Blockchain: Anwendungen und Potenziale

Quelle: pexels.com

Für den Einstieg in die Blockchain ist es wichtig, sich mit einigen Begriffen vertraut zu machen, die in direktem Zusammenhang mit dem Thema stehen. Diese Konzepte haben dafür gesorgt, dass diese Technologie im Laufe der Jahre immer beliebter wurde, und sie helfen uns dabei, alle Blockchain-Ressourcen bequem und richtig zu nutzen. Das sind folgende Begriffe:

  • Dezentralisierung des Vertrauens;
  • Intelligente Verträge;
  • Interne Blockchain-Blöcke;
  • Konsensuale Algorithmen;
  • Interne Blockchain-Knoten.

Um zu verstehen, was jeder dieser Begriffe bedeutet und danach mit Bitcoin System App von Kryptowährungen, die auf Blockchain basieren, zu profitieren, haben wir diese Begriffe definiert und ihre Unterscheidungsmerkmale untersucht.

  1. Dezentralisierung des Vertrauens. Die meisten Informationsspeicher verfügen auf höchster Ebene über eine spezielle Behörde, die die zentrale Kontrolle über alle Daten und Transaktionen innerhalb des Netzes ausübt.  Im Falle der Blockchain funktionieren die Dinge ganz anders. Hier gibt es keine bestimmte Person oder Stelle, die für die Verwaltung der Informationen zuständig ist. Das Verfahren ist dezentralisiert, was bedeutet, dass die Nutzer des Netzes eine größere Garantie für Unabhängigkeit, Handlungsfreiheit und Sicherheit der Datenspeicherung haben.
  2. Intelligente Verträge. Jedes Blockchain-Netzwerk, das für die Zusammenarbeit zwischen zwei oder mehreren Unternehmen oder Organisationen eingerichtet wird, muss Regeln und Algorithmen für die Aktionen enthalten, die die Aktivitäten innerhalb der Blockchain steuern. Um die Erstellung des Regelwerks zu vereinfachen und für alle Beteiligten komfortabel zu gestalten, gibt es spezielle Protokolle oder Codes, die als “Smart Contracts” (Intelligente Verträge) bezeichnet werden.

Der Umtausch von Vermögenswerten, sei es von Wertpapieren in Form von Aktien, Anleihen und anderen, oder von Währungen in Kryptowährungen, wird von einer Reihe von Bedingungen begleitet, die in Form eines digitalen Codes in den Block geschrieben werden. Genau das ist es, was ein intelligenter Vertrag ist. Es steht allen Teilnehmern des Netzes zum Lernen zur Verfügung, und sie unterzeichnen es, um zu interagieren und zusammenzuarbeiten.

Ein intelligenter Vertrag in einer Blockchain automatisiert den Prozess der Datenspeicherung und der Übertragung von Vermögenswerten, so dass niemand die Einhaltung der Regeln überwachen muss. Der Vorgang wird automatisch durchgeführt.

Zu den Komponenten eines intelligenten Vertrags gehören:

  • Elektronische Unterschrift. Wird von allen Parteien beim Abschluss eines Vertrags verwendet;
  • Ein dezentraler Online-Dienst. Hier werden alle Verträge erfasst;
  • Der Gegenstand des Abkommens. Beinhaltet die in der Einheit zu haltenden Vermögenswerte;
  • Die Bedingungen des Vertrages. Eine Liste der zu beachtenden Regeln.

Das sind die Werkzeuge, mit denen der intelligente Vertrag funktioniert.

Zu den Vorteilen, die bei der Verwendung von intelligenten Verträgen eine große Rolle spielen, gehören die folgenden:

  • Unabhängigkeit von Spezialisten;
  • Sichere Datenspeicherung;
  • Kosteneinsparungen bei der Prozessautomatisierung;
  • Einfacher Betrieb eines intelligenten Vertrags.

Heute sind intelligente Verträge das bequemste Instrument zur Regulierung von Blockchain-Nutzern.

  • Blöcke innerhalb einer Blockchain. Alle Informationen, die in das Blockchain-Netzwerk eingestellt werden, sind in speziellen Blöcken untergebracht. Falls wir einen weiteren Block benötigen, können wir diesen nicht mehr formatieren, sobald er erstellt wurde.

Es wird nur möglich sein, Informationen und Daten in sie zu laden und sie gegebenenfalls zu strukturieren. Auf diese Weise bilden mehrere Blöcke eine bestimmte Kette. Aus diesem Grund enthält das Wort Blockchain den Begriff “Chain”, was auf Englisch “Kette” bedeutet.

  • Konsensuale Algorithmen. Wenn mehrere Unternehmen oder eine bestimmte Organisation ein Blockchain-Netzwerk bilden und darin Blöcke erstellen, legt das Unternehmen die Regeln und den Rahmen fest, die innerhalb der jeweiligen Blockchain beachtet werden müssen.

Da die Maßnahme dezentralisiert ist, gibt es keine spezielle Person, die für die Durchsetzung dieser Vorschriften zuständig ist. Speziell für diesen Zweck gibt es einen einvernehmlichen Algorithmus. Dieser Algorithmus hat die Aufgabe, die Regeln für alle Teilnehmer des Netzes durchzusetzen.

  • Knotenpunkte innerhalb einer Blockchain. Ein Blockchain-Knoten ist eine Art Ressource, die mehrere Blöcke in sich selbst speichert. Dieses Netzwerkformat ermöglicht es seinen Nutzern, schnell auf die richtige Menge an Informationen zuzugreifen, wenn sie sich auf mehreren Blöcken gleichzeitig befinden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top