Apps & Co. erleichtern die Fahrt auf dem E-Scooter

Wer mit einem E-Scooter unterwegs ist, weiß, wie wichtig das richtige Equipment und die dazugehörigen Apps sind. Ohne richtiges Navigationssystem findet man heutzutage in der City kaum noch zurecht. Dazu bedarf das Handy ordentlich Saft, um die Apps am Laufen zu halten und auch das Gefährt kommt ohne Strom nicht auf Touren.

Quelle: pexels.com

Mit den Elektrorollern kam gleichzeitig eine ganze Flut an neuen Apps auf den Markt. Gerade wenn es um den Verleih eines Gerätes geht, funktioniert dieser bei Tier & Co. nicht mehr ohne eine dazugehörige App. In dieser lassen sich Roller suchen, finden und buchen.

Für Besitzer eines eigenen eScooter mit Straßenzulassung kommen wie oben bereits erwähnt einige andere wichtige Apps zum Einsatz. Ein Blick auf den Handydisplay kann da schnell unübersichtlich werden.

Damit du in Zukunft den Überblick behältst, zeigen wir in den nächsten Zeilen eine unverzichtbare App, wenn du mit deinem Scooter unterwegs bist.

Dazu stellen wir ein cooles komplettes Computersystem vor.

Google Maps: Für eine ordentliche Navigation

Ein echter Klassiker, vermutlich denkst du dir jetzt: Ehrlich? Natürlich! Google Maps gehört unter den Navigationssystemen, zum Nonplusultra.

Zum einen birgt die App einen gewaltigen Vorteil, indem du ohne Datenvolumen den richtigen Weg findest, da die Karten heruntergeladen werden können. Darüber hinaus zeigt sie dir Staus im Berufsverkehr an, was nun als eScooter Fahrer nicht sonderlich interessant klingt.

Cobi: Das Komplettsystem

Cobi stellt ein Rundum-sorglos-Paket für dich als Scooter Liebhaber zur Verfügung. Denn wie schnell geschieht es, dass während der Navigation der Handyakku versagt?

Mit Cobi nicht, denn das komplette Computersystem lädt dein Smartphone während der Fahrt.

Für einen stolzen Preis von über 300 Euro fungiert das System zusätzlich noch als Klingel, Alarmanlage, Lichtsystem und Navigation. Cobi lässt sich über eine spezielle App steuern, diese ist im Kaufpreis allerdings inklusive.

Eine weitere coole Funktion stellt der Kilometerzähler. Nicht nur, dass du in Zukunft weißt, wie viele Meter in der City zurückgelegt hast. Sondern anhand der Daten lässt sich einschätzen, wann dem Scooter der Saft ausgeht

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top