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top