Beliebte Boni in österreichischen Online Casinos

Auch in Österreich wird gerne um Echtgeld gezockt! Die beliebtesten Plätze für dieses Schauspiel sind online Casinos. Noch vor einigen Jahren war das online Gambling vollkommen unbekannt. Lediglich Insider haben diesen Service in Anspruch genommen. Im Gegensatz zu einem echten Casino hat man online die Möglichkeit sich seinem Bedürfniss nach zu entspannen. Man muss sich nicht an einen Dresscode halten und ist nicht an teure Getränke der Spielhalle gebunden. Der einzige Nachteil ist die fehlende Atmosphäre eines entzückenden Spielhauses.

 

 

Glücksspiel = Risiko + Spannung + Freude/Enttäuschung

 

 

Das Spielerlebnis online unterscheidet sich selbst kaum von dem in einem physischen Casino. Der Mix aus Dopamin, Endorphinen und weiteren Hormonen macht das Zocken zu einer echten Gefühlsachterbahn. Dabei ist es wichtig, den Bezug zu der Realität und somit den „Boden unter den Füßen“ nicht zu verlieren. In der langen Geschichte des Glücksspiels gab es bereits genügend Vorfälle, die in einer Spielsucht geendet haben. Spieler verfallen in den Adrenalinrausch in der Hoffnung wieder einen „Big Win“ zu landen. Dabei wird oft das Geld verspielt, das für den Lebensunterhalt benötigt wird. Jedes gute online Casino führt Präventionsmaßnahmen durch, um einer Spielsucht vorzubeugen. Spieler, die bereits deutliche Anzeichen einer Spielsucht aufweisen, können sich an eine psychologische Beratung wenden.

 

Online Casinos und Boni in Österreich

Speziell in Österreich tauchen in den Suchmaschinen Suchbegriffe wie „Österreich Casino Bonus“ oder „Bonus ohne Einzahlung Österreich“ auf. Auf der Webseite https://topaustriacasinos.at gibt es eine Liste von Casinos, samt Bonus Angebot.

Die Gesetzeslage bezüglich des Glücksspiels ist heikel. Spieler haben jedoch nichts zu befürchten. Die Gesetze bezüglich des Anbietens von Casino Spielen sind ein wenig problematisch. Im folgenden Beitrag erfahren Sie mehr über verfügbare Boni und die Rahmenbedingungen, als auch ein paar Sätze zu dem österreichischen Glücksspielgesetz.

 

Das Bonus Angebot in online Casinos

Bevor man an Hunderte Euros Bonus als Willkommensgeschenk in einem online Casino denkt, muss der Begriff „Bonus“ erst einmal geklärt werden. Das Bonusguthaben unterscheidet sich von dem Realguthaben und ist für Einsätze bei Casino Spielen gedacht. Bevor man sich diese Art von Spielguthaben auszahlen lassen kann, muss das Bonusguthaben mehrfach bei Casino Spielen umgesetzt werden. Bei einem Willkommensbonus handelt es sich sehr oft um einen Einzahlungsbonus. Das bedeutet, dass man diesen Bonus erst nach einer geforderten Mindesteinzahlung erhält. Erst wenn das Realguthaben in der Höhe der Einzahlung verbraucht ist, kann man mit dem Bonus Guthaben weiterspielen.

 

 

Spielguthaben = Bonus Guthaben + Realguthaben

 

 

Die wichtigsten Bonusarten:

 

  •         No-Deposite Bonus

Der No-Deposite Bonus ist eine Möglichkeit im online Casino Spiele um Echtgeld zu spielen, ohne ein Risiko einzugehen. Nach einer erfolgreichen Registrierung wird dem Spieler ein geringes Bonus Guthaben zum Testen einiger Spiele bereitgestellt. Die aus dem Bonus erzielten Gewinne unterliegen überwiegend den Bonusbedingungen und müssen umgesetzt werden.

  •         Einzahlungsbonus

Der Einzahlungsbonus wird meist prozentual auf eine geforderte Einzahlung gewährt. Dieser Bonus unterliegt den von dem Casino gesetzten Rahmenbedingungen. In manchen Casinos muss nicht nur der Bonus, sondern auch das eingezahlte Realguthaben mit umgesetzt werden.

  •         Free Spins

Die von dem Casino genehmigten Freispiele unterscheiden sich von den Free Spins, die man an einem Slot im Verlauf des Spiels gewinnen kann. Diese Freispiele sind sehr oft an einige ausgesuchte Automaten gebunden. Die Gewinne aus diesen Free Spins werden dem Bonus Guthaben gutgeschrieben und unterliegen den Bonus Bedingungen.

 

Bonusbedingungen

 

Boni unterliegen sehr scharfen Rahmenbedingungen. Eine sofortige Auszahlung ist ausgeschlossen. In den meisten online Casinos muss ein Bonus zwischen 25 und 100 Mal umgesetzt werden, bevor er zum Realguthaben wird und frei verfügt werden kann. Verschiedene Spiele wirken sich oft unterschiedlich auf die Umsetzung aus. Tisch- und Kartenspiele haben oft nur eine geringe Wirkung von 10 % auf die Umsetzung. Slots werden meistens zu 100 % verrechnet. Spiele wie Bingo oder Lotto können sich teilweise mit bis zu 200 % auf die Umsetzung auswirken.

 

Beispiel:

·         Ein Bonus von 100 € muss 30 Mal umgesetzt werden.

Bei einer Umsetzungsrate von 100 % müssen Einsätze von 3 000 € gemacht werden. Das bedeutet, dass mit den 100 € ganze 2 900 € gewonnen und im Spiel eingesetzt werden müssen. Danach ist der Bonus zur Auszahlung freigestellt. In jedem Casino ist es unterschiedlich, ob man nach der Umsetzung den Überschuss oder den von Anfang an gewährten Bonus gutgeschrieben bekommt.

 

Das Glücksspiel – Gesetzeslage in Österreich

Nicht jedes seriöse online Casino wird in Österreich als legal angesehen. In Österreich herrscht das> Monopol Gesetz. Vom Staat werden lediglich die Spielstätten des Casinos-Austria Konzerns win2day.at geduldet. Sportwetten können von dritten Anbietern verbreitet und beworben werden, Casino Spiele aber nicht. Der Konzern ist teilprivatisiert und rund ein Drittel des Konzerns ist im Besitz des Staates. Diesbezüglich werfen sich viele Fragen auf:

 

·       Warum darf ein Casino mit einer EU Lizenz seine Dienste nicht in Österreich anbieten?

·       Warum hat Österreich keine eigene Aufsichtsbehörde für Glücksspiele?

·       Warum kann der Inhaber des Konzerns, der Staat, sein eigenes Unternehmen regulieren und beaufsichtigen?

·       Warum werden von den sogenannten „nicht legalen“ online Casinos Steuern von dem Finanzamt eingezogen?

 

Der Casino Spieler braucht nicht mit rechtlichen Konsequenzen rechnen, wenn er die Dienste dritter Casino Anbieter in Anspruch nimmt. Die Lage für Casino Betreiber von Außerhalb ist jedoch komplizierter. Seriöse online Casinos versuchen derzeit den rechtlichen Stand vor dem europäischen Gerichtshof zu klären. Österreichische Spieler werden von den meisten Spielstätten akzeptiert, jedoch darf in Österreich keine Werbung gemacht werden. Das bedeutet einen erheblichen Nachteil im Wettbewerb im Gegensatz zu den staatlichen Casinos. Der Markt für das Glücksspiel ist in Österreich sozusagen geschlossen und es herrscht ein Monopol.

Glücksspiel kann süchtig machen.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar