Android 4.1 Jelly Bean Update für Samsung Galaxy S3

Nun ist es schon ein paar Tage her, das ich mein Galaxy S3 auf Android 4.1 Jelly Bean aktualisiert habe und ich muss sagen, ich bin begeistert. Das Android Phone war ja vorher schon sehr schnell, aber dieses Update hat noch einmal einen spürbaren Schub in Punkto Geschwindigkeit gebracht.

Aufgefallen ist mir der Schub bei Kleinigkeiten wie dem Löschen von Apps, die ich getestet habe. Hier gibt es jetzt gar keine Wartezeit mehr. Sobald ich die Deinstallation mit OK bestätige, ist sie auch schon erledigt. Auch der Dolphin Browser scheint vom Update zu profitieren. An den eigentlich Ladezeiten ändert sich zwar nichts, da diese von der aktuellen Internetverbindung abhängig sind, aber insgesamt funktioniert der Seitenaufbau noch flüssiger als zuvor.

Optisch konnte ich keine großen Veränderungen feststellen. Wäre die Aktualisierung automatisch im Hintergrund ausgeführt worden, dann hätte ich mich nur hin und wieder gewundert, warum der eine oder andere Arbeitsschritt plötzlich so schnell vonstatten geht. Eine sichtbare Veränderung gab es aber doch. Da ich auf meinem Homescreen ein Widget vom Go Task Manager installiert habe, sehe ich immer den gesamten und verfügbaren Speicher meines Handys. Beide Werte sind nun höher als zuvor. Hatte ich um die 720 MB Speicher, liegt er nun bei mehr als 800 MB. Frei hatte ich bei meinen installierten Apps immer nur um die 320 MB. Jetzt kann ich mich über mehr als 400 MB freuen, wenn ich alle Apps beende.

Ganz so einfach ging die Installation des neuen Systems allerdings nicht. Nachdem ich mehrfach per OTA versucht habe, an die aktuellen Daten zu kommen, habe ich es nach einem Tag aufgegeben. Ich erhielt nur immer die Meldung, das der Zugriff auf den Aktualisierungsserver in der Reihenfolge der Anfragen gestattet wird und solle es später erneut probieren. Irgendwann war mir später aber zu spät und ich habe KIES auf meinem MacBook Pro installiert und dort das Update durchführen lassen. Alles ging schnell und problemlos vonstatten. Nach wenigen Minuten war die Firmware bereits auf dem Android Phone und wurde installiert. Nach einer kurzen Aktualisierung aller Apps konnte ich auch schon wieder normal weiter arbeiten. Leider müssen Besitzer eines gebrandeten Geräts zum Teil noch ein wenig Geduld haben, bis sie auch in den Genuss der neuen Android Version kommen.

Ich bin jetzt einfach nur noch begeistert von meinem Galaxy S3. Mit der neuen Android Version und der super Hardware habe ich ein Smartphone, bei dem die meisten Netbooks mehr als neidisch werden. Zum reinen telefonieren und simsen ist das Gerät viel zu schade 😉

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar